Catalogue Raisonné

1
Yes
None
1
1000000
search
/catalogue-raisonne/

Catalogue raisonné | Werkverzeichnis

The catalogue raisonné is constantly being extended. | Œuvre Catalog KIM OKURA – choose your favorite →▢ →▢ →▢ thumbnail, list or detail
Thumbnail

WORKS

MEDUSA 2017
MEDUSA 2017 Image
MEDUSA 2017 Radierung Plattengröße 20 x 15 cm, Blattgröße 32 x 25,5 cm handsigniert, handdatiert (17), handnummeriert
ARTIST NOTE: Kaltnadelradierung (dry-point etching), Kupferplatte, AD HOC EDITION K.S. KOK Aufl. 10, E.A. 2, P.P. 1 Druckwerkstatt: ZEIN.at Kalina Strzalkowski
EXHIBITED: Parallel Vienna 2017
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV122
ADDITIONAL: Die Radierung MEDUSA wurde von Kim Okura live auf der Parallel Vienna 2017 unter dem Motto AD HOC EDITION in Kooperation mit der Druckwerkstatt „Under Pressure“ (Raum 509) www.zein.at Kalina Strzalkowski angefertigt
STORMY AUGUST I 2017
STORMY AUGUST I 2017 Image
STORMY AUGUST I 2017 ink on paper 38.8 × 29.5 cm monogrammed and dated 'KOKVIE 2017' verso: titled, signed, Mojo & 2017
ARTIST NOTE: ink on 120 hahnemühle on 250 clairefontaine, experimenting with suminagashi (ink floating)
EXHIBITED: ___
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV105
ADDITIONAL: ___
[gallery columns="6" ids="7487,7482,7465,7464,7463,7462"]
STORMY AUGUST II 2017
STORMY AUGUST II 2017 Image
STORMY AUGUST II 2017 ink on paper 38.8 × 29.5 cm monogrammed and dated 'KOKVIE 2017' verso: titled, signed, Mojo & 2017
ARTIST NOTE: ink on 120 hahnemühle on 250 clairefontaine, experimenting with suminagashi (ink floating)
PROVENANCE: ___
EXHIBITED: ___
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV106
ADDITIONAL: ___
[gallery columns="6" ids="7487,7486,7485,7484,7483"]
MEDIA NOCTE 2016
MEDIA NOCTE 2016 Image
MEDIA NOCTE 2016 acrylic, ink, oil pastel, charcoal on canvas 70 × 90 cm cycle: QUANTUM MONOCHROME monogrammed bottom right Mojo KOKVIE, verso: signed on canvas and inscribed on the stretcher bars: title, workingtitle, Kim Okura Wien 2016 Acryl, Tusche Ölpastellen, Kohle, Firnis, ATV32
ARTIST NOTE: working title: harbour bay at midnight, start approx. march 2015 executed in 2016, Guggenheimrahmen vollholz, silber fol.
EXHIBITED: LUXURY WAR | Galerie Fuenfvorzwoelf, Vienna AUT | 15. – 30. September 2016 | group exhibition KIM OKURA ‚INSPECTIO‘ | Xcom Datensysteme, 1060 Vienna AUT | March 31–April 30 2017 | solo exhibition
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV32 [gallery columns="6" ids="7642,7641"]
MULTI PENETRATION 2017
MULTI PENETRATION 2017 Image
MULTI PENETRATION (OBJECT) 2017 30 × 21 x 6 cm acrylic, wire, cardboards (allows double-sided suspending) monogrammed, dated, signed: middle layer, bottom (visible)
ARTIST NOTE: Das Objekt ist erarbeitet und hat nun seine eigene Verantwortung. Okura-Rorschach Outcome OKO, beidseitig hängbar (siehe Anhang-Bilder)
EXHIBITED: ___
LITERATURE: ___
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV110
[gallery columns="6" ids="7703,7709,7708,7707,7705,7706"] Multi Penetration Kim Okura Object
ELWMS 2017
ELWMS 2017 Image
EIERLEGENDE WOLLMILCHSAU EGG-LAYING, MILK-BEARING WOOLLY SOW (SCULPTURE) 2017 wire, K1, K2, wood, transformed information paper, acrylic 130 x 90 x 50 cm cycle: Okuras Wolpertinger monogrammed and dated KOKVIE 17
ARTIST NOTE: yes, yes, yes EXHIBITED: CLOSING HALBGASSE | Kim Okura : Miete – Strom – Gas – Essen – Pickerl – VISA is the watchword | Fuenf vor Zwoelf , Vienna, AUT | 30 June 2017 | group exhibition CATALOGUE RAISONNÉ: ATV73
Eierlegende Wollmilchsau ELWMS Kim Okura
Eierlegende Wollmilchsau
Eierlegende Wollmilchsau ELWMS r
ELWMS Kim Okura 2017
Eierlegende-Wollmilchsau
ELWMS exhibition view
ELWMS Exhibition View Kim Okura
exhibition view fuenfvorzwoelf
ELWMS 2017 Kim Okura
ELWMS
ELWMS collage exhibition
Petra Kargl ELWMS
exhibition view img courtesy Petra Kargl 
IN MEDIAS RES 2017
IN MEDIAS RES 2017 Image
IN MEDIAS RES VERBOGEN UND FIXIERT 2017 concrete, iron, steel, powder coating, polyester, acrylic, hemp 108 x 53 x 40 cm
ARTIST NOTE: Workingtitle: Die graue Eminenz 10kg, Reborn Object // Conceptual Art, Beton, Eisen, Stahl, Pulverlack, Polyester, Acryl, Hanf, Buchstaben Collage Namen Zeitungen, Japanpapier
EXHIBITED: 2017 CLOSING HALBGASSE | Kim Okura : Miete – Strom – Gas – Essen – Pickerl – VISA is the watchword | Fuenf vor Zwoelf , Vienna, AUT | 30 June 2017 | group exhibition
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV74
Kim Okura Conceptual Art Reborn Object In Medias Res
Kim Okura: In Medias res Verbogen und Fixiert, Vienna 2017
Conceptual Art Art Object Kim Okura
conceptual art, concrete, iron, steel, powder coating, polyester, acrylic, hemp
In Medias Res verbogen und fixiert Hanf Detail
In Medias Res, Verbogen und Fixiert, Hanf Detail 
Graue Eminenz Detail Fixierung Kim Okura
Workingtitle: Die Graue Eminenz 10kg, Detail Fixierung
In Medias Res verbogen und fixiert Kim Okura
In Medias Res, Kim Okura KOKVIE 2017
MIETE STROM GAS ... 2017
MIETE STROM GAS ... 2017 Image
MIETE STROM GAS ESSEN PICKERL VISA REBORN OBJECT 2017 technopolymer, printed paper, lacquer, light chain 36,5 x 112,4 x 4 cm verso: ANOTHER REBORN KOKVIE 2017 and Mojo
ARTIST NOTE: appropriation art and another „reborn“, hommage to M. Kippenberger and persiflage to this situation, with hanging verso and light chain on top
EXHIBITED: CLOSING HALBGASSE | Kim Okura : Miete – Strom – Gas – Essen – Pickerl – VISA is the watchword | Fuenf vor Zwoelf , Vienna, AUT | 30 June 2017 | group exhibition
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV79
Miete Strom Gas Essen Pickerl VISA Kim Okura
Reborn Art Kim Okura
Reborn Art Kim Okura
Detail beleuchtet Okura Miete Strom Gas Essen Pickerl VISA Kim Okura
Detail beleuchtet Okura Miete Strom Gas Essen Pickerl VISA Kim Okura
Rueckseite Kim Okura
Rueckseite 
Reborn Miete Strom Gas ... Kim Okura
Reborn Miete Strom Gas …
[caption id="attachment_8248" align="alignleft" width="1024"]Miete Strom Gas Kim Okura REBORN OBJEKT Miete Strom Gas ... Kim Okura hommage to M. Kippenberger and persiflage to this situation, exhibition view Halbgasse 7[/caption]
1O1 BABE 2016
1O1 BABE 2016 Image
1O1 BABE 2016 mixed media plastic on sculpture (torso), acrylic, wood maché, cellulose, japanese paper (Wa Shi), metal(wire), feathers, partly coated 106 x 70 x 48 cm cycle: BODIES monogrammed back hip right: Mojo & KOKVIE
ARTIST NOTE: AT die madame (workingtitle) 1O1 BABE (sprich: one o one BABE), teilfirnis bei rot, boden VIP filz
EXHIBITED: LUXURY WAR | Galerie Fuenfvorzwoelf, Vienna AUT | 15. – 30. September 2016 | group exhibition Lange Nacht der Museen | Palais Palffy | 1O1 BABE | Vienna AUT 2016 KIM OKURA KOKVIE RESILIENZEN | Galerie Palais Palffy | 14.–23. November 2016 | solo exhibition current / AKTUELL: 1O1 BABE | sculptur showing | Int. Phantastenmuseum Wien, Josefsplatz 6, 1010 Wien 2017
LITERATURE: Luxury War exhibition catalog / brochure p. 20, Sep 15. 2016 Vienna
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV33
ADDITIONAL (German): 1O1 BABE (sprich: one o one BABE) Plastik auf Skulptur (Torso), Kunststoff, Acryl, Holzmache, Zellulose, Metall (Draht), japanisches Seidenpapier, Federn, teilw. Firnis (rot) H 106 x B 70 x T 48 cm Monogrammiert hintere Hüfte rechts: Mojo & KOKVIE WERKZYKLUS: BODIES
TEXT Umhüllt von Luxus. Wie teuer. Wie kostbar. Ah und oh! Man darf staunen. Wie wundervoll schmückt und schützt dieses kostbare Cape. Doch bei genauerer Betrachtung erkennt man die Misere. Zudem, die Lebensfreude läuft davon. Wie schmierig matschig faulendes Blut läuft sie an ihr herunter – und lässt sie in der Lache ihrer verkauften Träume einfach stehen. Das Exponat 1O1 BABE (Arbeitstitel: Die Madame) war Teil der Installation „Und wie geht es Ihnen so?“. Sie wurde speziell für die Ausstellung „Luxury War“ | atelier-galerie Fuenf vor Zwoelf, Andrew Stix – konzipiert. Sie zeigt eine kontrastreiche Darstellung des von Kim Okura wahrgenommenen aktuellen Zeitgeistes. Die komplexe künstlerische Auseinandersetzung spannt einen Bogen von der verführerischen Welt der Luxusindustrie mit ihren faszinierenden 101 Geschichten, über das gequälte Luxusweibchen bis hin zur fremdbestimmt vor sich hin trällernden Lebensfreude. 101 Designer finden sich auf den, den Luxus Marken nachempfundenen Hängeetiketten wieder. 101 faszinierende Geschichten über die Luxusindustrie, Aufbau, Fall, Begierde, Menschlichkeit, Entwicklung, Glanz und Glamour, Veränderung und Nachhaltigkeit. Jede Marke wurde recherchiert und aufgrund ihrer Geschichte ausgewählt. Die diversen eingebauten ‚Easter Eggs‘ weisen darauf hin, sich trotz aller aktuellen Geschehnisse – die Freude am Leben und den Humor zu bewahren. Auszug, Designer und Marken: CHANEL, LOUIS VUITTON, DIOR, SAINT LAURENT, GIAMBATTISTA VALLI, BRUNELLO CUCINELLI, ERMENEGILDO ZEGNA, HERVÉ LÉGER, LENA HOSCHEK, AIGNER, CAROLINA HERRERA, SALVATORE FERRAGAMO u.v.m. Der Titel 1O1 entstand in Anlehnung an Scheherazades Nächte. Die Künstlerin hat sich ebenfalls nächtelange mit den wundersamen Geschichten der Luxusindustrie auseinandergesetzt. Ihrer Aussage nach, unter anderem auch eine Art Selbstmedikation. Zudem hörte sich Kim Okura während der Fertigung des Kunstwerks zigmal die OV von Pretty Woman an. Fasziniert von Richard Geres Aussprache „Babe“ entstand so die Idee für den Titel der Skulptur.
1o1 Babe Kim Okura Skulptur Luxury War
 Busen 1O1 Babe
Bildausschnitt 1O1 Babe
1O1 Babe
Chanel 1O1 BABE Hang Tag Kim Okura KOKVIE
Chanel
bvlgari 1O1 BABE Hang Tag Kim Okura KOKVIE
bvlgari
Alexander Wang Fendi Hang Tags 1O1 BABE Kim Okura KOKVIE
Alexander Wang
Salvatore Ferragamo 1O1 BABE Kim Okura Skulptur KOKVIE
Salvatore Ferragamo
Tom Who 1O1 BABE easter egg Kim Okura Skulptur KOKVIE
Tom Who? Easter Egg
Neil Barret 1O1 BABE Kim Okura Skulptur KOKVIE
Neil Barret
Lena Hoschek 1O1 BABE Kim Okura Skulptur KOKVIE
Hoschek
1o1 Babe Lena Hoschek Desiger hang tag
Hoschek
Hermes 1O1 BABE Kim Okura KOKVIE
Hermes
Marc Jacobs Daisy Easter Egg
Marc Jacobs Daisy Duck Easter Egg
Marc Jacobs Easter Egg 1O1 BABE
Marc Jacobs Easter Egg 1O1 BABE
Yves Saint Laurent
LW
Luxury War
Tom Ford Easter Egg
Tom Ford Easter Egg
Mochino Easter Egg
Easter Egg
Cheap and Chic
1O1 BABE Skulptur Kat Objekte
1O1 BABE
UND WIE GEHT ES IHNEN SO? 2016
UND WIE GEHT ES IHNEN SO? 2016 Image
UND WIE GEHT ES IHNEN SO? INSTALLATION (STIMULUS) 2016 acrylic, sticks and electronic on wood 54 x 30 x 10 cm (main image) monogrammed and dated bottom left site: KOK 2016 verso: Kim Okura, Wien 2016 „Und wie geht es Ihnen so?“
ARTIST NOTE: Vogel pfeift nach wenn man ihm vorpfeift. Installation & Stimulus: bird & käfig + framed letter via 1O1 BABE (vogelspuren) EXHIBITED: LUXURY WAR | Galerie Fuenfvorzwoelf, Vienna AUT | 15. – 30. September 2016 | group exhibition LITERATURE: Luxury War exhibition catalogue / brochure p. 20, Sep 15. 2016 Vienna CATALOGUE RAISONNÉ: ATV64
ADDITIONAL (German): TEXT „Und wie geht es Ihnen so?“ spanne einen Bogen vom 1O1 BABE (Skulptur) bis hin zu einem in einem offenen Käfig sitzenden Vogel – der es vorzieht nach der Pfeife anderer Menschen zu singen. Text „Und wie geht es Ihnen so?“ Umhüllt von Luxus. Wie teuer. Wie kostbar. Ah und oh! Man darf staunen. Doch bei genauerer Betrachtung erkennt man die Misere. Zudem, die Lebensfreude läuft davon. Schmierig matschig rinnt sie an ihr herunter und lässt sie in der Lache ihrer verkauften Träume einfach alleine weiter waten. Die Psyche hat sich in ein paar Meter Abstand niedergelassen und trällert munter vor sich hin. So scheint es. In ihrem neuen strahlend weißen Refugium. Schön anzusehen und jederzeit bereit loszufliegen. Doch das macht sie nicht. Wieso? Was steckt dahinter? Sie sitzt einfach nur da, singt die schönsten Lieder und tanzt nach jedermanns Pfeife. Probieren Sie doch mal. Und wie geht es Ihnen so?
Exhibition view
1O1 Babe
Vogel Spuren
Installation Und wie geht es Ihnen so
Installation Text
Installation Und wie geht es Ihnen so
Vogel
Luxury War Kim Okura Installation-bildausschnitt
Luxury War 
Installation nach welcher Pfeife tanzen Sie?
Bildauschnitt
Exhibition view galerie Fuenf vor Zwoelf LUXURY WAR: Installation | Stimulus | Und wie geht es Ihnen so? Video BENNI HILL Canon 5D Mark 4 HAMIRECORDS (gekürzt) Orig on YT
WABI-SABI 2017
WABI-SABI 2017 Image

WABI-SABI
(REBORN OBJECT)

2017

acrylic on powder coated steel, matt lacquer

45 x 22 cm


ARTIST NOTE:
Sometimes you just need to let it flow, use the things which surrounds you, be pleased and let your inner do the rest. Not everything needs a deeper sense. If you enjoy it, its a greater value than everything else // a KOKVIE reborn used the greenhouse socker bottom panel from the ‚In Medias Res‘ reborn object for this //

EXHIBITED:

CATALOGUE RAISONNÉ: ATV82


KOKVIE
KOKVIE reborn Wabi-Sabi
Kim Okura Wabi-Sabi
detail, Wabi-Sabi
Wabi-Sabi 2017 Detail
detail Wabi-Sabi 2  
Detail Wabi-Sabi
atelier view, Wabi-Sabi
Wabi-Sabi Reborn Object 2017
Reborn Object 2017
GLADIATOR 2010 – 2016
GLADIATOR 2010 – 2016 Image

GLADIATOR

2010–2016

mixed media sculpture, assemblage with torso and japanese paper (Wa Shi) under and overpainted with acrylic, coated

92 x 48 x 30 cm

cycle: BODIES

monogrammed back hip right: Mojo KOKVIE


ARTIST NOTE: gladiator innenfutter BP, start 2010 executed in 2016

EXHIBITED:

KIM OKURA KLEINE WERKSCHAU | Golub, Art & Design Space, Vienna AUT | 7. April – 18. Juni 2016 | happening, collaboration

KIM OKURA ‚INSPECTIO‘ | Xcom Datensysteme, 1060 Vienna AUT | March 31–April 30 2017 | solo exhibition


CATALOGUE RAISONNÉ: ATV20

Gladiator, Kim Okura, torso sculpture
Gladiator
atelier view
5 gladiator torso kim okura vienna kokvie
atelier view back
4 torso gladiator
view
3 gladiator torso
view 
view site
5 gladiator torso kim okura vienna kokvie
atelier view back
Kim Okura Skulptur Golub Art & Design Space
exhibition view Ina Golub Art & Design Space
GREEN 2010
GREEN 2010 Image

GREEN

2010

acrylic on masonite panel

25,2 × 34,8 cm


ARTIST NOTE:

Image of the work GREEN was given to Mr. Andreas Grabensberger for his poem cycle ‚Gruen‘ (background image, graphic, 30 July 2010 FB) work destroyed 2010 or 2011

CATALOGUE RAISONNÉ: ATV02

Revolution In Their Own Four Walls 80's
Revolution In Their Own Four Walls 80

Revolution In Their Own Four Walls

circa end of 80’s

acrylic on wall

approximately 2.5 × 0.9 m (photo displays only section of mural)


ARTIST NOTE:

painted overnight in Carinthia, approximately end of 80s, fireplace back wall, destroyed (when? ask parents)

PROVENANCE: parental home, former address Oberwinklern 44, 9231 Koestenberg

EXHIBITED: private viewings

CATALOGUE RAISONNÉ: ATC01

WE’RE ALL PINK ON THE INSIDE 2016
WE’RE ALL PINK ON THE INSIDE 2016 Image
WE’RE ALL PINK ON THE INSIDE 2016 3 objects each 31 x 16 x 14 cm wood, plaster, wire, acrylic monogrammed, Mojo, signed, dated, titled + workingtitle (Selbes Holz, Humans) an numbered at the bottom
ARTIST NOTE: 1v3, 2v3, 3v3 EXHIBITED: KIM OKURA KOKVIE RESILIENZEN | Galerie Palais Palffy | 14.–23. November 2016 | solo exhibition CATALOGUE RAISONNÉ: ATV40
Sculptures Objects Pink Kim Okura
Objects 2016
Objecte We are all pink inside Kim Okura
Selbes Holz
Human
Human
Pink On The Inside
ELWMS G 2017
ELWMS G 2017 Image
EIERLEGENDE WOLLMILCHSAU G EGG-LAYING, MILK-BEARING WOOLLY SOW 2017 oil, graphite, acrylic on canvas 100 x 80 x 4 cm cycle: Okuras Wolpertinger monogrammed and dated KOKVIE 2017 lower right, acronym lower left ELWMS G verso on canvas: Eierlegende Wollmilchsau (Gelbes Wollknäuel) KOKVIE ELWMS Kim Okura (signed) 2017
ARTIST NOTE: yes, yes, yes, G=Gelbes Wollknäuel (yellow wool), Zeitgeist
EXHIBITED: CLOSING HALBGASSE | Kim Okura : Miete – Strom – Gas – Essen – Pickerl – VISA is the watchword | Fuenf vor Zwoelf , Vienna, AUT | 30 June 2017 | group exhibition
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV80
Okuras Wolpertinger, Eierlegende Wollmilchsau Kim Okura
Eierlegende Wollmilchsau 2017
ELWMS Kim Okura
ELWMS Kim Okura Wolpertinger
Eierlegende Wollmilchsau Detail
Okuras Wolpertinger, detail
Kim Okura ELWMS Akronym
Kim Okura ELWMS Akronym
KOKVIE Kim Okura ELWMS
KOKVIE Kim Okura ELWMS
ELWMS B 2017
ELWMS B 2017 Image
EIERLEGENDE WOLLMILCHSAU B EGG-LAYING, MILK-BEARING WOOLLY SOW 2017 oil, graphite, acrylic on canvas 100 x 80 x 4 cm cycle: Okuras Wolpertinger monogrammed and dated KOKVIE 2017 lower right, acronym lower left ELWMS B verso on canvas: Eierlegende Wollmilchsau (Blaues Wollknäuel) KOKVIE ELWMS Kim Okura (signed) 2017
ARTIST NOTE: yes, yes, yes, B=Blaues Wollknäuel (blue wool), Zeitgeist
EXHIBITED: CLOSING HALBGASSE | Kim Okura : Miete – Strom – Gas – Essen – Pickerl – VISA is the watchword | Fuenf vor Zwoelf , Vienna, AUT | 30 June 2017 | group exhibition
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV81
Eierlegende Wollmilchsau Blau Kim Okura
Eierlegende Wollmilchsau Blau
ELWMS B arconym
KimOkura ELWMS B arconym
ELWMS B details KOKVIE
ELWMS B details KOKVIE
ELWMS Okuras Wolpertinger
ELWMS Okuras Wolpertinger
ELWMS Seitenkanten bemalt
ELWMS Seitenkanten bemalt
Kim Okura ELWMS
Kim Okura ELWMS
DER REISENDE 2017
DER REISENDE 2017 Image
DER REISENDE 2017 41.7 × 29.5 cm acrylic and oil base pen on paper, mounted on paper monogrammed and dated (KOKVIE 2017) lower right, verso : KOKVIE Doppler Memorial Part 5 Kim Okura MOJO 21.07.2017 ATV92 Frech liebkosend und lockend, Drängst du mich just hinfort. Ach Sehnsucht, Wohin nur? An welch einen Ort? Zuversicht.
ARTIST NOTE: Okuratypie Vorbereitetes Endformat 59.4 x 42 auf Karton (250g) REISEBILDER & GEDICHTE Kuppelproduktion Bild 1 (I.G.I.P.) zu Christian Andreas Doppler Memorial, Hahnemühle mounted on Hahnemühle
EXHIBITED: ____
LITERATURE: ÜBER DAS FARBIGE UNIVERSUM DES HERRN CHRISTIAN A. DOPPLER | EINE HOMMAGE AN DEN WELTBERÜHMTEN SALZBURGER NATURWISSENSCHAFTLER UND „VATER DER LUFTFAHRT“ | Jubiläumsausgabe 2017 | Editio princeps | Katalog | Druck: RC1050VIE
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV92
I.G.I.P Serendipity – If God Is Painting, is the name of a special mixed media cycle which Kim Okura started painting in 2016 [gallery columns="6" ids="7694,7673,7674,7675,7676,7677,7695,7228"]
ELOGE AN DEN FORSCHERGEIST 2017
ELOGE AN DEN FORSCHERGEIST 2017 Image
ELOGE AN DEN FORSCHERGEIST 2017 41.7 × 29.5 cm acrylic and oil base pen on paper, mounted on paper monogrammed and dated (KOKVIE 2017) lower right, verso : KOKVIE Doppler Memorial Part 6 Kim Okura MOJO 24.07.2017 ATV93 Du ungestümes Temperament, Mit dir will ich in höchste Gefilde fliegen. Du bist ich und ich auch du. Lass uns gemeinsam siegen. Ein Leben lang.
ARTIST NOTE: Vorbereitetes Endformat 59.4 x 42 auf Karton (250g) REISEBILDER & GEDICHTE Kuppelproduktion Bild 1 (I.G.I.P.) zu Christian Andreas Doppler Memorial, Hahnemühle mounted on Hahnemühle
EXHIBITED: ____
LITERATURE: ÜBER DAS FARBIGE UNIVERSUM DES HERRN CHRISTIAN A. DOPPLER | EINE HOMMAGE AN DEN WELTBERÜHMTEN SALZBURGER NATURWISSENSCHAFTLER UND „VATER DER LUFTFAHRT“ | Jubiläumsausgabe 2017 | Editio princeps | Katalog | Druck: RC1050VIE
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV93
I.G.I.P Serendipity – If God Is Painting, is the name of a special mixed media cycle which Kim Okura started painting in 2016 [gallery columns="6" ids="7697,7696,7678,7679,7680,7681,7682,7228"]
HELDENTUM 2017
HELDENTUM 2017 Image
HELDENTUM 2017 41.7 × 29.5 cm acrylic and oil base pen on paper, mounted on paper monogrammed and dated (KOKVIE 2017) lower right, verso : KOKVIE Doppler Memorial Part 3 Kim Okura MOJO 10.07.2017 ATV94 Voranschreiten. Vorangleiten. Sternklare Nacht. Die Sicherheit der Hoffnung – Den Mut entfacht. Farbiges Licht.
ARTIST NOTE: Vorbereitetes Endformat 59.4 x 42 auf Karton (250g) REISEBILDER & GEDICHTE Kuppelproduktion Bild 3 (I.G.I.P.) zu Christian Andreas Doppler Memorial, Hahnemühle mounted on Hahnemühle
EXHIBITED: ____
LITERATURE: ÜBER DAS FARBIGE UNIVERSUM DES HERRN CHRISTIAN A. DOPPLER | EINE HOMMAGE AN DEN WELTBERÜHMTEN SALZBURGER NATURWISSENSCHAFTLER UND „VATER DER LUFTFAHRT“ | Jubiläumsausgabe 2017 | Editio princeps | Katalog | Druck: RC1050VIE
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV94
I.G.I.P Serendipity – If God Is Painting, is the name of a special mixed media cycle which Kim Okura started painting in 2016 [gallery columns="6" ids="7662,7661,7660,7659,7657,7228"]
DIE VERMÄHLUNG 2017
DIE VERMÄHLUNG 2017 Image
DIE VERMÄHLUNG 2017 41.7 × 29.5 cm acrylic and oil base pen on paper, mounted on paper monogrammed and dated (KOKVIE 2017) lower right, verso : KOKVIE Doppler Memorial Part 7 Kim Okura MOJO 23.07.2017 ATV95 Friede, Liebe, Eierkuchen. Es hebt uns wie verrückt empor. Omnia Vincit Amor Und Fortuna ist uns hold – Säuselt er ihr entzückt ins Ohr. Hochgefühl.
ARTIST NOTE: Okuratypie Vorbereitetes Endformat 59.4 x 42 auf Karton (250g) REISEBILDER & GEDICHTE Kuppelproduktion Bild 1 (I.G.I.P.) zu Christian Andreas Doppler Memorial, Hahnemühle mounted on Hahnemühle
EXHIBITED: ____
LITERATURE: ÜBER DAS FARBIGE UNIVERSUM DES HERRN CHRISTIAN A. DOPPLER | EINE HOMMAGE AN DEN WELTBERÜHMTEN SALZBURGER NATURWISSENSCHAFTLER UND „VATER DER LUFTFAHRT“ | Jubiläumsausgabe 2017 | Editio princeps | Katalog | Druck: RC1050VIE
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV95
I.G.I.P Serendipity – If God Is Painting, is the name of a special mixed media cycle which Kim Okura started painting in 2016 [gallery columns="6" ids="7698,7684,7683,7685,7686,7687,7699,7228"]
VORTRAG FARBIGE LICHT ... 2017
VORTRAG FARBIGE LICHT ... 2017 Image
VORTRAG ÜBER DAS FARBIGE LICHT DER DOPPELSTERNE UND EINIGER ANDERER GESTIRNE 2017 41.7 × 29.5 cm acrylic and oil base pen on paper, mounted on paper monogrammed and dated (KOKVIE 2017) lower right, verso : KOKVIE Doppler Memorial Part 8 Kim Okura MOJO 24.07.2017 ATV96 Hirnklares Blau. Verwunschenes Grün. Roth, Orange Hinfort und herbei. Schaut an wie sie glühen! In Bewegung.
ARTIST NOTE: Vorbereitetes Endformat 59.4 x 42 auf Karton (250g) REISEBILDER & GEDICHTE Kuppelproduktion Bild 1 (I.G.I.P.) zu Christian Andreas Doppler Memorial, Hahnemühle mounted on Hahnemühle
EXHIBITED: ____
LITERATURE: ÜBER DAS FARBIGE UNIVERSUM DES HERRN CHRISTIAN A. DOPPLER | EINE HOMMAGE AN DEN WELTBERÜHMTEN SALZBURGER NATURWISSENSCHAFTLER UND „VATER DER LUFTFAHRT“ | Jubiläumsausgabe 2017 | Editio princeps | Katalog | Druck: RC1050VIE
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV96
I.G.I.P Serendipity – If God Is Painting, is the name of a special mixed media cycle which Kim Okura started painting in 2016 [gallery columns="6" ids="7701,7693,7692,7691,7690,7688,7700,7228"]
REISE NACH VENEDIG 2017
REISE NACH VENEDIG 2017 Image
REISE NACH VENEDIG 2017 41.7 × 29.5 cm acrylic and oil base pen on paper, mounted on paper monogrammed and dated (KOKVIE 2017) lower right, verso : Reise nach Venedig KOKVIE Doppler Memorial Part 4 Kim Okura MOJO 19.-23.07.2017 ATV97 Dein salziger Atem Wird mich am Leben erhalten. Hier komm ich – Hier bleib ich. Nichts bleibt beim Alten. Hoffnungsvoll.
ARTIST NOTE: Vorbereitetes Endformat 59.4 x 42 auf Karton (250g) REISEBILDER & GEDICHTE Kuppelproduktion Bild 4 (I.G.I.P.) zu Christian Andreas Doppler Memorial, Hahnemühle mounted on Hahnemühle
EXHIBITED: ____
LITERATURE: ÜBER DAS FARBIGE UNIVERSUM DES HERRN CHRISTIAN A. DOPPLER | EINE HOMMAGE AN DEN WELTBERÜHMTEN SALZBURGER NATURWISSENSCHAFTLER UND „VATER DER LUFTFAHRT“ | Jubiläumsausgabe 2017 | Editio princeps | Katalog | Druck: RC1050VIE
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV97
I.G.I.P Serendipity – If God Is Painting, is the name of a special mixed media cycle which Kim Okura started painting in 2016 [gallery columns="6" ids="7665,7664,7663,7654,7209,7228"]
DIE VORAHNUNG 2017
DIE VORAHNUNG 2017 Image
DIE VORAHNUNG 2017 41.7 × 29.5 cm acrylic and oil base pen on paper, mounted on paper monogrammed and dated (KOKVIE 2017) lower right, verso : KOKVIE Doppler Memorial Part 2 Kim Okura MOJO 25.07.2017 ATV98 Versinke noch ein letztes Mal in mir. Schau an - was ist uns doch geblieben. Fürchte nicht das Chaos, Fürchte Stillstand. Ach könnt ich dich doch ewig lieben. Im Hier und jetzt.
ARTIST NOTE: Vorbereitetes Endformat 59.4 x 42 auf Karton (250g) REISEBILDER & GEDICHTE Kuppelproduktion Bild 2 (I.G.I.P.) zu Christian Andreas Doppler Memorial, Hahnemühle mounted on Hahnemühle
EXHIBITED: ____
LITERATURE: ÜBER DAS FARBIGE UNIVERSUM DES HERRN CHRISTIAN A. DOPPLER | EINE HOMMAGE AN DEN WELTBERÜHMTEN SALZBURGER NATURWISSENSCHAFTLER UND „VATER DER LUFTFAHRT“ | Jubiläumsausgabe 2017 | Editio princeps | Katalog | Druck: RC1050VIE
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV98
I.G.I.P Serendipity – If God Is Painting, is the name of a special mixed media cycle which Kim Okura started painting in 2016 [gallery columns="6" ids="7671,7670,7669,7656,7230,7228"]
DER TOD IN VENEDIG 2017
DER TOD IN VENEDIG 2017 Image
DER TOD IN VENEDIG 2017 41.7 × 29.5 cm acrylic and oil base pen on paper, mounted on paper monogrammed and dated (KOKVIE 2017) lower right, verso : KOKVIE Doppler Memorial Part 1 Kim Okura MOJO 19.07.2017 ATV99 Ein Rätsel ein Rätsel: Von hinten nach vorn: Kaum ward er gebor'n Und gar wohl noch ledig, So ereilt ihn recht rasch! Der Tod in Venedig.
ARTIST NOTE: Vorbereitetes Endformat 59.4 x 42 auf Karton (250g) REISEBILDER & GEDICHTE Kuppelproduktion Bild 1 (I.G.I.P.) zu Christian Andreas Doppler Memorial, Hahnemühle mounted on Hahnemühle
EXHIBITED: ____
LITERATURE: ÜBER DAS FARBIGE UNIVERSUM DES HERRN CHRISTIAN A. DOPPLER | EINE HOMMAGE AN DEN WELTBERÜHMTEN SALZBURGER NATURWISSENSCHAFTLER UND „VATER DER LUFTFAHRT“ | Jubiläumsausgabe 2017 | Editio princeps | Katalog | Druck: RC1050VIE
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV99
I.G.I.P Serendipity – If God Is Painting, is the name of a special mixed media cycle which Kim Okura started painting in 2016 [gallery columns="6" ids="7668,7667,7666,7655,7208,7228"]
NEPTUN 2017
NEPTUN 2017 Image
NEPTUN NEPTUNE 2017 acrylic and oil base pen on paper (acid free Hahnemühle) 21 × 14.8 cm cycle: I.G.I.P Serendipity monogrammed and dated 'KOKVIE 2017' lower right, mounted on 'white grey brown paper' covered with papier calque
ARTIST NOTE: Geburtstagskarte für meinen lieben Professor Ernst Bruzek, überreicht am 23. Juli 2017 im Olymp
PROVENANCE: Private Collection Prof. Ernst Bruzek, Vienna AUT since July, 23rd 2017
EXHIBITED: ____
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV89
ADDITIONAL: I.G.I.P Serendipity – If God Is Painting, is the name of a special mixed media cycle which Kim Okura started painting in 2016 [caption id="attachment_7203" align="alignleft" width="130"]Neptun Geburtstagskarte Professor Ernst Bruzek Neptun Geburtstagskarte Professor Ernst Bruzek[/caption]
BLUE BEAUTY 2016
BLUE BEAUTY 2016 Image
BLUE BEAUTY 2016 acrylic and oil base pen on paper 29.7 × 21 cm cycle: I.G.I.P Serendipity monogrammed and dated (KOKVIE 16) verso: BLUE BEAUTY, Kim Okura KOKVIE Vienna 2016, Acryl, Oil Base Pen
ARTIST NOTE: if god is painting, Mischtechnik auf Papier
EXHIBITED: KIM OKURA KOKVIE RESILIENZEN | Galerie Palais Palffy | 14.–23. November 2016 | solo exhibition KIM OKURA ‚INSPECTIO‘ | Xcom Datensysteme, 1060 Vienna AUT | March 31–April 30 2017 | solo exhibition
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV46
ADDITIONAL: I.G.I.P Serendipity – If God Is Painting, is the name of a special mixed media cycle which Kim Okura started painting in 2016. [caption id="attachment_6076" align="alignleft" width="130"]Blue Beauty Kim Okura Art on Paper, Mixed Media KOKVIE BLUE BEAUTY 28.5x19.8cm 2016[/caption]
ELWMS ST 1 2017
ELWMS ST 1 2017 Image
ELWMS 1 (STUDY) 2017 permanent marker on grey brown paper mounted on cardboard with linen texture (Hahnemühle, Leinenprägung) 40 × 30 cm series: EGG-LAYING, MILK-BEARING WOOLLY SOW monogrammed and dated, titled and signed lower right and verso
ARTIST NOTE: Studien zu den Eierlegenden Wollmilchsau Bildern und Skulptur, grau braunes Papier
EXHIBITED: ---
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV101
ADDITIONAL: [caption id="attachment_7277" align="alignleft" width="130"]ELWMS Kim Okura Studie 1 Marker auf grey brown paper ELWMS Kim Okura Studie 1 marker on grey brown paper[/caption]
ELWMS ST 2 2017
ELWMS ST 2 2017 Image
ELWMS 2 (STUDY) 2017 permanent marker on grey brown paper mounted on cardboard with linen texture (Hahnemühle, Leinenprägung) 40 × 30 cm series: EGG-LAYING, MILK-BEARING WOOLLY SOW monogrammed and dated, titled and signed lower right and verso
ARTIST NOTE: Studien zu den Eierlegenden Wollmilchsau Bildern und Skulptur, grau braunes Papier
EXHIBITED: ---
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV102
ADDITIONAL: [caption id="attachment_7278" align="alignleft" width="130"]ELWMS Kim Okura Studie 1 marker auf grey brown paper ELWMS Kim Okura Studie 2 marker on grey brown paper[/caption]
ELWMS ST 3 2017
ELWMS ST 3 2017 Image
ELWMS 3 (STUDY) 2017 permanent marker on grey brown paper mounted on cardboard with linen texture (Hahnemühle, Leinenprägung) 40 × 30 cm series: EGG-LAYING, MILK-BEARING WOOLLY SOW monogrammed and dated, titled and signed lower right and verso
ARTIST NOTE: Studien zu den Eierlegenden Wollmilchsau Bildern und Skulptur, grau braunes Papier
EXHIBITED: ---
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV103
ADDITIONAL: [caption id="attachment_7279" align="alignleft" width="130"] ELWMS Kim Okura Studie 3 marker on grey brown paper[/caption]
ELWMS ST 4 2017
ELWMS ST 4 2017 Image
ELWMS 4 (STUDY) 2017 permanent marker on grey brown paper mounted on cardboard with linen texture (Hahnemühle, Leinenprägung) 40 × 30 cm series: EGG-LAYING, MILK-BEARING WOOLLY SOW monogrammed and dated, titled and signed lower right and verso
ARTIST NOTE: Studien zu den Eierlegenden Wollmilchsau Bildern und Skulptur, grau braunes Papier
EXHIBITED: ---
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV104
ADDITIONAL: [caption id="attachment_7280" align="alignleft" width="130"]ELWMS Kim Okura Studie 4 marker auf grey brown paper ELWMS Kim Okura Studie 4 marker auf grey brown paper[/caption]
PLAY. THINK. LOVE. 2016
PLAY. THINK. LOVE. 2016 Image
PLAY. THINK. LOVE. INSTALLATION (STIMULUS) 2016 two sculptures (torsi) plastic, wood maché, modelling paste overpainted with acrylic | for exhibition visitors: transparent foils with hand drawn constellations 2 parts, each approximately 106 x 70 x 48 cm cycle: BODIES monogrammed back hip right (both): Mojo KOKVIE + ’she‘ right shoulder signed ‚Kim Okura 2016‘ armpit ‚KOKVIE Mojo‘, ‚he‘ left shoulder ‚KOKVIE Mojo‘ armpit ‚Kim Okura 2016‘
ARTIST NOTE: (auf der Suche nach MY Pierre Restany) working title: CELESTIAL BODIES sternbilder (himmel AUT) 26. Sep 2016 1:23 stimulus, gedankenexperiment. aktionskunst, installation, speziell für die ausstellung ‚Resilienzen‘ konzipiert und gefertigt, sternbilder ergeben anamorphe bilder/sternbilder/aterismus (je 1) vorne, hinten, rechts, links
PROVENANCE: BeauMed Concepts of Cosmetic and Medical Aesthetics GmbH, 1030 Vienna AUT (acquired from the artist Feb 2017) inkl. 2 x Galeriesockel, weiß gestrichen und 2x Sternbilder Entwurf-Folien
EXHIBITED: KIM OKURA KOKVIE RESILIENZEN | Galerie Palais Palffy | 14.–23. November 2016 | solo exhibition CATALOGUE RAISONNÉ: ATV53
ADDITIONAL: front: Ursa Major (blue) left: Ursa Minor (orange) right: Aquarius (pink) back: Pisces (yellow) Stimulus at Exhibition. Die Ausstellungsbesucher konnten mit Hilfestellung der aufliegenden Folie in ca 1,5 – 2 Meter Abstand nach den anamorphen Sternbildern auf den Skulpturen suchen. Zu entdecken gibt es den Asterismus von KLEINER BÄR, GROßER BÄR, FISCHE, WASSERMANN Ein anamorphes Gedankenexperiment über Blickwinkel, Veränderung und Vergänglichkeit. Egal wie sicher eine Sache ist, zum einen ist sie vergänglich und zum anderen; jeder hat dazu seinen eigenen Blickwinkel. Selbst wenn man den eigenen Blickwinkel versucht wiederholt exakt einzunehmen, stößt man an seine Grenzen. Woran kann das wohl liegen? Ist es überhaupt möglich ein und dieselbe Situation genau so wahrzunehmen wie eine andere Person – oder ist das schlicht ein Ding der Unmöglichkeit? …
Zwei Skulpturen Ausstellungsansicht
Anamorphes Gedankenexperiment, Ausstellungsansicht, exhibition view 2016
Think Play Love Kim Okura
exhibition view © Helmut Tremmel
Kim Okura Ausstellung Galerie Palais Palffy
Palais Palffy exhibition view © M. Sebek
Exhibition View Palais Palffy
WHITE RABBIT 2016
WHITE RABBIT 2016 Image

WHITE RABBIT

2016

acrylic, graphite, coated on canvas

90 x 70 cm

monogrammed at lower right: Mojo KOKVIE, verso on canvas: WHITE RABBIT AT (working title) FOLLOW THE WHITE RABBIT – WOHIN? Kim Okura, Vienna 2016, Acryl, Pencil. A Lack


ARTIST NOTE: folge dem weißen kaninchen, katze

EXHIBITED:

KIM OKURA KOKVIE RESILIENZEN | Galerie Palais Palffy | 14.–23. November 2016 | solo exhibition

KIM OKURA ‚INSPECTIO‘ | Xcom Datensysteme, 1060 Vienna AUT | March 31–April 30 2017 | solo exhibition


CATALOGUE RAISONNÉ: ATV43

BIRDS Lauter Vögel! 2016
BIRDS Lauter Vögel! 2016 Image

BIRDS Lauter Vögel!

2016

acrylic, graphite, coated on canvas

90 x 70 cm

monogrammed at lower right: Mojo KOKVIE verso on canvas: WHITE RABBIT AT (working title) LAUTER VÖGEL! Kim Okura, Vienna 2016, Acryl, Pencil, A Lack


ARTIST NOTE:

painted this after a long period of time watching this election theaters, think this is the most colorful and positiv looking critique painting ever

EXHIBITED:

KIM OKURA KOKVIE RESILIENZEN | Galerie Palais Palffy | 14.–23. November 2016 | solo exhibition

KIM OKURA ‚INSPECTIO‘ | Xcom Datensysteme, 1060 Vienna AUT | March 31–April 30 2017 | solo exhibition


CATALOGUE RAISONNÉ: ATV44

FAUNUS Faun 2016
FAUNUS Faun 2016 Image

FAUNUS Faun

2016

acrylic, graphite, coated on canvas

90 x 70 cm

monogrammed at lower right: Mojo KOKVIE verso on canvas: FAUNUS AT (working title) FAUN Kim Okura, Vienna 2016, Acryl, Pencil, A Lack


EXHIBITED:

KIM OKURA KOKVIE RESILIENZEN | Galerie Palais Palffy | 14.–23. November 2016 | solo exhibition

KIM OKURA ‚INSPECTIO‘ | Xcom Datensysteme, 1060 Vienna AUT | March 31–April 30 2017 | solo exhibition


CATALOGUE RAISONNÉ: ATV45

ANIMALIS 2016
ANIMALIS 2016 Image

ANIMALIS

2016

mixed media on canvas

70 x 90 cm

monogrammed and Mojo lower right, verso inscribed on the stretcher bars: ANIMALIS Kim Okura Vienna KOKVIE 2016, Acryl, Ölpastellen, Oil Base Pen


ARTIST NOTE: working title: ELEPHANT AND SNAKE

EXHIBITED:

KIM OKURA KOKVIE RESILIENZEN | Galerie Palais Palffy | 14.–23. November 2016 | solo exhibition

KIM OKURA ‚INSPECTIO‘ | Xcom Datensysteme, 1060 Vienna AUT | March 31–April 30 2017 | solo exhibition


CATALOGUE RAISONNÉ: ATV36

VOLUPIA ST – I 2015
VOLUPIA ST – I 2015 Image

VOLUPIA ST – I

2015

acrylic and graphite on canvas

80 x 110 cm

cycle: LEINWAND FRAUEN STUDIEN

titled, dated, monogrammed at lower right, verso stretcher bars: “Leinwand Frauen // Volupia ST – I, Kim Okura, Wien 2015, Bleistift & Acryl“

in Guggenheim frame white


ARTIST NOTE:

self-portrait, painted me, myself & my ego, sitting on the canvas – naked

EXHIBITED:

INNENLEBEN | Vinothek Rochus, Rochusmarkt, Vienna AUT | 13.–27. Juni 2015 | solo exhibition

KIM OKURA KLEINE WERKSCHAU | Golub, Art & Design Space, Vienna AUT | 7. April – 18. Juni 2016 | happening, collaboration

KIM OKURA ‚INSPECTIO‘ | Xcom Datensysteme, 1060 Vienna AUT | March 31–April 30 2017 | solo exhibition


CATALOGUE RAISONNÉ: ATV15

VOLUPIA ST – BLACK 2015
VOLUPIA ST – BLACK 2015 Image

VOLUPIA ST – BLACK

2015

acrylic and graphite on canvas

80 x 110 cm

cycle: LEINWAND FRAUEN STUDIEN

titled, dated, monogrammed at lower right, verso stretcher bars: KOK VIE. Verso Keilrahmen mittig bezeichnet: ‚Leinwand Frauen // Volupia ST – black, Kim Okura, Wien 2015, Bleistift & Acryl“

in Guggenheim frame white


ARTIST NOTE:

self-portrait, painted me, myself & my ego, sitting on the canvas – naked

EXHIBITED:

INNENLEBEN | Vinothek Rochus, Rochusmarkt, Vienna AUT | 13.–27. Juni 2015 | solo exhibition

LUXURY WAR | Galerie Fuenfvorzwoelf, Vienna AUT | 15. – 30. September 2016 | group exhibition

KIM OKURA ‚INSPECTIO‘ | Xcom Datensysteme, 1060 Vienna AUT | March 31–April 30 2017 | solo exhibition


CATALOGUE RAISONNÉ: ATV14


Kim Okura Akt Volupia black, Malerei Selbstportrait
VOLUPIA ST – BLACK mixed media 80×110 2015
Volupia ST black Kim Okura Leinwandbild
exhibition view
1O1 BABE & Volupia exhibition view
EXCESS OF SENSUALITY 2014
EXCESS OF SENSUALITY 2014 Image

EXCESS OF SENSUALITY
EXZESS DER SINNLICHKEIT

2014

acrylic on canvas

80 x 80 cm

cycle: OPUS KOITUS

monogrammed lower right: KOK VIE verso inscribed on the stretcher bars: Exzess der Sinnlichkeit – Kim Okura, Wien 2014, Acryl


PROVENANCE:

Private Collection Saenger Castro, Vienna AUT (acquired from the artist July 2016) in Guggenheim frame, black/silver

EXHIBITED:

INNENLEBEN | Vinothek Rochus, Rochusmarkt, Vienna AUT | 13.–27. Juni 2015 | solo exhibition

CATALOGUE RAISONNÉ: ATV12

UP 2014
UP 2014 Image

UP

2014

acrylic on canvas

80 x 80 cm

cycle: OPUS KOITUS

monogrammed lower right: KOK VIE verso inscribed on the stretcher bars: Up – Kim Okura, Wien 2014, Acryl


PROVENANCE:

Private Collection, Vienna AUT (Sep. 2015) in Guggenheim frame, white

EXHIBITED:

INNENLEBEN | Vinothek Rochus, Rochusmarkt, Vienna AUT | 13.–27. Juni 2015 | solo exhibition

KIM OKURA ‚INSPECTIO‘ | Xcom Datensysteme, 1060 Vienna AUT | March 31–April 30 2017 | solo exhibition


CATALOGUE RAISONNÉ: ATV10

MAZE Irrgarten 2016
MAZE Irrgarten 2016 Image

MAZE Irrgarten

2016

acrylic on canvas

80 x 80 cm

cycle: GARDEN

monogrammed at lower right: Mojo KOK VIE, verso stretcher bars: Irrgarten mit goldenem Zielplatz – Kim Okura Wien 2016


ARTIST NOTE: eingereicht und gewonnen (siehe unten)

EXHIBITED:

KIM OKURA KLEINE WERKSCHAU | Golub, Art & Design Space, Vienna AUT | 7. April – 18. Juni 2016 | happening, collaboration

KIM OKURA ‚INSPECTIO‘ | Xcom Datensysteme, 1060 Vienna AUT | March 31–April 30 2017 | solo exhibition


CATALOGUE RAISONNÉ: ATV19


ADDITIONAL:

Winner of PLATIN DUC art prize | international DUC DE RICHELIEU award 2016 | category Fine Arts | Odessa UKR

SIGN TWO 2015
SIGN TWO 2015 Image
SIGN TWO 2015 acrylic on canvas 80 x 110 cm cycle: ZEICHEN (signs) monogrammed and dated, front left: KOK VIE 2015. verso inscribed on the stretcher bars: Zeichen // Sign Two, Kim Okura, Wien 2015, Acryl, Gold Flag
ARTIST NOTE: arbeitstitel / workingtitle: mit fahne, ‚hinter‘ der persona, tisch etc. blick zur zukunftsseite, das sign marschiert dorthin PROVENANCE: Private Collection Johannes Teuschl, Bad Traunstein AUT (acquired from the artist 2015) EXHIBITED: INNENLEBEN | Vinothek Rochus, Rochusmarkt, Vienna AUT | 13.–27. Juni 2015 | solo exhibition
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV16
HARBOUR, PAPILIO 2016
HARBOUR, PAPILIO 2016 Image

HAFEN IM SCHOẞ DES PAPILIO
HARBOUR IN THE BOSOM OF THE PAPILIO

2016

acrylic and oil pastel on canvas

80 x 120 cm

monogrammed lower right: Mojo KOK VIE verso inscribed on the stretcher bars: Hafen im Schoß des Papilio – Kim Okura Wien 2016′


ARTIST NOTE: metamorph, canvas noch beschriften

EXHIBITED:

KIM OKURA KLEINE WERKSCHAU | Golub, Art & Design Space, Vienna AUT | 7. April – 18. Juni 2016 | happening, collaboration

KIM OKURA ‚INSPECTIO‘ | Xcom Datensysteme, 1060 Vienna AUT | March 31–April 30 2017 | solo exhibition


CATALOGUE RAISONNÉ: ATV21

RAT WITH HANDBAG 2016
RAT WITH HANDBAG 2016 Image

RAT WITH HANDBAG
RATTE MIT HANDTASCHE

2016

acrylic, charcoal, oil pastel on canvas

70 x 90 cm

cycle: SURREAL STORIES

monogrammed at lower right: Mojo KOKVIE, verso stretcher bars: Ratte mit Handtasche – KOKVIE Kim Okura Wien 2016 Acryl, Kohle, Ölpastellen, ATV30 / OKR10, verso canvas: Fly with me to the moon (working title)


ARTIST NOTE: eingereicht Luxembourg Art Prize 2016, Galerie Hervé Lancelin, okura-rot

EXHIBITED:

KIM OKURA KOKVIE RESILIENZEN | Galerie Palais Palffy | 14.–23. November 2016 | solo exhibition

KIM OKURA ‚INSPECTIO‘ | Xcom Datensysteme, 1060 Vienna AUT | March 31–April 30 2017 | solo exhibition


CATALOGUE RAISONNÉ: ATV30


ADDITIONAL:

RATTE MIT HANDTASCHE
ARBEITSTITEL: FLY WITH ME TO THE MOON

Das Bild erzählt von einer Ratte und ihrer Reise zum Mond. Fesch ist sie, im sexy lebendigen Okura-Rot. Die Ratte hat ihre Handtasche dabei – und ihren exorbitant teuren Gürtel. Sie will zum Mond, denn sie denkt, dort hat sie dann ein schönes Leben. Dabei ist es am Mond auch nicht besser. Dort schlagen Bomben ein und es gibt komisch anzusehende Gestalten. Und ein Gefängnis.

Das alles sieht sie nicht. Sie sieht nur das schöne helle Weiß, das sie für gut hält. Weil sie das so kennt. Vom gar so tollen Mond, ist sie richtig geblendet. Er ist zwar weit weg – aber sie will dorthin. Die Mondkrater erinnern sie an eine Erdbeere. Außerdem will sie ja unbedingt weg von dem Gefängnis, in dem sie sich befand. Das ist für den einen offensichtlich, für den anderen nicht.

Der sieht nur eine schön dekorative Designer-Wandverkleidung. Für die Ratte sind das aber Gitterstäbe, hinter denen sie sich früher eingesperrt sah. Entsetzlich war es. Das Erlebte nimmt sie schon noch ein wenig mit. Braun. Aber am Mond wird es dann ja besser.

Die Sträflingskleidung hat sie abgelegt und zurückgelassen. Die Handtasche – mit all den ach so wichtigen Dingen, mitgenommen. Wie auch den Gürtel. Der war ja sauteuer!
Warum er teuer war? Zum einen das Logo! Das sieht man doch. Und zum anderen die Handarbeit. Der Gürtel ist teilweise schon richtig mit ihr verwachsen. An der Stelle, an der er mit ihr verwachsen ist, schimmert ein ganz wenig Grün durch. Das Bauchgefühl? Die Hoffnung?

Der Mond blutet – oder doch nicht? Ist Rot das Menschliche? Das Leben? Ist es woanders vielleicht gar nicht besser, sonder nur anders? Die Ratte glaubt auf jeden Fall, dass sie es am Mond schöner haben wird. Sie hört nicht in sich hinein. Sondern fliegt zielstrebig, inklusive dem ganzen Ballast, durch das Weltall, Richtung Mond.

Apropos Mond. Die Mondbewohner, wie sehen die denn aus? So ein bisschen wie die Massai? Hochgewachsen, dünn und anders. Sie haben irgendwas in der Hand. Stäben vielleicht? Oder Waffen? Man sieht es nicht gut. Sie sind ja weit weg.

Übrigens, ist das tatsächlich eine Handtasche? Oder ist das vielleicht eine halboffene Tür – in eine ganz andere Richtung?

HALO Heiligenschein 2016
HALO Heiligenschein 2016 Image

HALO
AUS DER NÄHE BETRACHTET SIEHT MAN DEN HEILIGENSCHEIN

2016

acrylic, charcoal, oil pastel on canvas

70 x 90 cm

cycle: SURREAL STORIES

monogrammed at lower right: Mojo KOKVIE, verso on canvas: Aus der Nähe betrachtet sieht man den Heiligenschein – KOKVIE Kim Okura Wien 2016 Acryl, Kohle, Ölpastellen.
AT (working title) Wir brauchen Frieden ATV31 / OKR11


ARTIST NOTE: eingereicht international DUC DE RICHELIEU award 2016, okura-rot

EXHIBITED:

KIM OKURA KOKVIE RESILIENZEN | Galerie Palais Palffy | 14.–23. November 2016 | solo exhibition

CATALOGUE RAISONNÉ: ATV31


ADDITIONAL:

AUS DER NÄHE BETRACHTET SIEHT MAN DEN HEILIGENSCHEIN
ARBEITSTITEL: WIR BRAUCHEN FRIEDEN

Zur Hilf‘, zur Hilf‘ rufen die Blumen verzweifelt! Und schon eilt es herbei das Getier. Taube? Delfin? Freiheit wird es bringen und Frieden. So sagt man. Und das erwarten sie auch!

Das große, herbeisegelnde Etwas – versperrt ihnen die Sicht auf die Sonne. Vielleicht wäre es ohne viel schöner? Auch das Getier hat seine eigenen Welt und wenn man genauer hinsieht, erkennt man Hinweise die ahnen lassen.

Die Blumen, stehen mit ihren ausgebreiteten Armen untätig da und wollen gerettet werden. Wird das große Hereingerufene – die armen, verzweifelten, in ihrer Welt eingekastelten, engstirnigen, ach so zarten Pflänzchen aus ihrer Not befreien? Die Blumen haben reden gehört, dass es mächtig ist.

Darum hoffen sie. Doch warum sollte das Getier ihnen helfen? Sie haben ihre Welt doch so wunderbar und kunstvoll hermetisch abgeriegelt. Okura-Rot. Das Leben abgeriegelt.

Aus der Nähe betrachtet sieht man den Heiligenschein. Eigentlich von Weitem.

Herr und Frau Blume, zeigen Richtung. Ihre kurzen Wurzeln sind nur knapp an der Oberfläche verankert. Es wäre ein Leichtes für die Blumen, ihre Sichtweise – Pardon ihr Pflanzen! – wir unterhalten uns ja nur über den Standort, ein klein wenig zu korrigieren. Doch was will man erwarten? Sie knechten ihre eigene Gattung. Gitterstäbe. Eingesperrt.

Und wie man sieht, ist es woanders auch nicht besser. Hinter den Bergen bei den sieben …. Das gibt es nur im Märchen. Weit, weit weg. Berge. Pyramiden? Seit langer Zeit. Immer schon? Andere Blumen. Selbes Thema.

EB SATELLIT 2016
EB SATELLIT 2016 Image

EB SATELLIT
ERDBEOBACHTUNGSSATELLIT

2016

acrylic, charcoal, oil pastel, graphite, oil base pen on canvas

110 x 80 cm

cycle: SURREAL STORIES

monogrammed at lower right: Mojo KOKVIE, verso on stretcher bars: EB SATELLIT – KOKVIE Kim Okura Wien 2016 Kohle, Ölpastellen, Bleistift, Oil Base Pen AT (working title) Erdbeobachtungssatellit NIHIL AETERNUM ATV34 / OKR13


ARTIST NOTE: nihil aeternum!, okura-rot, used canvas from: overpaited painting (2015, ’sign one‘ cycle ’signs‘) very heavy

PROVENANCE:

Galerie Palais Palffy, Vienna AUT (acquired from the artist) Nov 2016 (in Guggenheim frame, white, wood)

EXHIBITED:

KIM OKURA KOKVIE RESILIENZEN | Galerie Palais Palffy | 14.–23. November 2016 | solo exhibition

CATALOGUE RAISONNÉ: ATV34


ADDITIONAL:

EB SATELLIT
ARBEITSTITEL: ERDBEOBACHTUNGSSATELLIT NIHIL AETERNUM

Wenn es hinten und vorne nicht mehr passt, ist es an der Zeit zurückzutreten. Nicht vom innehabenden Amt – einen Schritt meine ich. Manchmal braucht man einen so großen Schritt, dass man einen Erdbeobachtungssatelliten in Erwägung ziehen sollte. Manchmal ist einen das alles gar so viel zu viel, dass dieses Satelliten-Gedankenspiel und das damit verbundene Resultat – wenn man es wirklich durchzieht – so richtig verlockend erscheint. Es würde Sinn machen.

Denken Sie mal.

Ich rede jetzt nicht davon, sich in die Vogelperspektive zu begeben. Und einfach einmal zu reflektieren. Nein! Ich spreche von auf Schlumpf schrumpfen. Rein in einen EB Satelliten und ab ins All – raus aus dem Orbit. Rauf und weg.

Wenn man es nicht gar so ruppig angehen möchte, dann macht man das im Stile eines Reißverschlusses. Zacke für Zacke und mit der Leichtigkeit eines Papierdrachens der sich hoch in die Lüfte schraubt. Oder man gibt sich einen leichten Schups von der Sanftheit eine Falterflügels der einen subtil unter der Achsel kitzelt.

Die kleinen Freuden des Lebens begleiten einen sowieso. Sie flattern einem unaufgefordert nach. Und das ist gut so. Allem kann man gar nicht so schnell entsagen. Die kleinen Freuden wissen vor allem auch – was einem gut tut. Mehr oder weniger. Sie haben nicht umsonst offene Ohren mit denen sie das Herz hören können.

Ist man erst einmal oben – kann man in aller Ruhe alles begutachten. Bestehende Muster, Situationen etc. erkennen – und wenn man möchte – auflösen. Sofern diese nicht mehr passend erscheinen. Sich neu konstruieren und die Fühler ausstrecken.

Das Schöne dran? Das Herz kommt zur Ruhe und haut sich selig lächeln aufs Ohr. Der Kopf wird frei und strahlt gedankenleer ins Nichts. Beide wohl wissend – wieder den Schlüssel zur persönlichen Glückseligkeit gefunden zu haben. Zudem – ob tieftraurige Situationen, Grantanfälle oder himmelhoch jauchzende Gefühlsanwandlungen – Nichts ist für die Ewigkeit.

Soviel zu meiner Methode. Und wie machen Sie das?

HELL 2016
HELL 2016 Image

HELL

2016

acrylic, oil pastel, oil base pen on canvas

80 × 80 cm

cycle: QUANTUM MONOCHROME

monogrammed and Mojo bottom right, verso inscribed on the stretcher bars: HELL, AT Heaven and Hell, Kim Okura Wien 2016 Acryl, Ölpastellen, Oil Base Pen


ARTIST NOTE: firnis, ausstellungsfoto palais palffy

EXHIBITED:

KIM OKURA KOKVIE RESILIENZEN | Galerie Palais Palffy | 14.–23. November 2016 | solo exhibition

KIM OKURA ‚INSPECTIO‘ | Xcom Datensysteme, 1060 Vienna AUT | March 31–April 30 2017 | solo exhibition


CATALOGUE RAISONNÉ: ATV38

HEAVEN 2016
HEAVEN 2016 Image

HEAVEN

2016

acrylic, oil pastel, oil base pen on canvas

80 × 80 cm

cycle: QUANTUM MONOCHROME

monogrammed and Mojo bottom right, verso inscribed on the stretcher bars: HEAVEN, AT Heaven and Hell, Kim Okura Wien 2016 Acryl, Ölpastellen, Oil Base Pen


ARTIST NOTE: firnis, ausstellungsfoto palais palffy

EXHIBITED:

KIM OKURA KOKVIE RESILIENZEN | Galerie Palais Palffy | 14.–23. November 2016 | solo exhibition

KIM OKURA ‚INSPECTIO‘ | Xcom Datensysteme, 1060 Vienna AUT | March 31–April 30 2017 | solo exhibition


CATALOGUE RAISONNÉ: ATV37

HELL BRIDGE 2016
HELL BRIDGE 2016 Image

HELL BRIDGE

2016

acrylic, oil pastel on canvas

70 × 90 cm

cycle: QUANTUM MONOCHROME

monogrammed and Mojo bottom right, verso inscribed on canvas and stretcher bars: KOKVIE Hell Bridge – Kim Okura Wien 2016, Acryl, Ölpastellen, Firnis, AT, Da muss man jetzt durch ATV23 / OKR6, verso on canvas, signed, titled and KOKVIE 2016


ARTIST NOTE: firnis, ausstellungsfoto unten: luxury war + Xcom, aktuell gerahmt (Guggenheim wood black) beide fotos suboptimal, more intense in real, Mischtechnik auf Leinwand inkl. Rahmen 74 x 94 cm | Motiv 70 x 90 cm Acryl, Ölpastellen

PROVENANCE:

Private Collection Michel Erb (acquired from the artist March 2017, framed, wood, black)

EXHIBITED:

KIM OKURA KLEINE WERKSCHAU | Golub, Art & Design Space, Vienna AUT | 7. April – 18. Juni 2016 | happening, collaboration

LUXURY WAR | Galerie Fuenfvorzwoelf, Vienna AUT | 15. – 30. September 2016 | group exhibition

KIM OKURA ‚INSPECTIO‘ | Xcom Datensysteme, 1060 Vienna AUT | March 31–April 30 2017 | solo exhibition


CATALOGUE RAISONNÉ: ATV23


[caption id="attachment_5875" align="alignleft" width="130"]HELL BRIDGE Mixed Media 70x90cm 2016 Kim Okura KOKVIE Malerei Fine Arts HELL BRIDGE mixed media 70x90cm 2016[/caption][caption id="attachment_5635" align="alignleft" width="130"]Ausstellung Kim Okura Atelier Galerie Andrew Stix exhibition view [/caption][caption id="attachment_5230" align="alignleft" width="130"]Kim Okura Malerei rot Kim Okura Malerei rot[/caption][caption id="attachment_7204" align="alignleft" width="130"]Hell Bridge Atelier Ansicht Hell Bridge Atelier Ansicht[/caption]
ERUPTION Ausbruch 2014
ERUPTION Ausbruch 2014 Image

ERUPTION
AUSBRUCH

2014

acrylic on canvas

90 × 70 cm

monogrammed and dated bottom right, verso inscribed on the stretcher bars: Ausbruch – Kim Okura, Wien 2014, Acryl – Eruption


ARTIST NOTE: photo from painting for Fam Tinhof wine: Cuvée „Take it“ (aus den besten Rotweinen des Tinhof Kellers in gebrauchten Barriques ausgebaut und nach ca. 8 Monaten in Flaschen gefüllt)

EXHIBITED:

INNENLEBEN | Vinothek Rochus, Rochusmarkt, Vienna AUT | 13.–27. Juni 2015 | solo exhibition

unknown unknowns | GPA djp, BFI Wien, AUT | 19. Mai – 14. Juni 2016 | Solo Exhibition

KIM OKURA ‚INSPECTIO‘ | Xcom Datensysteme, 1060 Vienna AUT | March 31–April 30 2017 | solo exhibition


CATALOGUE RAISONNÉ: ATV23


ADDITIONAL:

Contemplor.wine Etiketten Bild Fam Tinhof Bgld., limited edition 2016


Bild Kim Okura KOKVIE Eruption Okura-Rot
Eruption Okura-Rot
Kim Okura Bildausschnitt ERUPTION Malerei Vienna
Kim Okura Bildausschnitt ERUPTION Malerei Vienna
Zwei Weine mit Kim Okura Weinetiketten
Contemplor.wine Weingut Tinhof 
X UNKNOWN UNKNOWNS 2016
X UNKNOWN UNKNOWNS 2016 Image

X UNKNOWN UNKNOWNS

2016

mixed media collage on canvas. acrylic, oil pastel and paper (book pages of „Oscar Wilde Sämtliche Erzählungen“ Taschenbuch, Diogenes ISBN 3-257-20985-1 )

80 × 80 x 4.5 cm

monogrammed bottom right: Mojo KOKVIE, verso inscribed on the stretcher bars: X, unknown unknowns, Kim Okura Wien 2016


ARTIST NOTE: buchseiten von taschenbuch ausgabe mit „rosa background, dame) okura-rot phase

PROVENANCE:

Collection GPA-djp, Vienna AUT | con. Mr. M. Ferrari (acquired from the artist May 2016)

EXHIBITED:

unknown unknowns | GPA djp, BFI Wien, AUT | 19. Mai – 14. Juni 2016 | Solo Exhibition


CATALOGUE RAISONNÉ: ATV26

WHAT IF, DOTS I (DIPTYCH) 2016
WHAT IF, DOTS I (DIPTYCH) 2016 Image

WHAT IF
DOTS I (DIPTYCH)

2016

acrylic, oil pastel, oil base pen on canvas

70 x 90 cm

cycle: SURREAL STORIES

monogrammed at lower right: KOKVIE, verso on stretcher bars: WHAT IF Kim Okura, Wien 2016, Acryl, Ölpastellen, Oil Base Pen, AT COCCINELLIDAE KOKVIE


ARTIST NOTE: nihil aeternum!, okura-rot, working title: COCCINELLIDAE, teil rechts (DOTS 2) hat Mojo (bottom right), both framed Guggenheim wood, weiß

EXHIBITED:

KIM OKURA KOKVIE RESILIENZEN | Galerie Palais Palffy | 14.–23. November 2016 | solo exhibition

KIM OKURA ‚INSPECTIO‘ | Xcom Datensysteme, 1060 Vienna AUT | March 31–April 30 2017 | solo exhibition


CATALOGUE RAISONNÉ: ATV35 (1v2)

WHAT IF, DOTS II (DIPTYCH) 2016
WHAT IF, DOTS II (DIPTYCH) 2016 Image

WHAT IF
DOTS II (DIPTYCH)

2016

acrylic, oil pastel, oil base pen on canvas

70 x 90 cm

cycle: SURREAL STORIES

Mojo at lower right, verso on stretcher bars: WHAT IF Kim Okura, Wien 2016, Acryl, Ölpastellen, Oil Base Pen, AT COCCINELLIDAE KOKVIE


ARTIST NOTE: nihil aeternum!, okura-rot, working title: COCCINELLIDAE, teil links (DOTS 1) hat KOKVIE (bottom right), both framed Guggenheim wood, weiß

EXHIBITED:

KIM OKURA KOKVIE RESILIENZEN | Galerie Palais Palffy | 14.–23. November 2016 | solo exhibition

KIM OKURA ‚INSPECTIO‘ | Xcom Datensysteme, 1060 Vienna AUT | March 31–April 30 2017 | solo exhibition


CATALOGUE RAISONNÉ: ATV35 (2v2)

SIGN ONE 2015
SIGN ONE 2015 Image

SIGN ONE

2015

acrylic on canvas

80 x 110 cm

cycle: ZEICHEN (signs)

monogrammed and dated, bottom right: KOK VIE verso inscribed on the stretcher bars: Zeichen // Sign One, Kim Okura, Wien 2015, Acryl


ARTIST NOTE:

arbeitstitel dreieck / übermalt mit „EB SATELLIT 2016 ATV34“

EXHIBITED:

INNENLEBEN | Vinothek Rochus, Rochusmarkt, Vienna AUT | 13.–27. Juni 2015 | solo exhibition

CATALOGUE RAISONNÉ: ATV17

SATELLITEN PERSPEKTIVE 2015
SATELLITEN PERSPEKTIVE 2015 Image

SATELLITENPERSPEKTIVE

2015

acrylic and ink on canvas

90 x 70 cm

monogrammed and dated, bottom right: KOK verso inscribed on the stretcher bars: from above, Satellitenperspektive – Kim Okura, Wien 2015, Acryl


ARTIST NOTE:

blau weiß schwarze tusche / übermalt mit MEDIA NOCTE 2016 ATV32

EXHIBITED:

INNENLEBEN | Vinothek Rochus, Rochusmarkt, Vienna AUT | 13.–27. Juni 2015 | solo exhibition

CATALOGUE RAISONNÉ: ATV18

AMMONIT 2013
AMMONIT 2013 Image

AMMONIT

2013

acrylic on canvas

70 x 90 cm

monogrammed lower right: KOK 2013 verso inscribed on the stretcher bars: Fossiler Ammonit, ein Zeugnis, Kim Okura, Wien 2013, Acryl


EXHIBITED:

INNENLEBEN | Vinothek Rochus, Rochusmarkt, Vienna AUT | 13.–27. Juni 2015 | solo exhibition

KIM OKURA ‚INSPECTIO‘ | Xcom Datensysteme, 1060 Vienna AUT | March 31–April 30 2017 | solo exhibition


CATALOGUE RAISONNÉ: ATV05

HEIMFLUG 2013
HEIMFLUG 2013 Image

HEIMFLUG

2013

acrylic on canvas

70 x 90 cm

monogrammed and dated bottom right: KOK 2013 verso inscribed on the stretcher bars: Die Libelle kehrt heim, Heimflug, sowie unten Kim Okura, Wien 2013, Acryl


PROVENANCE:

Private Collection Ursula und Erich Wolf, Vienna AUT (acquired from the artist, June 2015)

EXHIBITED:

INNENLEBEN | Vinothek Rochus, Rochusmarkt, Vienna AUT | 13.–27. Juni 2015 | solo exhibition


CATALOGUE RAISONNÉ: ATV04

UFER 2013
UFER 2013 Image

UFER

2013

acrylic on canvas

70 x 90 cm

cycle: QUANTUM MONOCHROME

monogrammed, dated bottom right: KOK 2013, verso stretcher bars: Lichtblick, Ufer in Sicht, Ufer, Kim Okura, Wien 2013, Acryl


ARTIST NOTE:

matt, struktur, spot black (links) ist glatt, framed black Guggenheim wood

EXHIBITED:

INNENLEBEN | Vinothek Rochus, Rochusmarkt, Vienna AUT | 13.–27. Juni 2015 | solo exhibition

KIM OKURA KLEINE WERKSCHAU | Golub, Art & Design Space, Vienna AUT | 7. April – 18. Juni 2016 | happening, collaboration

KIM OKURA ‚INSPECTIO‘ | Xcom Datensysteme, 1060 Vienna AUT | March 31–April 30 2017 | solo exhibition


CATALOGUE RAISONNÉ: ATV03


UFER Kim Okura Acryl auf Leinwand 70 x 90 cm
UFER mixed media 70x90cm executed in 2013
Ufer, Acryl auf Leinwand Kim Okura
UFER exhibition view
Ausstellung Kim Okura Atelier Galerie Andrew Stix
exhibition view
ATHENAS ATTENDANT 2016
ATHENAS ATTENDANT 2016 Image

ATHENAS ATTENDANT
ATHENAS BEGLEITER

2016

mixed media collage on canvas, acrylic, oil pastel and paper (book pages of „Sokrates für Manager, Siegfried & Inge Starck“)

80 × 80 x 4.5 cm

monogrammed bottom right: Mojo KOKVIE, verso inscribed on the stretcher bars: Eule, Athenas Begleiter, Kim Okura Wien 2016


ARTIST NOTE: Sokrates f. M. hardcover, brown, Eule, Augenstrich gold, zyklus: unknown unknowns // all die informationen…/ Rumsfeld

EXHIBITED:

unknown unknowns | GPA djp, BFI Wien, AUT | 19. Mai – 14. Juni 2016 | Solo Exhibition

KIM OKURA ‚INSPECTIO‘ | Xcom Datensysteme, 1060 Vienna AUT | March 31–April 30 2017 | solo exhibition


CATALOGUE RAISONNÉ: ATV25

ANIMALIUM Das Getier 2016
ANIMALIUM Das Getier 2016 Image

ANIMALIUM
DAS GETIER

2016

acrylic, oil pastel on canvas

80 x 80 cm

monogrammed bottom right: KOKVIE, verso stretcher bars: Das Getier – Ufer, Getier und Berg – Kim Okura Wien 2016


ARTIST NOTE:

firnis (covered) matt + in Guggenheim frame wood black

EXHIBITED:

KIM OKURA KLEINE WERKSCHAU | Golub, Art & Design Space, Vienna AUT | 7. April – 18. Juni 2016 | happening, collaboration

KIM OKURA ‚INSPECTIO‘ | Xcom Datensysteme, 1060 Vienna AUT | March 31–April 30 2017 | solo exhibition


CATALOGUE RAISONNÉ: ATV22


Kim Okura Bild Das Getier
animalium | DAS GETIER mixed media 80x80cm 2016
Ursula Wolf
© Adrian Almasan – www.adrianalmasan.com
MFBBFYB I 2016
MFBBFYB I 2016 Image

MFBBFYB I
MOVE FORWARD. BE BRAVE. FOLLOW YOUR BLISS.

2016

acrylic and oil base pen on canvas

70 × 90 cm

cycle: BLISS

monogrammed bottom right Mojo KOKVIE, verso inscribed on the stretcher bars: MFBBFYB MOVE FORWARD. BE BRAVE. FOLLOW YOUR BLISS 1 Kim Okura, Wien 2016, Acryl, Oil Base Pen


ARTIST NOTE: oil base notes in paintings (bei allen dreien) Guggenheim Rahmen holz weiß (alle)

EXHIBITED:

KIM OKURA KOKVIE RESILIENZEN | Galerie Palais Palffy | 14.–23. November 2016 | solo exhibition

KIM OKURA ‚INSPECTIO‘ | Xcom Datensysteme, 1060 Vienna AUT | March 31–April 30 2017 | solo exhibition


CATALOGUE RAISONNÉ: ATV41


Kim Okura Fine Art Malerei Informel Bild Serie MFBBFYB I 70x90cm 2016
MFBBFYB I
KimOkura Bild MFBBFYB 3 Tryptichon move forward. be brave. follow your bliss. Ausstellungsansicht, ohne Rahmung 3 x 120x80cm 2016
MFBBFYB III Tryptichon move forward. be brave. follow your bliss, exhibition view
Kim Okura Bild, Malerei Informel, MFBBFYB II 70x90cm 2016
MFBBFYB II
MFBBFYB III (Triptych) 2016
MFBBFYB III (Triptych) 2016 Image

MFBBFYB III (TRIPTYCH)
MOVE FORWARD. BE BRAVE. FOLLOW YOUR BLISS.

2016

acrylic and oil base pen on canvas

triptychon each painting 120 x 80 cm

cycle: BLISS

monogrammed bottom right Mojo KOKVIE, verso inscribed on the stretcher bars: MFBBFYB MOVE FORWARD. BE BRAVE. FOLLOW YOUR BLISS 2 Kim Okura, Wien 2016, Acryl, Oil Base Pen


ARTIST NOTE: 124 x 84 cm je x 3 gerahmt, Guggenheim Rahmen holz weiß (alle), oil base notes in paintings (bei allen dreien, series)

KIM OKURA ‚INSPECTIO‘ | Xcom Datensysteme, 1060 Vienna AUT | March 31–April 30 2017 | solo exhibition


EXHIBITED:

KIM OKURA KOKVIE RESILIENZEN | Galerie Palais Palffy | 14.–23. November 2016 | solo exhibition

CATALOGUE RAISONNÉ: ATV39


Kim Okura Fine Art Malerei Informel Bild Serie MFBBFYB I 70x90cm 2016
MFBBFYB I
KimOkura Bild MFBBFYB 3 Tryptichon move forward. be brave. follow your bliss. Ausstellungsansicht, ohne Rahmung 3 x 120x80cm 2016
MFBBFYB III 
Kim Okura Bild, Malerei Informel, MFBBFYB II 70x90cm 2016
MFBBFYB II
exhibition view © M. Sebek
MFBBFYB II 2016
MFBBFYB II 2016 Image

MFBBFYB II
MOVE FORWARD. BE BRAVE. FOLLOW YOUR BLISS.

2016

acrylic and oil base pen on canvas

70 × 90 cm

cycle: BLISS

monogrammed bottom right Mojo KOKVIE, verso inscribed on the stretcher bars: MFBBFYB MOVE FORWARD. BE BRAVE. FOLLOW YOUR BLISS 2 Kim Okura, Wien 2016, Acryl, Oil Base Pen


ARTIST NOTE: oil base notes in paintings (bei allen dreien) Guggenheim Rahmen holz weiß (alle)

EXHIBITED:

KIM OKURA KOKVIE RESILIENZEN | Galerie Palais Palffy | 14.–23. November 2016 | solo exhibition

KIM OKURA ‚INSPECTIO‘ | Xcom Datensysteme, 1060 Vienna AUT | March 31–April 30 2017 | solo exhibition


CATALOGUE RAISONNÉ: ATV42


Kim Okura Fine Art Malerei Informel Bild Serie MFBBFYB I 70x90cm 2016
MFBBFYB I
KimOkura Bild MFBBFYB 3 Tryptichon move forward. be brave. follow your bliss. Ausstellungsansicht, ohne Rahmung 3 x 120x80cm 2016
MFBBFYB III Tryptichon move forward. be brave. follow your bliss, exhibition view
Kim Okura Bild, Malerei Informel, MFBBFYB II 70x90cm 2016
MFBBFYB II
VIOLET BUDDHA 2016
VIOLET BUDDHA 2016 Image
VIOLET BUDDHA 2016 acrylic on canvas 80 × 80 x 4.5 cm monogrammed bottom right: Mojo KOKVIE, verso inscribed on the stretcher bars: Buddha, violett, Augen geschlossen, Kim Okura Wien 2016
ARTIST NOTE: covered, series, 1v3 violet, red, ivory EXHIBITED: unknown unknowns | GPA djp, BFI Wien, AUT | 19. Mai – 14. Juni 2016 | Solo Exhibition KIM OKURA ‚INSPECTIO‘ | Xcom Datensysteme, 1060 Vienna AUT | March 31–April 30 2017 | solo exhibition
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV27
Buddha Violet Kim Okura Malerei KOKVIE
VIOLET BUDDHA
Red Buddha
RED BUDDHA
IVORY BUDDHA Kim Okura KOKVIE 80x80x4.5cm 2016
IVORY BUDDHA
RED BUDDHA 2016
RED BUDDHA 2016 Image

RED BUDDHA

2016

acrylic on canvas

80 × 80 x 4.5 cm

monogrammed bottom right: Mojo KOKVIE, verso inscribed on the stretcher bars: Buddha, rot, Augen geschlossen, Kim Okura Wien 2016


ARTIST NOTE: covered, series, 2v3 violet, red, ivory

PROVENANCE:

Helping Hands for Kids (acquired from the artist) 6. Feb 2017 (Procacci)

EXHIBITED:

unknown unknowns | GPA djp, BFI Wien, AUT | 19. Mai – 14. Juni 2016 | Solo Exhibition


CATALOGUE RAISONNÉ: ATV28


Ausstellung / Exhibition KOKVIE Kim Okura Vienna GPA djp Wien
exhibit view GPA djp
Buddha Violet Kim Okura Malerei KOKVIE
VIOLET BUDDHA
Red Buddha
RED BUDDHA
IVORY BUDDHA Kim Okura KOKVIE 80x80x4.5cm 2016
IVORY BUDDHA
IVORY BUDDHA 2016
IVORY BUDDHA 2016 Image

IVORY BUDDHA

2016

acrylic on canvas

80 × 80 x 4.5 cm

monogrammed bottom right: Mojo KOKVIE, verso inscribed on the stretcher bars: Buddha, elfenbein, Augen geschlossen, Kim Okura Wien 2016


ARTIST NOTE: covered, series, 3v3 violet, red, ivory

EXHIBITED:

unknown unknowns | GPA djp, BFI Wien, AUT | 19. Mai – 14. Juni 2016 | Solo Exhibition

KIM OKURA ‚INSPECTIO‘ | Xcom Datensysteme, 1060 Vienna AUT | March 31–April 30 2017 | solo exhibition


CATALOGUE RAISONNÉ: ATV29


Buddha Violet Kim Okura Malerei KOKVIE
VIOLET BUDDHA
Red Buddha
RED BUDDHA
IVORY BUDDHA Kim Okura KOKVIE 80x80x4.5cm 2016
IVORY BUDDHA
GREEN CITY 2016
GREEN CITY 2016 Image

GREEN CITY
STADTGARTEN

2016

acrylic on canvas

80 x 80 x 4.5 cm

cycle: GARDEN

monogrammed at lower right: Mojo KOKVIE, verso stretcher bars: Green City, Kim Okura Wien 2016


ARTIST NOTE: photo from painting for Fam Tinhof KIM OKURA wine edition: Rosé „Easy“ (handverlesenen Pinot Noir und Syrah Trauben wurde nach 5 Stunden Maischelagerung abgepresst) working title: stadtgarten

EXHIBITED:

unknown unknowns | GPA djp, BFI Wien, AUT | 19. Mai – 14. Juni 2016 | Solo Exhibition

KIM OKURA ‚INSPECTIO‘ | Xcom Datensysteme, 1060 Vienna AUT | March 31–April 30 2017 | solo exhibition


CATALOGUE RAISONNÉ: ATV24


ADDITIONAL:

Contemplor.wine Etiketten Bild Fam Tinhof Bgld., limited edition 2016


Bild von Kim Okura Titel Stadtgarten Green Rose Ivory Green Cty Farben
green city | STADTGARTEN acrylic 80x80x4,5cm 2016
Zwei Weine mit Kim Okura Weinetiketten
Contemplor.wine Foto Andreas Elgert
ANIMALS LEAVE ZOO 2016
ANIMALS LEAVE ZOO 2016 Image
ANIMALS LEAVE ZOO 2016 acrylic and oil base pen on paper 29.7 × 21 cm cycle: I.G.I.P Serendipity monogrammed and dated (KOKVIE 16) verso: ANIMALS LEAVE ZOO, Kim Okura KOKVIE Vienna 2016, Acryl, Oil Base Pen
ARTIST NOTE: if god is painting, Mischtechnik auf Papier
PROVENANCE: Private Collection Chavanne (acquired from the artist March 2017, framed)
EXHIBITED: KIM OKURA KOKVIE RESILIENZEN | Galerie Palais Palffy | 14.–23. November 2016 | solo exhibition KIM OKURA ‚INSPECTIO‘ | Xcom Datensysteme, 1060 Vienna AUT | March 31–April 30 2017 | solo exhibition
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV47
ADDITIONAL: I.G.I.P Serendipity – If God Is Painting, is the name of a special mixed media cycle which Kim Okura started painting in 2016.
Kim Okura animals leave zoo exhibition view
Kim Okura animals leave zoo exhibition view
SMOKING DEVIL 2016
SMOKING DEVIL 2016 Image
SMOKING DEVIL 2016 acrylic and oil base pen, charcoal on paper 29.7 × 21 cm cycle: I.G.I.P Serendipity monogrammed and dated (KOKVIE 16) verso: SMOKING DEVIL GO!, Kim Okura KOKVIE Vienna 2016, Acryl, Oil Base Pen, Charcoal
ARTIST NOTE: if god is painting, Mischtechnik auf Papier
EXHIBITED: KIM OKURA KOKVIE RESILIENZEN | Galerie Palais Palffy | 14.–23. November 2016 | solo exhibition KIM OKURA ‚INSPECTIO‘ | Xcom Datensysteme, 1060 Vienna AUT | March 31–April 30 2017 | solo exhibition
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV48
ADDITIONAL: I.G.I.P Serendipity – If God Is Painting, is the name of a special mixed media cycle which Kim Okura started painting in 2016. SMOKING DEVIL exhibition view KIM OKURA
DANCING RED CROSS 2016
DANCING RED CROSS 2016 Image
DANCING RED CROSS 2016 acrylic and oil base pen on paper ca 20.5 × 29 cm cycle: I.G.I.P Serendipity monogrammed and dated (KOKVIE 16) verso: DANCING RED CROSS, Kim Okura KOKVIE Vienna 2016, Acryl, Oil Base Pen
ARTIST NOTE: if god is painting, Mischtechnik auf Papier
EXHIBITED: KIM OKURA KOKVIE RESILIENZEN | Galerie Palais Palffy | 14.–23. November 2016 | solo exhibition KIM OKURA ‚INSPECTIO‘ | Xcom Datensysteme, 1060 Vienna AUT | March 31–April 30 2017 | solo exhibition
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV49
ADDITIONAL: I.G.I.P Serendipity – If God Is Painting, is the name of a special mixed media cycle which Kim Okura started painting in 2016.
[caption id="attachment_6659" align="alignleft" width="130"]DANCING RED CROSS if god is painting, Mischtechnik auf Papier Kim Okura DANCING RED CROSS Kim Okura[/caption] [caption id="attachment_6661" align="alignleft" width="130"]DANCING-RED-CROSS-&-HARVESTER-exhibition view Kim Okura INSPECTIO Xcom DANCING-RED-CROSS-&-HARVESTER-exhibition view Kim Okura INSPECTIO Xcom[/caption]
HARVESTER 2016
HARVESTER 2016 Image
HARVESTER 2016 acrylic and oil base pen on paper ca 20.5 × 29 cm cycle: I.G.I.P Serendipity monogrammed and dated (KOKVIE 16) verso: HARVESTER, Kim Okura KOKVIE Vienna 2016, Acryl, Oil Base Pen
ARTIST NOTE: if god is painting, Mischtechnik auf Papier
EXHIBITED: KIM OKURA KOKVIE RESILIENZEN | Galerie Palais Palffy | 14.–23. November 2016 | solo exhibition KIM OKURA ‚INSPECTIO‘ | Xcom Datensysteme, 1060 Vienna AUT | March 31–April 30 2017 | solo exhibition
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV50
ADDITIONAL: I.G.I.P Serendipity – If God Is Painting, is the name of a special mixed media cycle which Kim Okura started painting in 2016.
[caption id="attachment_7124" align="alignleft" width="130"]Harvester Kim Okura Harvester Kim Okura 2016[/caption] [caption id="attachment_6661" align="alignleft" width="130"]DANCING-RED-CROSS-&-HARVESTER-exhibition view Kim Okura INSPECTIO Xcom exhibition view Kim Okura INSPECTIO Xcom[/caption]
HINT AND BEAR 2016
HINT AND BEAR 2016 Image
HINT AND BEAR 2016 acrylic and oil base pen on paper ca 21 × 29.6 cm cycle: I.G.I.P Serendipity monogrammed and dated (KOKVIE 16) verso: HINT AND BEAR, Kim Okura KOKVIE Vienna 2016, Acryl, Oil Base Pen
ARTIST NOTE: if god is painting, Mischtechnik auf Papier
EXHIBITED: KIM OKURA KOKVIE RESILIENZEN | Galerie Palais Palffy | 14.–23. November 2016 | solo exhibition KIM OKURA ‚INSPECTIO‘ | Xcom Datensysteme, 1060 Vienna AUT | March 31–April 30 2017 | solo exhibition
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV52
ADDITIONAL: I.G.I.P Serendipity – If God Is Painting, is the name of a special mixed media cycle which Kim Okura started painting in 2016.
[caption id="attachment_7125" align="alignleft" width="130"]Hint and Bear Kim Okura Hint and Bear Kim Okura[/caption]
VOGELHOCHZEIT 2016
VOGELHOCHZEIT 2016 Image
VOGELHOCHZEIT 2016 acrylic and oil base pen on paper ca 20.5 × 29 cm cycle: I.G.I.P Serendipity monogrammed and dated (KOKVIE 16) verso: VOGELHOCHZEIT, Kim Okura KOKVIE Vienna 2016, Acryl, Oil Base Pen
ARTIST NOTE: if god is painting, Mischtechnik auf Papier
EXHIBITED: KIM OKURA KOKVIE RESILIENZEN | Galerie Palais Palffy | 14.–23. November 2016 | solo exhibition KIM OKURA ‚INSPECTIO‘ | Xcom Datensysteme, 1060 Vienna AUT | March 31–April 30 2017 | solo exhibition
[caption id="attachment_7126" align="alignleft" width="130"]Vogelhochzeit Kim Okura Vogelhochzeit Kim Okura[/caption]
ANIMAL VI 2017
ANIMAL VI 2017 Image

ANIMAL VI

2017

oil on techno polymer

19 x 31 cm

monogrammed and Mojo front bottom, verso Animal, Kim Okura, KOKVIE 2017, Mojo


ARTIST NOTE: a little bit I.G.I.P

EXHIBITED: no


CATALOGUE RAISONNÉ: ATV72

ITALY I 2017
ITALY I 2017 Image

ITALY I

2017

oil and oil base pen on canvas

47 x 36 cm

cycle: at the seaside

monogrammed lower left: KOKVIE FEB 2017


ARTIST NOTE: inspired by the sea, seagulls, boats and the amazing laguna, img 1/3, painted alla prima

PROVENANCE:

Private Collection Chavanne, Aquileia Italy IT (acquired from the artist Feb 2017)

EXHIBITED:

private viewings


CATALOGUE RAISONNÉ: ATV65


cycle: at the seaside Private Collection Chavanne, Aquileia Italy IT
cycle: at the seaside Private Collection Chavanne, Aquileia Italy IT
Kim Okura Italy painting 1 oil on cvancas 2017
Kim Okura Italy painting 1 oil on cvancas 2017
Italy II Kim Okura 2017 wall
Italy II oil on canvas Kim Okura 2017 wall
ITALY II 2017
ITALY II 2017 Image

ITALY II

2017

oil and oil base pen on canvas

47 x 36 cm

cycle: at the seaside

monogrammed lower left: KOKVIE 2017


ARTIST NOTE: inspired by the sea, seagulls, boats and the amazing laguna, img 2/3, painted alla prima

PROVENANCE:

Private Collection Chavanne, Aquileia Italy IT (acquired from the artist Feb 2017)

EXHIBITED:

private viewings


CATALOGUE RAISONNÉ: ATV66


cycle: at the seaside Private Collection Chavanne, Aquileia Italy IT
cycle: at the seaside Private Collection Chavanne, Aquileia Italy IT
Italy II Oil on Canvas Kim Okura Aquileia
Italy II Kim Okura oil on canvas Aquileia
Italy II Kim Okura Aquileia
ITALY III 2017
ITALY III 2017 Image

ITALY III

2017

oil and oil base pen on canvas

47 x 36 cm

cycle: at the seaside

monogrammed lower right: KOKVIE 2017


ARTIST NOTE: inspired by the sea, seagulls, boats and the amazing laguna, img 3/3, painted alla prima

PROVENANCE:

Private Collection Chavanne, Aquileia Italy IT (acquired from the artist Feb 2017)

EXHIBITED:

private viewings


CATALOGUE RAISONNÉ: ATV67


cycle: at the seaside Private Collection Chavanne, Aquileia Italy IT
cycle: at the seaside Private Collection Chavanne, Aquileia Italy IT
Italy III Aquileia Feb 2017 Kim Okura, oil on canvas
Italy III Aquileia Feb 2017 Kim Okura, oil on canvas
 Italy 3 Kim Okura Aquileia 2017 Oil on Canvas
Italy 3 Kim Okura Aquileia 2017 Oil on Canvas
VINTAGE GLAMOUR 2017
VINTAGE GLAMOUR 2017 Image
VINTAGE GLAMOUR 2017 oil on 4C canvas collage 130 x 170 cm cycle: OVERLAY #NO_NOFILTER monogrammed at lower right: Mojo & KOKVIE verso on canvas: VINTAGE GLAMOUR 1QU 2017 Kim Okura Vienna OIL ON 4C CANVAS CYCLE: OVERLAY #NO_NOFILTER
ARTIST NOTE: self portrait 2x, Foto / Collage, Toilette: Sass Bar Vienna, So Ho & Jo Ho, 24.12.2016 EXHIBITED: POR N TRAIT | Galerie Fuenfvorzwoelf, Vienna AUT | 9. – 19. März 2017 | group exhibition LITERATURE: POR N TRAIT exhibition catalogue / brochure 9, March 2017 Vienna CATALOGUE RAISONNÉ: ATV69
ADDITIONAL:
Exponate TEXT POR N TRAIT KIM OKURA
WERKZYKLUS: OVERLAY #NO_NOFILTER TEXT HÖHER WEITER HOTTER BESSER SCHÖNER SCHICKER SCHÄRFER EXTRAVAGANT. UND NOCH HÖHER NOCH WEITER NOCH HOTTER NOCH BESSER NOCH SCHÖNER NOCH SCHICKER NOCH SCHÄRFER NOCH EXTRAVAGANTER NOCH GEILER. MEHR MEHR MEHR NOCH SIEHT MAN NICHT BIS INS GELOBTE LAND NOCH IST DER BUSEN NICHT GAR SO BLANK NOCH WIRD ZENSIERT. UND WIE! FILTER ÜBER FILTER UND NOCH EIN FILTER RETUSCHE VOM FEINSTEN. OVERLAY TRENDIGER ZEITGEIST WO RUTSCHT NUR DAS HIRN HIN PRÄSENTIEREN STATT HINTERFRAGEN WOZU AUCH I’M HOT, I’M TOO SEXY, I’TS MY LIFE, I DON’T CARE IST MIR WURSCHT. ICH WERDE MICH SCHON NOCH WUNDERN. VIELLEICHT AUCH NICHT. JEDOCH. AUFFALLEN UM JEDEN PREIS IST ANGESAGT NOTHING LESS ABER BITTE AUCH NOTHING MORE DUSCHE MICH. SO RICHTIG ABER MACH MICH NICHT NASS BRAIN FOR NOTHING AND THE CHICKS FOR FREE #NOT
VIDEO exhibition view
Flyer zur Ausstellung porNtrait - vom Portrait zum PorNtrait
Andrew Stix, Alf Poier, Christina Noelle, Filius de Lacroix, Gert Resinger, Kim Okura, Talitha Twaka
Ausstellung POR N TRAIT TEXT
Ausstellung POR N TRAIT TEXT
Kim Okura POR N TRAIT Indian Summer Kamera Docta Shrump Foto Helmut Tremmel
Kim Okura POR N TRAIT Indian Summer Kamera Docta Shrump Foto Helmut Tremmel
PINK MELON 2017
PINK MELON 2017 Image
PINK MELON 2017 oil on 4C canvas collage 130 x 170 cm cycle: OVERLAY #NO_NOFILTER monogrammed at lower right: Mojo & KOKVIE verso on canvas: PINK MELON 1QU 2017 Kim Okura Vienna OIL ON 4C CANVAS CYCLE: OVERLAY #NO_NOFILTER
ARTIST NOTE: self portrait 2x, Foto / Collage, Toilette: Al Caminetto Vienna // G. Müller, 18.01.2017 EXHIBITED: POR N TRAIT | Galerie Fuenfvorzwoelf, Vienna AUT | 9. – 19. März 2017 | group exhibition LITERATURE: POR N TRAIT exhibition catalogue / brochure 9, March 2017 Vienna CATALOGUE RAISONNÉ: ATV70
ADDITIONAL:
Exponate TEXT POR N TRAIT KIM OKURA
WERKZYKLUS: OVERLAY #NO_NOFILTER TEXT HÖHER WEITER HOTTER BESSER SCHÖNER SCHICKER SCHÄRFER EXTRAVAGANT. UND NOCH HÖHER NOCH WEITER NOCH HOTTER NOCH BESSER NOCH SCHÖNER NOCH SCHICKER NOCH SCHÄRFER NOCH EXTRAVAGANTER NOCH GEILER. MEHR MEHR MEHR NOCH SIEHT MAN NICHT BIS INS GELOBTE LAND NOCH IST DER BUSEN NICHT GAR SO BLANK NOCH WIRD ZENSIERT. UND WIE! FILTER ÜBER FILTER UND NOCH EIN FILTER RETUSCHE VOM FEINSTEN. OVERLAY TRENDIGER ZEITGEIST WO RUTSCHT NUR DAS HIRN HIN PRÄSENTIEREN STATT HINTERFRAGEN WOZU AUCH I’M HOT, I’M TOO SEXY, I’TS MY LIFE, I DON’T CARE IST MIR WURSCHT. ICH WERDE MICH SCHON NOCH WUNDERN. VIELLEICHT AUCH NICHT. JEDOCH. AUFFALLEN UM JEDEN PREIS IST ANGESAGT NOTHING LESS ABER BITTE AUCH NOTHING MORE DUSCHE MICH. SO RICHTIG ABER MACH MICH NICHT NASS BRAIN FOR NOTHING AND THE CHICKS FOR FREE #NOT
VIDEO exhibition view
Flyer zur Ausstellung porNtrait - vom Portrait zum PorNtrait
Andrew Stix, Alf Poier, Christina Noelle, Filius de Lacroix, Gert Resinger, Kim Okura, Talitha Twaka
Ausstellung POR N TRAIT TEXT
Ausstellung POR N TRAIT TEXT
Kim Okura POR N TRAIT Indian Summer Kamera Docta Shrump Foto Helmut Tremmel
Kim Okura POR N TRAIT Indian Summer Kamera Docta Shrump Foto Helmut Tremmel
OCEAN BLUE 2017
OCEAN BLUE 2017 Image
OCEAN BLUE 2017 oil on 4C canvas collage 130 x 170 cm cycle: OVERLAY #NO_NOFILTER monogrammed at lower right: Mojo & KOKVIE verso on canvas: OCEAN BLUE 1QU 2017 Kim Okura Vienna OIL ON 4C CANVAS CYCLE: OVERLAY #NO_NOFILTER
ARTIST NOTE: self portrait 2x, Foto / Collage, Toilette: Kussmaul Vienna // G. Chavanne, 26.01.2017 EXHIBITED: POR N TRAIT | Galerie Fuenfvorzwoelf, Vienna AUT | 9. – 19. März 2017 | group exhibition LITERATURE: POR N TRAIT exhibition catalogue / brochure 9, March 2017 Vienna CATALOGUE RAISONNÉ: ATV71
ADDITIONAL:
Exponate TEXT POR N TRAIT KIM OKURA
WERKZYKLUS: OVERLAY #NO_NOFILTER TEXT HÖHER WEITER HOTTER BESSER SCHÖNER SCHICKER SCHÄRFER EXTRAVAGANT. UND NOCH HÖHER NOCH WEITER NOCH HOTTER NOCH BESSER NOCH SCHÖNER NOCH SCHICKER NOCH SCHÄRFER NOCH EXTRAVAGANTER NOCH GEILER. MEHR MEHR MEHR NOCH SIEHT MAN NICHT BIS INS GELOBTE LAND NOCH IST DER BUSEN NICHT GAR SO BLANK NOCH WIRD ZENSIERT. UND WIE! FILTER ÜBER FILTER UND NOCH EIN FILTER RETUSCHE VOM FEINSTEN. OVERLAY TRENDIGER ZEITGEIST WO RUTSCHT NUR DAS HIRN HIN PRÄSENTIEREN STATT HINTERFRAGEN WOZU AUCH I’M HOT, I’M TOO SEXY, I’TS MY LIFE, I DON’T CARE IST MIR WURSCHT. ICH WERDE MICH SCHON NOCH WUNDERN. VIELLEICHT AUCH NICHT. JEDOCH. AUFFALLEN UM JEDEN PREIS IST ANGESAGT NOTHING LESS ABER BITTE AUCH NOTHING MORE DUSCHE MICH. SO RICHTIG ABER MACH MICH NICHT NASS BRAIN FOR NOTHING AND THE CHICKS FOR FREE #NOT
VIDEO exhibition view
Flyer zur Ausstellung porNtrait - vom Portrait zum PorNtrait
Andrew Stix, Alf Poier, Christina Noelle, Filius de Lacroix, Gert Resinger, Kim Okura, Talitha Twaka
Ausstellung POR N TRAIT TEXT
Ausstellung POR N TRAIT TEXT
Kim Okura POR N TRAIT Indian Summer Kamera Docta Shrump Foto Helmut Tremmel
Kim Okura POR N TRAIT Indian Summer Kamera Docta Shrump Foto Helmut Tremmel
INDIAN SUMMER 2017
INDIAN SUMMER 2017 Image
INDIAN SUMMER 2017 oil on 4C canvas collage 130 x 170 cm cycle: OVERLAY #NO_NOFILTER monogrammed at lower right: Mojo & KOKVIE verso on canvas: INDIAN SUMMER 1QU 2017 Kim Okura Vienna OIL ON 4C CANVAS CYCLE: OVERLAY #NO_NOFILTER
ARTIST NOTE: self portrait 2x, Foto / Collage, Toilette unten: 25 Hour Hotel // U. Gruenfelder, 21.01.2017 EXHIBITED: POR N TRAIT | Galerie Fuenfvorzwoelf, Vienna AUT | 9. – 19. März 2017 | group exhibition LITERATURE: POR N TRAIT exhibition catalogue / brochure 9, March 2017 Vienna CATALOGUE RAISONNÉ: ATV68
ADDITIONAL:
Exponate TEXT POR N TRAIT KIM OKURA
WERKZYKLUS: OVERLAY #NO_NOFILTER TEXT HÖHER WEITER HOTTER BESSER SCHÖNER SCHICKER SCHÄRFER EXTRAVAGANT. UND NOCH HÖHER NOCH WEITER NOCH HOTTER NOCH BESSER NOCH SCHÖNER NOCH SCHICKER NOCH SCHÄRFER NOCH EXTRAVAGANTER NOCH GEILER. MEHR MEHR MEHR NOCH SIEHT MAN NICHT BIS INS GELOBTE LAND NOCH IST DER BUSEN NICHT GAR SO BLANK NOCH WIRD ZENSIERT. UND WIE! FILTER ÜBER FILTER UND NOCH EIN FILTER RETUSCHE VOM FEINSTEN. OVERLAY TRENDIGER ZEITGEIST WO RUTSCHT NUR DAS HIRN HIN PRÄSENTIEREN STATT HINTERFRAGEN WOZU AUCH I’M HOT, I’M TOO SEXY, I’TS MY LIFE, I DON’T CARE IST MIR WURSCHT. ICH WERDE MICH SCHON NOCH WUNDERN. VIELLEICHT AUCH NICHT. JEDOCH. AUFFALLEN UM JEDEN PREIS IST ANGESAGT NOTHING LESS ABER BITTE AUCH NOTHING MORE DUSCHE MICH. SO RICHTIG ABER MACH MICH NICHT NASS BRAIN FOR NOTHING AND THE CHICKS FOR FREE #NOT
VIDEO exhibition view
Flyer zur Ausstellung porNtrait - vom Portrait zum PorNtrait
Andrew Stix, Alf Poier, Christina Noelle, Filius de Lacroix, Gert Resinger, Kim Okura, Talitha Twaka
Ausstellung POR N TRAIT TEXT
Ausstellung POR N TRAIT TEXT
Kim Okura POR N TRAIT Indian Summer Kamera Docta Shrump Foto Helmut Tremmel
Kim Okura POR N TRAIT Indian Summer Kamera Docta Shrump Foto Helmut Tremmel
GOOD NEWS, BAD NEWS ... I 2017
GOOD NEWS, BAD NEWS ... I 2017 Image
GOOD NEWS, BAD NEWS, WHO CAN SAY I (PIP red) 2017 oil, oil base pen, acrylic, graphite, canvas mounted on cardboard 70 x 50 cm cycle: Okuras Wolpertinger, PICTURE IN PICTURE & PAULINOS NEUTRINOS // ELWMS verso canvas and cardboard signed, monogrammed and dated Kim Okura KOKVIE June 2017
ARTIST NOTE: inspired by Parabel des Chinesischen Farmers, Thangka EXHIBITED: CLOSING HALBGASSE | Kim Okura : Miete – Strom – Gas – Essen – Pickerl – VISA is the watchword | Fuenf vor Zwoelf , Vienna, AUT | 30 June 2017 | group exhibition
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV75
ELWMS Kim Okura PIP Thangka
ELWMS Kim Okura PIP Thangka
ELWMS Kim Okura PIP
Good News, Bad News … PIP 2017
Picture in Picture ART Kim Okura PIP Thangka
Picture in Picture ART Kim Okura PIP Thangka
Good News Bad News Who Can Say exhibition view Kim Okura
Good News Bad News Who Can Say exhibition view Kim Okura
GOOD NEWS, BAD NEWS ... II 2017
GOOD NEWS, BAD NEWS ... II 2017 Image
GOOD NEWS, BAD NEWS, WHO CAN SAY II (PIP blue) 2017 oil, oil base pen, acrylic, graphite, canvas mounted on cardboard 70 x 50 cm cycle: Okuras Wolpertinger, PICTURE IN PICTURE & PAULINOS NEUTRINOS // ELWMS verso canvas and cardboard signed, monogrammed and dated Kim Okura KOKVIE June 2017
ARTIST NOTE: inspired by Parabel des Chinesischen Farmers, Thangka EXHIBITED: CLOSING HALBGASSE | Kim Okura : Miete – Strom – Gas – Essen – Pickerl – VISA is the watchword | Fuenf vor Zwoelf , Vienna, AUT | 30 June 2017 | group exhibition CATALOGUE RAISONNÉ: ATV76
ELWMS Kim Okura PIP Thangka blue
ELWMS Kim Okura PIP Thangka blue
ELWMS Kim Okura PIP-blue
ELWMS Kim Okura PIP-blue
Picture in Picture ART Kim Okura-PIP Thangka PIP blue
Picture in Picture ART Kim Okura-PIP Thangka PIP blue
Good News Bad News Who Can Say exhibition view Kim Okura
Good News Bad News Who Can Say exhibition view Kim Okura
GOOD NEWS, BAD NEWS ... III 2017
GOOD NEWS, BAD NEWS ... III 2017 Image
GOOD NEWS, BAD NEWS, WHO CAN SAY III (PIP green) 2017 oil, oil base pen, acrylic, graphite, canvas mounted on cardboard 70 x 50 cm cycle: Okuras Wolpertinger, PICTURE IN PICTURE & PAULINOS NEUTRINOS // ELWMS verso canvas and cardboard signed, monogrammed and dated Kim Okura KOKVIE June 2017
ARTIST NOTE: inspired by Parabel des Chinesischen Farmers, Thangka EXHIBITED: CLOSING HALBGASSE | Kim Okura : Miete – Strom – Gas – Essen – Pickerl – VISA is the watchword | Fuenf vor Zwoelf , Vienna, AUT | 30 June 2017 | group exhibition CATALOGUE RAISONNÉ: ATV77
ELWMS PIP Kim Okura
ELWMS PIP Kim Okura
ELWMS PIP details
PIP details Kim Okura 2017
PIP Art Picture in Picture ART Kim Okura Thangka green
Picture in Picture ART Kim Okura Thangka green
Good News ELWMS Thangka
Good News ELWMS Thangka
exhibition view PIP Thangka ELWMS
exhibition view PIP Thangka ELWMS
GOOD NEWS, BAD NEWS ... IV 2017
GOOD NEWS, BAD NEWS ... IV 2017 Image
GOOD NEWS, BAD NEWS, WHO CAN SAY IV (PIP black) 2017 oil, oil base pen, acrylic, graphite, canvas mounted on cardboard 70 x 50 cm cycle: Okuras Wolpertinger, PICTURE IN PICTURE & PAULINOS NEUTRINOS // ELWMS verso canvas and cardboard signed, monogrammed and dated Kim Okura KOKVIE June 2017
ARTIST NOTE: inspired by Parabel des Chinesischen Farmers, Thangka EXHIBITED: CLOSING HALBGASSE | Kim Okura : Miete – Strom – Gas – Essen – Pickerl – VISA is the watchword | Fuenf vor Zwoelf , Vienna, AUT | 30 June 2017 | group exhibition CATALOGUE RAISONNÉ: ATV78
ELWMS PIP Kim Okura black
ELWMS PIP Kim Okura black
[caption id="attachment_7191" align="alignleft" width="130"]Picture in Picture Picture in Picture[/caption]
exhibition vie Good News Kim Okura
exhibition vie Good News Kim Okura
Good News ELWMS Thangka black Kim Okura
Good News ELWMS Thangka black Kim Okura
Picture in Picture ART Kim Okura PIP Thangka PIP blue
Picture in Picture ART Kim Okura PIP Thangka PIP black
PINOCCHIO ALS INDIANER 2017
PINOCCHIO ALS INDIANER 2017 Image
PINOCCHIO ALS INDIANER 2017 mixed media on transparent techno polymer mounted on paper 22 × 31 cm cycle: I.G.I.P Serendipity monogrammed and dated (KOKVIE 2017) at lower right
ARTIST NOTE: if god is painting, acrylic, charoal, permanent marker, fixed, on Hahnemühle fine art acid free
EXHIBITED: ___
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV84
ADDITIONAL: I.G.I.P Serendipity – If God Is Painting, is the name of a special mixed media cycle which Kim Okura started painting in 2016
[caption id="attachment_7189" align="alignleft" width="130"]Pinoccio als Indianer Kim Okura Indianer Kim Okura Pinoccio als Indianer Kim Okura[/caption][caption id="attachment_7190" align="alignleft" width="130"]Indianer KOKVIE technoploymer mounted on paper Indianer KOKVIE technoploymer mounted on paper[/caption]
DANCING BULL 2016
DANCING BULL 2016 Image
DANCING BULL 2016 acrylic, oil base pen, charcoal on paper 21 × 14.8 cm cycle: I.G.I.P Serendipity monogrammed and dated, signed, titled, lower right mounted on cardboard with linen texture (Hahnemühle, Leinenprägung)
ARTIST NOTE: Gift for R. R. Terrasseneinweihung, framed, white wood (no glass), size is ca
PROVENANCE: Private Collection R. Roznovsky, Vienna AUT since August, 9th 2017
EXHIBITED: ____
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV100
ADDITIONAL: I.G.I.P Serendipity – If God Is Painting, is the name of a special mixed media cycle which Kim Okura started painting in 2016
[gallery columns="6" ids="7290,7291,7292,7293"]
CAPTAIN GULLIVER 2016
CAPTAIN GULLIVER 2016 Image
A LETTER FROM CAPTAIN GULLIVER 2016 acrylic, oil pastel, graphite, oil base pen and collage (book pages: Gulliver’s Travels, Jonathan Swift, german edition) on canvas board (paper clad on the reverse) 50 × 40 cm cycle: GULLIVER’S TRAVELS numbered, monogrammed and Mojo bottom right: 1/10 GR Brief KOKVIE Mojo, signed, titled and dated on the reverse ARTIST NOTE: GR (Gulliver’s Travels ) PROVENANCE: Global Familiy (acquired from the artist) Dec 2016 since Jan 2017 current owner unknown EXHIBITED: Global Family Silvester 2016 Charity Tombolas CATALOGUE RAISONNÉ: ATV54
ADDITIONAL: The cycle GULLIVER’S TRAVELS was painted in 2016 by gift for Global Family – Charity Resort and contains ten mixed media and collage artworks on canvas boards. Paper for collage: book pages of Gulliver’s Travels, Jonathan Swift (german edition).
A Letter from Captain Gulliver KOKVIE Kim Okura Global Family Charity Bilder 1 von 10
A LETTER FROM CAPTAIN GULLIVER – Gulliver’s Travels
Gullivers Reisen Verpackung Atelier ViewGullivers Reisen alle Werke verpackt Atelier ViewGullivers Reisen backsite Atelier View
FARMERS DAUGHTER 2016
FARMERS DAUGHTER 2016 Image
FARMERS DAUGHTER Brobdingnag 2016 acrylic, oil pastel, graphite, oil base pen and collage (book pages: Gulliver’s Travels, Jonathan Swift, german edition) on canvas board (paper clad on the reverse) 50 × 40 cm cycle: GULLIVER’S TRAVELS numbered, monogrammed and Mojo bottom right: 3/10 GR T 2 KAP 3 KOKVIE Mojo, signed, titled and dated on the reverse
ARTIST NOTE: GR (Gulliver’s Travels ) T (title) KAP (chapter) PROVENANCE: Global Familiy (acquired from the artist) Dec 2016 since Jan 2017 current owner unknown EXHIBITED: Global Family Silvester 2016 Charity Tombolas CATALOGUE RAISONNÉ: ATV56
ADDITIONAL: The cycle GULLIVER’S TRAVELS was painted in 2016 by gift for Global Family – Charity Resort and contains ten mixed media and collage artworks on canvas boards. Paper for collage: book pages of Gulliver’s Travels, Jonathan Swift (german edition).
FARMERS DAUGHTER Brobdingnag Gullivers Travels Kim Okura Bilder Global Family Charity KOKVIE
FARMERS DAUGHTER – Gulliver’s Travels
Farmers Daughter
Farmers Daughter
Gullivers Reisen Farmers Daughter
verso
Gullivers Reisen Verpackung Atelier View
Symbolbild 
Gullivers Reisen alle Werke verpackt Atelier View
Symbolbild alle
GIANTS 2016
GIANTS 2016 Image
GIANTS Brobdingnag 2016 acrylic, oil pastel, graphite, oil base pen and collage (book pages: Gulliver’s Travels, Jonathan Swift, german edition) on canvas board (paper clad on the reverse) 50 × 40 cm cycle: GULLIVER’S TRAVELS numbered, monogrammed and Mojo bottom right: 2/10 GR T 2 KAP 2 KOKVIE Mojo, signed, titled and dated on the reverse
ARTIST NOTE: GR (Gulliver’s Travels ) T (title) KAP (chapter) PROVENANCE: Global Familiy (acquired from the artist) Dec 2016 since Jan 2017 current owner unknown EXHIBITED: Global Family Silvester 2016 Charity Tombolas CATALOGUE RAISONNÉ: ATV55
ADDITIONAL: The cycle GULLIVER’S TRAVELS was painted in 2016 by gift for Global Family – Charity Resort and contains ten mixed media and collage artworks on canvas boards. Paper for collage: book pages of Gulliver’s Travels, Jonathan Swift (german edition).
GIANTS Brobdingnag Gullivers Reisen Kim Okura Bilder Zyklus Global Family Charity KOKVIE
Gullivers Reisen Verpackung Atelier View
Symbolbild Verpackung
Gullivers Reisen alle Werke verpackt Atelier View
Symbolbild alle
BIRD ABDUCTION 2016
BIRD ABDUCTION 2016 Image

BIRD ABDUCTION
Brobdingnag

2016

acrylic, oil pastel, graphite, oil base pen and collage (book pages: Gulliver’s Travels, Jonathan Swift, german edition) on canvas board (paper clad on the reverse)

50 × 40 cm

cycle: GULLIVER’S TRAVELS

numbered, monogrammed and Mojo bottom right: 4/10 GR T 2 KAP 5 KOKVIE Mojo, signed, titled and dated on the reverse


ARTIST NOTE: GR (Gulliver’s Travels ) T (title) KAP (chapter)

PROVENANCE:

Global Familiy (acquired from the artist) Dec 2016

since Jan 2017 current owner unknown

EXHIBITED:

Global Family Silvester 2016 Charity Tombolas

CATALOGUE RAISONNÉ: ATV57


ADDITIONAL:

The cycle GULLIVER’S TRAVELS was painted in 2016 by gift for Global Family – Charity Resort and contains ten mixed media and collage artworks on canvas boards. Paper for collage: book pages of Gulliver’s Travels, Jonathan Swift (german edition).


BIRD ABDUCTION Brobdingnag Kim Okura Gullivers Reisen Bilder Global Family Charity KOKVIE

BIRD ABDUCTION – Gulliver’s Travels

Gullivers Reisen Verpackung Atelier View
Symbolbild Verpackung
Gullivers Reisen alle Werke verpackt Atelier View
Symbolbild alle
PIRATE 2016
PIRATE 2016 Image

PIRATE
Laputa

2016

acrylic, oil pastel, graphite, oil base pen and collage (book pages: Gulliver’s Travels, Jonathan Swift, german edition) on canvas board (paper clad on the reverse)

50 × 40 cm

cycle: GULLIVER’S TRAVELS

numbered, monogrammed and Mojo bottom right: 5/10 GR T 3 KAP 2 KOKVIE Mojo, signed, titled and dated on the reverse


ARTIST NOTE: GR (Gulliver’s Travels ) T (title) KAP (chapter)

PROVENANCE:

Global Familiy (acquired from the artist) Dec 2016

since Jan 2017 current owner unknown

EXHIBITED:

Global Family Silvester 2016 Charity Tombolas

CATALOGUE RAISONNÉ: ATV58


ADDITIONAL:

The cycle GULLIVER’S TRAVELS was painted in 2016 by gift for Global Family – Charity Resort and contains ten mixed media and collage artworks on canvas boards. Paper for collage: book pages of Gulliver’s Travels, Jonathan Swift (german edition).


PIRATE Laputa Piraten Kim Okura Bilder Gullivers Reisen Zyklus Global Family Charity KOKVIE

PIRATE – Gulliver’s Travels

Gullivers Reisen Verpackung Atelier View
Symbolbild Verpackung
Gullivers Reisen alle Werke verpackt Atelier View
Symbolbild alle
RESIDENT LAPUTA 2016
RESIDENT LAPUTA 2016 Image
RESIDENT | LAPUTA[spacer height="20px"] 2016[spacer height="20px"] acrylic, oil pastel, graphite, oil base pen and collage (book pages: Gulliver’s Travels, Jonathan Swift, german edition) on canvas board (paper clad on the reverse)[spacer height="20px"] 50 × 40 cm[spacer height="20px"] cycle: GULLIVER’S TRAVELS[spacer height="20px"] numbered, monogrammed and Mojo bottom right: 6/10, signed, titled and dated on the reverse[spacer height="20px"]
ARTIST NOTE: GR (Gulliver’s Travels )
PROVENANCE: Global Familiy (acquired from the artist) Dec 2016 since Jan 2017 current owner unknown
EXHIBITED: Global Family Silvester 2016 Charity Tombolas CATALOGUE RAISONNÉ: ATV59
[caption id="attachment_7127" align="alignleft" width="130"]RESIDENT Laputa Kim Okura Global Family KOKVIE RESIDENT Laputa Kim Okura Global Family KOKVIE[/caption] [caption id="attachment_6471" align="alignleft" width="130"]Gullivers Reisen alle Werke verpackt Atelier View Symbolbild alle[/caption] [caption id="attachment_6472" align="alignleft" width="130"]Gullivers Reisen Verpackung Atelier View Symbolbild Verpackung[/caption]
LAPUTA & BALNIBARBI 2016
LAPUTA & BALNIBARBI 2016 Image
LAPUTA & BALNIBARBI [spacer height="20px"] 2016[spacer height="20px"] acrylic, oil pastel, graphite, oil base pen and collage (book pages: Gulliver’s Travels, Jonathan Swift, german edition) on canvas board (paper clad on the reverse)[spacer height="20px"] 50 × 40 cm[spacer height="20px"] cycle: GULLIVER’S TRAVELS[spacer height="20px"] numbered, monogrammed and Mojo bottom right: 7/10, signed, titled and dated on the reverse[spacer height="20px"]
ARTIST NOTE: GR (Gulliver’s Travels )
PROVENANCE: Global Familiy (acquired from the artist) Dec 2016 since Jan 2017 current owner unknown
EXHIBITED: Global Family Silvester 2016 Charity Tombolas CATALOGUE RAISONNÉ: ATV60
[caption id="attachment_7131" align="alignleft" width="130"]Laputa & BALNIBARBI Global Family Kim Okura KOKVIE Gullivers Reisen Laputa & BALNIBARBI Global Family Kim Okura KOKVIE Gullivers Reisen[/caption] [caption id="attachment_6471" align="alignleft" width="130"]Gullivers Reisen alle Werke verpackt Atelier View Symbolbild alle[/caption] [caption id="attachment_6472" align="alignleft" width="130"]Gullivers Reisen Verpackung Atelier View Symbolbild Verpackung[/caption]
YAHOOS HOUYHNHNMS 2016
YAHOOS HOUYHNHNMS 2016 Image
YAHOOS | HOUYHNHNMS[spacer height="20px"] 2016[spacer height="20px"] acrylic, oil pastel, graphite, oil base pen and collage (book pages: Gulliver’s Travels, Jonathan Swift, german edition) on canvas board (paper clad on the reverse)[spacer height="20px"] 50 × 40 cm[spacer height="20px"] cycle: GULLIVER’S TRAVELS[spacer height="20px"] numbered, monogrammed and Mojo bottom right: 8/10, signed, titled and dated on the reverse[spacer height="20px"]
ARTIST NOTE: GR (Gulliver’s Travels )
PROVENANCE: Global Familiy (acquired from the artist) Dec 2016 since Jan 2017 current owner unknown
EXHIBITED: Global Family Silvester 2016 Charity Tombolas CATALOGUE RAISONNÉ: ATV61
[caption id="attachment_7134" align="alignleft" width="130"]8v10 YAHOOS HOUYHNHNMS Gullivers Travels Global Family KOKVIE 8v10 YAHOOS HOUYHNHNMS Gullivers Travels Global Family KOKVIE[/caption] [caption id="attachment_6471" align="alignleft" width="130"]Gullivers Reisen alle Werke verpackt Atelier View Symbolbild alle[/caption] [caption id="attachment_6472" align="alignleft" width="130"]Gullivers Reisen Verpackung Atelier View Symbolbild Verpackung[/caption]
IN LOVE HOUYHNHNMS 2016
IN LOVE HOUYHNHNMS 2016 Image
IN LOVE | HOUYHNHNMS[spacer height="20px"] 2016[spacer height="20px"] acrylic, oil pastel, graphite, oil base pen and collage (book pages: Gulliver’s Travels, Jonathan Swift, german edition) on canvas board (paper clad on the reverse)[spacer height="20px"] 50 × 40 cm[spacer height="20px"] cycle: GULLIVER’S TRAVELS[spacer height="20px"] numbered, monogrammed and Mojo bottom right: 9/10, signed, titled and dated on the reverse[spacer height="20px"]
ARTIST NOTE: GR (Gulliver’s Travels )
PROVENANCE: Global Familiy (acquired from the artist) Dec 2016 since Jan 2017 current owner unknown
EXHIBITED: Global Family Silvester 2016 Charity Tombolas CATALOGUE RAISONNÉ: ATV62
[caption id="attachment_7135" align="alignleft" width="130"]IN LOVE HOUYHNHNMS KOKVIE Gullivers Reisen Global Family IN LOVE HOUYHNHNMS KOKVIE Gullivers Reisen Global Family[/caption] [caption id="attachment_6471" align="alignleft" width="130"]Gullivers Reisen alle Werke verpackt Atelier View Symbolbild alle[/caption] [caption id="attachment_6472" align="alignleft" width="130"]Gullivers Reisen Verpackung Atelier View Symbolbild Verpackung[/caption]
ARRIVED NEW HOME 2016
ARRIVED NEW HOME 2016 Image
ARRIVED | NEW HOME[spacer height="20px"] 2016[spacer height="20px"] acrylic, oil pastel, graphite, oil base pen and collage (book pages: Gulliver’s Travels, Jonathan Swift, german edition) on canvas board (paper clad on the reverse)[spacer height="20px"] 50 × 40 cm[spacer height="20px"] cycle: GULLIVER’S TRAVELS[spacer height="20px"] numbered, monogrammed and Mojo bottom right: 10/10, signed, titled and dated on the reverse[spacer height="20px"]
ARTIST NOTE: GR (Gulliver’s Travels )
PROVENANCE: Global Familiy (acquired from the artist) Dec 2016 since Jan 2017 current owner unknown
EXHIBITED: Global Family Silvester 2016 Charity Tombolas CATALOGUE RAISONNÉ: ATV63
[caption id="attachment_7137" align="alignleft" width="130"]10v10 ARRIVED NEW HOME Global Family Kim Okura KOKVIE Gullivers Reisen 10v10 ARRIVED NEW HOME Global Family Kim Okura KOKVIE Gullivers Reisen[/caption] [caption id="attachment_6471" align="alignleft" width="130"]Gullivers Reisen alle Werke verpackt Atelier View Symbolbild alle[/caption] [caption id="attachment_6472" align="alignleft" width="130"]Gullivers Reisen Verpackung Atelier View Symbolbild Verpackung[/caption]
WERTSCHAETZUNG Tetralogie 2014
WERTSCHAETZUNG Tetralogie 2014 Image

WERTSCHAETZUNG
VIERKLANG (TETRALOGIE)

2014

acrylic on canvas

30 x 30 cm

no monogramm or date, verso inscribed on stretcher bars: „Vierklang“ Tetralogie v.l.n.r. Wertschätzung, Kim Okura, Wien 2014, Acryl, bottom: Wertschätzung, Hoffnung, Begeisterung, Freude


ARTIST NOTE:

nur das letzte (freude) ist monogrammiert und datiert

CATALOGUE RAISONNÉ: ATV06

Vierklang Wertschaetzung Tretralogie
Wertschaetzung
Vierklang Hoffnung Tetralogie
Hoffnung
Vierklang Begeisterung Tetralogie
Begeisterung
Vierklang Freude Tetralogie
Freude
HOFFNUNG Tetralogie 2014
HOFFNUNG Tetralogie 2014 Image

HOFFNUNG
VIERKLANG (TETRALOGIE)

2014

acrylic on canvas

30 x 30 cm

no monogramm or date, verso inscribed on stretcher bars: „Vierklang“ Tetralogie v.l.n.r. Hoffnung, Kim Okura, Wien 2014, Acryl, bottom: Wertschätzung, Hoffnung, Begeisterung, Freude


ARTIST NOTE:

nur das letzte (freude) ist monogrammiert und datiert

CATALOGUE RAISONNÉ: ATV07

Vierklang Wertschaetzung Tretralogie
Wertschaetzung
Vierklang Hoffnung Tetralogie
Hoffnung
Vierklang Begeisterung Tetralogie
Begeisterung
Vierklang Freude Tetralogie
Freude
BEGEISTERUNG Tetralogie 2014
BEGEISTERUNG Tetralogie 2014 Image

BEGEISTERUNG
VIERKLANG (TETRALOGIE)

2014

acrylic on canvas

30 x 30 cm

no monogramm or date, verso inscribed on stretcher bars: „Vierklang“ Tetralogie v.l.n.r. Begeisterung, Kim Okura, Wien 2014, Acryl, bottom: Wertschätzung, Hoffnung, Begeisterung, Freude


ARTIST NOTE:

nur das letzte (freude) ist monogrammiert und datiert

CATALOGUE RAISONNÉ: ATV08

Vierklang Wertschaetzung Tretralogie
Wertschaetzung
Vierklang Hoffnung Tetralogie
Hoffnung
Vierklang Begeisterung Tetralogie
Begeisterung
Vierklang Freude Tetralogie
Freude
FREUDE Tetralogie 2014
FREUDE Tetralogie 2014 Image

FREUDE
VIERKLANG (TETRALOGIE)

2014

acrylic on canvas

30 x 30 cm

monogrammed and dated, bottom right: KOK 2014, verso inscribed on stretcher bars: „Vierklang“ Tetralogie v.l.n.r. Freude, Kim Okura, Wien 2014, Acryl, bottom: Wertschätzung, Hoffnung, Begeisterung, Freude


ARTIST NOTE:

1,2,3 nicht monogrammiert front

CATALOGUE RAISONNÉ: ATV09

Vierklang Wertschaetzung Tretralogie
Wertschaetzung
Vierklang Hoffnung Tetralogie
Hoffnung
Vierklang Begeisterung Tetralogie
Begeisterung
Vierklang Freude Tetralogie
Freude
EYE OF THE DRAGON 2014
EYE OF THE DRAGON 2014 Image

EYE OF THE DRAGON
DAS AUGE DES DRACHEN (TRIPTYCH)

2014

acrylic and ink on canvas, ink is covered

60 x 120 cm

cycle: OPUS KOITUS

monogrammed and dated, bottom right (3.): KOK VIE, verso inscribed on stretcher bars: Das Auge des Drachen – Neuland, Kim Okura, Wien 2014, Acryl & Tusche, 1,2,3, (each numbered)


ARTIST NOTE:

nummerierung von hinten, monogrammiertes ist 1, size ist alle zusammen, partiell Firnis, spotted ink too

EXHIBITED:

KIM OKURA ‚INSPECTIO‘ | Xcom Datensysteme, 1060 Vienna AUT | March 31–April 30 2017 | solo exhibition


CATALOGUE RAISONNÉ: ATV11

UNTITLED 2010
UNTITLED 2010 Image

UNTITLED

2010

acrylic on glass

size unkonwn, see img, upper left


ARTIST NOTE:

destroyed by myself 2010 or 2011 (img is from 21 Oct 2010 FB)

EXHIBITED: private viewings

CATALOGUE RAISONNÉ: ATV01

ATV_01_kim_okura
ATV_01_kim_okura
UNTITLED 2017
UNTITLED 2017 Image
UNTITLED (FACES, LIPS) 2017 permanent marker on grey brown paper mounted on cardboard with linen texture (Hahnemühle, Leinenprägung) 40 × 30 cm cycle: diarydrawing 'diarydrawing' monogrammed, signed and dated (2017) lower right and verso Kim Okura 2QU2017 KOKVIE 9072017 Mojo
ARTIST NOTE: 330g
EXHIBITED: ___
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV107
ADDITIONAL: [gallery columns="6" ids="7637,7638"]
IDEA SB 2017
IDEA SB 2017 Image
IDEA (SELF PORTRAIT) 2017 permanent marker and oil pastell on grey brown paper mounted on cardboard with linen texture (Hahnemühle, Leinenprägung) 40 × 30 cm cycle: diarydrawing 'diarydrawing' monogrammed, signed and dated (2017) lower right and verso Kim Okura 5.07.2017 KOKVIE Mojo
ARTIST NOTE: 330g
EXHIBITED: ___
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV108
ADDITIONAL: [gallery columns="6" ids="7639,7640"]
PRESSEFOTO 2016
PRESSEFOTO 2016 Image
PRESSEFOTO (PERFORMANCE) Kim Okura 2016–2017 Fotograf: Helmut Tremmel Location: Concordia Schlössl Wien Erhältlich auf: C-Print, Fine Art, Inkjet-Pigment auf Alu-Dibond oder Bütte un- oder gerahmt, ab A3 bis Sonderformat // auf Anfrage Monolog: Bitte nicht lächeln. Nicht! Was soll das? Schauen Sie sich doch die Pressefotos im Kunstbetrieb an. Ernst, todernst, verschlafen, traurig, unlustig, fad, melancholisch, gelangweilt, cool, zu cool, way to cool! Hat man als Kunstschaffender wirklich gar nichts mehr zu lachen, schickt sich ein Lächeln einfach nicht? Oder ist das die zeitgenössische Neo-Avantgarde der Art Culture Industry Proinitiative zum kontra-konzeptionellem hyper post-contemporary ... /* ergänzen Sie bitte hier mit einem Adjektiv (bildungssprachlich) und einem Substantiv Ihrer Wahl */ Nicht mit mir.
ARTIST NOTE: Image courtesy of Helmut Tremmel Lektor: Mario Weber Location: Concordia Schlössl
PROVENANCE: ___
EXHIBITED: ___
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV109
ADDITIONAL: ___
[caption id="attachment_7652" align="alignleft" width="130"]KIM OKURA Portfolio Artist Info 2017 KIM OKURA[/caption]
FARBIGES LICHT 2017
FARBIGES LICHT 2017 Image
FARBIGES LICHT 2017 25 × 31 cm oil on coated board monogrammed and dated (KOKVIE 2017) lower right, verso : FARBIGES LICHT, signed, 2017, Doppler ATV91
ARTIST NOTE: Kuppelproduktion Bild Christian Andreas Doppler Memorial, Öl auf Spezialkartonage, Kuppelprodukt
PROVENANCE: ____
EXHIBITED: ____
LITERATURE: ÜBER DAS FARBIGE UNIVERSUM DES HERRN CHRISTIAN A. DOPPLER | EINE HOMMAGE AN DEN WELTBERÜHMTEN SALZBURGER NATURWISSENSCHAFTLER UND „VATER DER LUFTFAHRT“ | Jubiläumsausgabe 2017 | Editio princeps | Katalog | Druck: RC1050VIE
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV91
ADDITIONAL: ____
[caption id="attachment_7710" align="alignleft" width="130"]Farbiges Licht Christian Doppler Kim Okura Farbiges Licht Christian Doppler Kim Okura[/caption]
DAS FARBIGE CHRISTIAN A. DOPPLER UNIVERSUM 2017
DAS FARBIGE CHRISTIAN A. DOPPLER UNIVERSUM 2017 Image
ÜBER DAS FARBIGE UNIVERSUM DES HERRN CHRISTIAN A. DOPPLER (MEMORIAL) 2017 120 x 160 cm oil, oil base pen, acrylic on canvas monogrammed and dated (KOKVIE 2017) lower right, verso: signed, 2017, ATV86 Mojo (each) cycle: Memorials
ARTIST NOTE: Hauptbild zu Christian Andreas Doppler Memorial, Arbeitstitel: Das kleine Doppler Universum (Juli 17) Memorialportrait mit Dopplers Heimatstadt Salzburg, rote herumschwirrende Blutkörperchen, seine fünf Kinder (zwei Mädchen, drei Buben), einige wichtige Erfindungen - welche Aufgrund seiner wissenschaftliche Arbeiten und experimentellen Nachweise rund um den Doppler- Effekt, aus diesen hervorgegangen sind, weiße Radar Station (Salzburg Airport Tower), Doppler -Effekt, „Easter Egg“ Doppler“ Flaschen, Schiffe mit Echo Lot, Briefmarke (S6), farbigen Doppelsterne und anderen Gestirnen, Doppler-Radar Schirm mit einer Sturmfront, Doppeldecker Flugzeug, Portrait Professor Christian Andreas Doppler, ordentlich gekleidet in dem für die damalige Zeit klassischen Herren-Kleidungsstück (schwarzen Rock), weißen Hemdkragen mit Inschrift „ Prof. C. A. Doppler und darunter 1835 Prag 1841. Generell sind im gesamten Bild an verschiedensten Stellen Zahlen, Daten und Fakten zum Leben des Herrn Doppler zu finden. Immer im Bezug zum jeweiligen Sujet an sich (z.B. Mond, Doppler Krater Koordinaten, Salzburg, Geburtsdatum und Initialen seine Adresse usw) jedoch in einer, nicht dominierenden, äußerst dezenten Unaufdringlichkeit. Fast so als wollten die, im Leben Dopplers so wichtigen Jahreszahlen, dem Beobachter nur als Hinweis dienen und nicht vom großen Ganzen ablenken. Das Gemälde zeigt keine klare Bildachse sondern verführt den Blick und läd ein, einzelnen Element in und um Dopplers Leben und Schaffen, individuell im Detail zu betrachten. Vom linken oberen Teil mit Salzburger Wappen und der Festung Hohensalzburg bis rechts unten nach Venedig findet man viel Metaphorik und Symbolismus. Wie beispielsweise die abrupt am Bildrand endende Rialtobrücke, welche zudem in ihrer geschwungenen Form an ein Schiff von vorne erinnert und auf die letzte große Reise des Christian Doppler hinweisen will. Ebenso die über das ganze Bild verteilten 19 gelben Rosen (Nobelpreis Medaillen).
PROVENANCE: ____
EXHIBITED: ____
LITERATURE: ÜBER DAS FARBIGE UNIVERSUM DES HERRN CHRISTIAN A. DOPPLER | EINE HOMMAGE AN DEN WELTBERÜHMTEN SALZBURGER NATURWISSENSCHAFTLER UND „VATER DER LUFTFAHRT“ | Jubiläumsausgabe 2017 | Editio princeps | Katalog | Druck: RC1050VIE
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV86
ADDITIONAL: ____
[gallery columns="6" ids="7711,7733,7732,7731,7730,7729,7728,7727,7726,7725,7724,7723,7722,7721,7720,7719,7718,7717"]
ATHENA 2016
ATHENA 2016 Image
ATHENA 2016 29.2 × 35.6 cm acrylic, oil base pen, charcoal, white waterpoof paintmarker, sealed on paper, mounted on paper signed, dated (2016) KOKVIE titled lower right, verso: Kim Okura 2016 ATHENA Mojo ATV111
ARTIST NOTE: Random Act of Kindness (FB, 19. Aug 2017 16:16h) Übergabe Don, 24. Aug Cafe Stein) 16.6x20.8cm essence, 33.5x40cm framed, white wood
PROVENANCE: Wolfgang Prinz AUT (acquired from the artist, 24.08.2017)
EXHIBITED: ____
LITERATURE: ____
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV111
ADDITIONAL: ____
[gallery columns="6" ids="7811,7812"]
BIG BLUE 2017
BIG BLUE 2017 Image
title: ________ workingtitle: BIG BLUE (OBJECT PAINTING) 2017 acrylic, oil base pen, crayon, ink on cardboard mounted on wood frame 2.30 x 1.55 meter monogrammed and 'Mojo' verso: workingtitle, signed, dated (2017), ATV 116
ARTIST NOTE: OBJEKT BILD Großb(W)ildhaut (Zyklus Trophäen), (Keil)Rahmen Glazing (Lasur) Nussbaum hell, geöst, geschraubt, Stuhlwinkel, vermessingt, Kreide fixiert
EXHIBITED: KIM OKURA ZEIGT: TROPHÄEN 6.–31. Oktober 2017, FEUERKULTUR WIEN, Börsegasse 13–15, 1010 Wien
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV116
ADDITIONAL: Die Arbeiten im Werkzyklus TROPHÄEN sind alle nur mit ihrem Arbeitstitel bezeichnet. Sie können, je nach Belieben, von ihren neuen Besitzern (Erstbesitzer) personalisiert bzw. mit einem individuellen Titel versehen werden. Gerne wird dieser auch im KIM OKURA Werkkatalog ergänzend eingetragen. EXHIBITION VIEW & DETAILS [gallery columns="7" ids="8271,8108,8105,8104,8103,8102,8101,8100,8099,8098,8097,8095,8093,8091"] Kim Okura AusstellungTROPHÄEN – Ein Werkzyklus über große und kleine Freuden, Erinnerungen und deren Quintessenz. Wir jagen oft den falschen Dingen hinterher. Oder anders gesagt, wir sammeln materielle Erfolge wie Jagttrophäen und stellen diese demonstrativ ins Schaufenster unseres Lebens. Dabei vergessen wir oft ganz auf die Dinge, die uns wirklich glücklich und vollständig fühlen lassen und uns inneren Frieden geben. Diesen erfüllenden Momenten wurde mit Okuras Werkzyklus TROPHÄEN Raum gegeben. Farbenfrohe, positive, energiegeladene Plattformen für Erinnerungen. Die Arbeiten verstehen sich als Anker, Kraftinseln und gedankliche Ruheräume. Impulsgeber für den Zyklus TROPHÄEN war zum einen die Lebensregel „Collect moments not things“ sowie die sozialphilosophische Auseinandersetzung mit dem Thema „Sammeln“. Einer seit Beginn der Menschheitsgeschichte essentiellen Beschäftigung. Visuelle Inspiration lieferten Jagdtrophäen, aufgespannte Tierhäute und Fellvorleger. Präparierte Zier- und Sammlerobjekt, die Bände sprechend den Versuch wagen einen einzigartigen und unvergesslichen Lebensmoment festzuhalten. Eine Leidenschaft die in gewisser Weise oft auch tatsächlich Leiden schafft. Nicht beim Jagenden selbst, sondern beim Objekt der Begierde oder im weiteren Verlauf, bei den stillen Beobachtern diverser Jagdfotografien. Man denke nur an die immer wieder im Netz auftauchenden Bilder von den auf Jagtsafaris in Afrika erlegten Tiere mit den daneben stolz posierenden Individuen. Nicht so in Okuras Zyklus TROPHÄEN. Da wird der Malgrund zur Tierhaut. Entfleischt, gesalzen, gewaschen, noch ungeglättet, aufgespannt auf Holzrahmen und vorbereitet für die Gerbung. Gleich der Bearbeitung von Fellen und Häuten durchlaufen auch die Objekt Bilder während ihrer Entstehung einen Prozess welcher in seiner Intensität, Prägnanz und Achtsamkeit, jenem der Leder- und Fellverarbeitung gleicht. Die so gehäutete und auf ihre Existenz reduzierte Erinnerungen streichelt spielerisch diverse Spiegelneuronen und öffnet in ihrer Symbiogenese subtile Kraftpakete und Energievorräte. Ganzheitlich bereit, alsbald als individuelle Erinnerung die Ewigkeit zu überdauern. Das Sammeln hier, wird zu einem ethischen Offert für eine zeitgenössische und lustvolle Resilienz- und Überlebensstrategie. Die schablonenhaften Umrisse der "Großb(W)ildhäute und Hasen Objekt Bilder“ erinnern bei bedachtsamer Betrachtung an, auf Spannrahmen zur Gerbung vorbereitete, Häute und Tierfelle. Die noch jungfräuliche Feinsilberstift Schraffur der Hasen Häute potenziert die angedachte Felloptik. Die farbbelebte und strukturintensive Okuratypie der Objekt Bilder, tritt in emotionale Interaktion mit ihrem Betrachter, bewegt durch spiegeln und zeigt herausgearbeitete Pareidolien.
BIG RED 2017
BIG RED 2017 Image
title: ________ workingtitle: BIG RED (OBJECT PAINTING) 2017 acrylic, oil base pen, crayon, ink on cardboard mounted on wood frame 2.30 x 1.55 meter monogrammed and 'Mojo' verso: workingtitle, signed, dated (2017), ATV 117
ARTIST NOTE: OBJEKT BILD Großb(W)ildhaut (Zyklus Trophäen), (Keil)Rahmen Glazing (Lasur) Nussbaum hell, geöst, geschraubt, Stuhlwinkel, vermessingt, Kreide fixiert
EXHIBITED: KIM OKURA ZEIGT: TROPHÄEN 6.–31. Oktober 2017, FEUERKULTUR WIEN, Börsegasse 13–15, 1010 Wien
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV117
ADDITIONAL: Die Arbeiten im Werkzyklus TROPHÄEN sind alle nur mit ihrem Arbeitstitel bezeichnet. Sie können, je nach Belieben, von ihren neuen Besitzern (Erstbesitzer) personalisiert bzw. mit einem individuellen Titel versehen werden. Gerne wird dieser auch im KIM OKURA Werkkatalog ergänzend eingetragen. EXHIBITION VIEW & DETAILS [gallery columns="7" ids="8272,8270,8269,8267,8266,8265,8264,8263,8262,8261,8260,8259,8118,8121"] Kim Okura AusstellungTROPHÄEN – Ein Werkzyklus über große und kleine Freuden, Erinnerungen und deren Quintessenz. Wir jagen oft den falschen Dingen hinterher. Oder anders gesagt, wir sammeln materielle Erfolge wie Jagttrophäen und stellen diese demonstrativ ins Schaufenster unseres Lebens. Dabei vergessen wir oft ganz auf die Dinge, die uns wirklich glücklich und vollständig fühlen lassen und uns inneren Frieden geben. Diesen erfüllenden Momenten wurde mit Okuras Werkzyklus TROPHÄEN Raum gegeben. Farbenfrohe, positive, energiegeladene Plattformen für Erinnerungen. Die Arbeiten verstehen sich als Anker, Kraftinseln und gedankliche Ruheräume. Impulsgeber für den Zyklus TROPHÄEN war zum einen die Lebensregel „Collect moments not things“ sowie die sozialphilosophische Auseinandersetzung mit dem Thema „Sammeln“. Einer seit Beginn der Menschheitsgeschichte essentiellen Beschäftigung. Visuelle Inspiration lieferten Jagdtrophäen, aufgespannte Tierhäute und Fellvorleger. Präparierte Zier- und Sammlerobjekt, die Bände sprechend den Versuch wagen einen einzigartigen und unvergesslichen Lebensmoment festzuhalten. Eine Leidenschaft die in gewisser Weise oft auch tatsächlich Leiden schafft. Nicht beim Jagenden selbst, sondern beim Objekt der Begierde oder im weiteren Verlauf, bei den stillen Beobachtern diverser Jagdfotografien. Man denke nur an die immer wieder im Netz auftauchenden Bilder von den auf Jagtsafaris in Afrika erlegten Tiere mit den daneben stolz posierenden Individuen. Nicht so in Okuras Zyklus TROPHÄEN. Da wird der Malgrund zur Tierhaut. Entfleischt, gesalzen, gewaschen, noch ungeglättet, aufgespannt auf Holzrahmen und vorbereitet für die Gerbung. Gleich der Bearbeitung von Fellen und Häuten durchlaufen auch die Objekt Bilder während ihrer Entstehung einen Prozess welcher in seiner Intensität, Prägnanz und Achtsamkeit, jenem der Leder- und Fellverarbeitung gleicht. Die so gehäutete und auf ihre Existenz reduzierte Erinnerungen streichelt spielerisch diverse Spiegelneuronen und öffnet in ihrer Symbiogenese subtile Kraftpakete und Energievorräte. Ganzheitlich bereit, alsbald als individuelle Erinnerung die Ewigkeit zu überdauern. Das Sammeln hier, wird zu einem ethischen Offert für eine zeitgenössische und lustvolle Resilienz- und Überlebensstrategie. Die schablonenhaften Umrisse der "Großb(W)ildhäute und Hasen Objekt Bilder“ erinnern bei bedachtsamer Betrachtung an, auf Spannrahmen zur Gerbung vorbereitete, Häute und Tierfelle. Die noch jungfräuliche Feinsilberstift Schraffur der Hasen Häute potenziert die angedachte Felloptik. Die farbbelebte und strukturintensive Okuratypie der Objekt Bilder, tritt in emotionale Interaktion mit ihrem Betrachter, bewegt durch spiegeln und zeigt herausgearbeitete Pareidolien.
FALLING IN 2017
FALLING IN 2017 Image
title: ________ workingtitle: FALLING IN (OBJECT PAINTING) 2017 acrylic, oil base pen mounted on wood frame 1.55 x 1.55 meter monogrammed and 'Mojo' verso: workingtitle, signed, dated (2017), ATV 115
ARTIST NOTE: OBJEKT BILD Großb(W)ildhaut (Zyklus Trophäen), (Keil)Rahmen Glazing (Lasur) Nussbaum hell, geöst, geschraubt, Stuhlwinkel, vermessingt, Kreide fixiert
EXHIBITED: KIM OKURA ZEIGT: TROPHÄEN 6.–31. Oktober 2017, FEUERKULTUR WIEN, Börsegasse 13–15, 1010 Wien
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV115
ADDITIONAL: Die Arbeiten im Werkzyklus TROPHÄEN sind alle nur mit ihrem Arbeitstitel bezeichnet. Sie können, je nach Belieben, von ihren neuen Besitzern (Erstbesitzer) personalisiert bzw. mit einem individuellen Titel versehen werden. Gerne wird dieser auch im KIM OKURA Werkkatalog ergänzend eingetragen. EXHIBITION VIEW & DETAILS [gallery columns="7" ids="8293,8134,8135,8136,8137,8138,8139,8140,8141,8142,8143,8144,8145,8146"] Kim Okura AusstellungTROPHÄEN – Ein Werkzyklus über große und kleine Freuden, Erinnerungen und deren Quintessenz. Wir jagen oft den falschen Dingen hinterher. Oder anders gesagt, wir sammeln materielle Erfolge wie Jagttrophäen und stellen diese demonstrativ ins Schaufenster unseres Lebens. Dabei vergessen wir oft ganz auf die Dinge, die uns wirklich glücklich und vollständig fühlen lassen und uns inneren Frieden geben. Diesen erfüllenden Momenten wurde mit Okuras Werkzyklus TROPHÄEN Raum gegeben. Farbenfrohe, positive, energiegeladene Plattformen für Erinnerungen. Die Arbeiten verstehen sich als Anker, Kraftinseln und gedankliche Ruheräume. Impulsgeber für den Zyklus TROPHÄEN war zum einen die Lebensregel „Collect moments not things“ sowie die sozialphilosophische Auseinandersetzung mit dem Thema „Sammeln“. Einer seit Beginn der Menschheitsgeschichte essentiellen Beschäftigung. Visuelle Inspiration lieferten Jagdtrophäen, aufgespannte Tierhäute und Fellvorleger. Präparierte Zier- und Sammlerobjekt, die Bände sprechend den Versuch wagen einen einzigartigen und unvergesslichen Lebensmoment festzuhalten. Eine Leidenschaft die in gewisser Weise oft auch tatsächlich Leiden schafft. Nicht beim Jagenden selbst, sondern beim Objekt der Begierde oder im weiteren Verlauf, bei den stillen Beobachtern diverser Jagdfotografien. Man denke nur an die immer wieder im Netz auftauchenden Bilder von den auf Jagtsafaris in Afrika erlegten Tiere mit den daneben stolz posierenden Individuen. Nicht so in Okuras Zyklus TROPHÄEN. Da wird der Malgrund zur Tierhaut. Entfleischt, gesalzen, gewaschen, noch ungeglättet, aufgespannt auf Holzrahmen und vorbereitet für die Gerbung. Gleich der Bearbeitung von Fellen und Häuten durchlaufen auch die Objekt Bilder während ihrer Entstehung einen Prozess welcher in seiner Intensität, Prägnanz und Achtsamkeit, jenem der Leder- und Fellverarbeitung gleicht. Die so gehäutete und auf ihre Existenz reduzierte Erinnerungen streichelt spielerisch diverse Spiegelneuronen und öffnet in ihrer Symbiogenese subtile Kraftpakete und Energievorräte. Ganzheitlich bereit, alsbald als individuelle Erinnerung die Ewigkeit zu überdauern. Das Sammeln hier, wird zu einem ethischen Offert für eine zeitgenössische und lustvolle Resilienz- und Überlebensstrategie. Die schablonenhaften Umrisse der "Großb(W)ildhäute und Hasen Objekt Bilder“ erinnern bei bedachtsamer Betrachtung an, auf Spannrahmen zur Gerbung vorbereitete, Häute und Tierfelle. Die noch jungfräuliche Feinsilberstift Schraffur der Hasen Häute potenziert die angedachte Felloptik. Die farbbelebte und strukturintensive Okuratypie der Objekt Bilder, tritt in emotionale Interaktion mit ihrem Betrachter, bewegt durch spiegeln und zeigt herausgearbeitete Pareidolien.
SEAWOORLD 2017
SEAWOORLD 2017 Image
title: ________ workingtitle: SEAWOORLD (OBJECT PAINTING) 2017 acrylic, oil base pen, ink mounted on wood frame 1.55 x 1.55 meter monogrammed and 'Mojo' verso: workingtitle, signed, dated (2017), ATV 118
ARTIST NOTE: OBJEKT BILD Großb(W)ildhaut (Zyklus Trophäen), (Keil)Rahmen Glazing (Lasur) Nussbaum hell, geöst, geschraubt, Stuhlwinkel, vermessingt, Kreide fixiert
EXHIBITED: KIM OKURA ZEIGT: TROPHÄEN 6.–31. Oktober 2017, FEUERKULTUR WIEN, Börsegasse 13–15, 1010 Wien
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV118
ADDITIONAL: Die Arbeiten im Werkzyklus TROPHÄEN sind alle nur mit ihrem Arbeitstitel bezeichnet. Sie können, je nach Belieben, von ihren neuen Besitzern (Erstbesitzer) personalisiert bzw. mit einem individuellen Titel versehen werden. Gerne wird dieser auch im KIM OKURA Werkkatalog ergänzend eingetragen. EXHIBITION VIEW & DETAILS [gallery columns="5" ids="8300,8301,8302,8304,8305,8306,8307,8308,8309,8310" orderby="rand"] Kim Okura AusstellungTROPHÄEN – Ein Werkzyklus über große und kleine Freuden, Erinnerungen und deren Quintessenz. Wir jagen oft den falschen Dingen hinterher. Oder anders gesagt, wir sammeln materielle Erfolge wie Jagttrophäen und stellen diese demonstrativ ins Schaufenster unseres Lebens. Dabei vergessen wir oft ganz auf die Dinge, die uns wirklich glücklich und vollständig fühlen lassen und uns inneren Frieden geben. Diesen erfüllenden Momenten wurde mit Okuras Werkzyklus TROPHÄEN Raum gegeben. Farbenfrohe, positive, energiegeladene Plattformen für Erinnerungen. Die Arbeiten verstehen sich als Anker, Kraftinseln und gedankliche Ruheräume. Impulsgeber für den Zyklus TROPHÄEN war zum einen die Lebensregel „Collect moments not things“ sowie die sozialphilosophische Auseinandersetzung mit dem Thema „Sammeln“. Einer seit Beginn der Menschheitsgeschichte essentiellen Beschäftigung. Visuelle Inspiration lieferten Jagdtrophäen, aufgespannte Tierhäute und Fellvorleger. Präparierte Zier- und Sammlerobjekt, die Bände sprechend den Versuch wagen einen einzigartigen und unvergesslichen Lebensmoment festzuhalten. Eine Leidenschaft die in gewisser Weise oft auch tatsächlich Leiden schafft. Nicht beim Jagenden selbst, sondern beim Objekt der Begierde oder im weiteren Verlauf, bei den stillen Beobachtern diverser Jagdfotografien. Man denke nur an die immer wieder im Netz auftauchenden Bilder von den auf Jagtsafaris in Afrika erlegten Tiere mit den daneben stolz posierenden Individuen. Nicht so in Okuras Zyklus TROPHÄEN. Da wird der Malgrund zur Tierhaut. Entfleischt, gesalzen, gewaschen, noch ungeglättet, aufgespannt auf Holzrahmen und vorbereitet für die Gerbung. Gleich der Bearbeitung von Fellen und Häuten durchlaufen auch die Objekt Bilder während ihrer Entstehung einen Prozess welcher in seiner Intensität, Prägnanz und Achtsamkeit, jenem der Leder- und Fellverarbeitung gleicht. Die so gehäutete und auf ihre Existenz reduzierte Erinnerungen streichelt spielerisch diverse Spiegelneuronen und öffnet in ihrer Symbiogenese subtile Kraftpakete und Energievorräte. Ganzheitlich bereit, alsbald als individuelle Erinnerung die Ewigkeit zu überdauern. Das Sammeln hier, wird zu einem ethischen Offert für eine zeitgenössische und lustvolle Resilienz- und Überlebensstrategie. Die schablonenhaften Umrisse der "Großb(W)ildhäute und Hasen Objekt Bilder“ erinnern bei bedachtsamer Betrachtung an, auf Spannrahmen zur Gerbung vorbereitete, Häute und Tierfelle. Die noch jungfräuliche Feinsilberstift Schraffur der Hasen Häute potenziert die angedachte Felloptik. Die farbbelebte und strukturintensive Okuratypie der Objekt Bilder, tritt in emotionale Interaktion mit ihrem Betrachter, bewegt durch spiegeln und zeigt herausgearbeitete Pareidolien.
BIG GREY 2017
BIG GREY 2017 Image
title: ________ workingtitle: BIG GREY (OBJECT PAINTING) 2017 acrylic, oil base pen, white marker, ink on cardboard mounted on wood frame 1.55 x 2.30 meter monogrammed and 'Mojo' verso: workingtitle, signed, dated (2017), ATV 123
ARTIST NOTE: OBJEKT BILD Großb(W)ildhaut (Zyklus Trophäen), (Keil)Rahmen Glazing (Lasur) Nussbaum hell, geöst, geschraubt, Stuhlwinkel, vermessingt, Kreide fixiert
EXHIBITED: KIM OKURA ZEIGT: TROPHÄEN 6.–31. Oktober 2017, FEUERKULTUR WIEN, Börsegasse 13–15, 1010 Wien
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV123
ADDITIONAL: Die Arbeiten im Werkzyklus TROPHÄEN sind alle nur mit ihrem Arbeitstitel bezeichnet. Sie können, je nach Belieben, von ihren neuen Besitzern (Erstbesitzer) personalisiert bzw. mit einem individuellen Titel versehen werden. Gerne wird dieser auch im KIM OKURA Werkkatalog ergänzend eingetragen. ATELIER VIEW, EXHIBITION VIEW & DETAILS [gallery columns="7" ids="8273,8275,8276,8277,8279,8281,8282,8283,8284,8285,8286,8288,8291,8292"] Kim Okura AusstellungTROPHÄEN – Ein Werkzyklus über große und kleine Freuden, Erinnerungen und deren Quintessenz. Wir jagen oft den falschen Dingen hinterher. Oder anders gesagt, wir sammeln materielle Erfolge wie Jagttrophäen und stellen diese demonstrativ ins Schaufenster unseres Lebens. Dabei vergessen wir oft ganz auf die Dinge, die uns wirklich glücklich und vollständig fühlen lassen und uns inneren Frieden geben. Diesen erfüllenden Momenten wurde mit Okuras Werkzyklus TROPHÄEN Raum gegeben. Farbenfrohe, positive, energiegeladene Plattformen für Erinnerungen. Die Arbeiten verstehen sich als Anker, Kraftinseln und gedankliche Ruheräume. Impulsgeber für den Zyklus TROPHÄEN war zum einen die Lebensregel „Collect moments not things“ sowie die sozialphilosophische Auseinandersetzung mit dem Thema „Sammeln“. Einer seit Beginn der Menschheitsgeschichte essentiellen Beschäftigung. Visuelle Inspiration lieferten Jagdtrophäen, aufgespannte Tierhäute und Fellvorleger. Präparierte Zier- und Sammlerobjekt, die Bände sprechend den Versuch wagen einen einzigartigen und unvergesslichen Lebensmoment festzuhalten. Eine Leidenschaft die in gewisser Weise oft auch tatsächlich Leiden schafft. Nicht beim Jagenden selbst, sondern beim Objekt der Begierde oder im weiteren Verlauf, bei den stillen Beobachtern diverser Jagdfotografien. Man denke nur an die immer wieder im Netz auftauchenden Bilder von den auf Jagtsafaris in Afrika erlegten Tiere mit den daneben stolz posierenden Individuen. Nicht so in Okuras Zyklus TROPHÄEN. Da wird der Malgrund zur Tierhaut. Entfleischt, gesalzen, gewaschen, noch ungeglättet, aufgespannt auf Holzrahmen und vorbereitet für die Gerbung. Gleich der Bearbeitung von Fellen und Häuten durchlaufen auch die Objekt Bilder während ihrer Entstehung einen Prozess welcher in seiner Intensität, Prägnanz und Achtsamkeit, jenem der Leder- und Fellverarbeitung gleicht. Die so gehäutete und auf ihre Existenz reduzierte Erinnerungen streichelt spielerisch diverse Spiegelneuronen und öffnet in ihrer Symbiogenese subtile Kraftpakete und Energievorräte. Ganzheitlich bereit, alsbald als individuelle Erinnerung die Ewigkeit zu überdauern. Das Sammeln hier, wird zu einem ethischen Offert für eine zeitgenössische und lustvolle Resilienz- und Überlebensstrategie. Die schablonenhaften Umrisse der "Großb(W)ildhäute und Hasen Objekt Bilder“ erinnern bei bedachtsamer Betrachtung an, auf Spannrahmen zur Gerbung vorbereitete, Häute und Tierfelle. Die noch jungfräuliche Feinsilberstift Schraffur der Hasen Häute potenziert die angedachte Felloptik. Die farbbelebte und strukturintensive Okuratypie der Objekt Bilder, tritt in emotionale Interaktion mit ihrem Betrachter, bewegt durch spiegeln und zeigt herausgearbeitete Pareidolien.
HASE 01 2017
HASE 01 2017 Image
title: ________ workingtitle: HASE 01 (OBJEKT BILD) 2017 Mischtechnik, Acryl, Feinsilberstift (99.99%), Oil Base Pen auf Simili Japon (Elfenbeinweiß) auf Hahnemühle Echt Bütte Aquarellkarton (creme, 300g), geöst, Baumwoll-Spezialcordonettgarn (dreifach gewachst), Spannrahmen: Nußbaum hell (Kiefer, lasiert), rückseitig Haupt-Aufhängung: Stahl, Hardwear (Ösen, Klappösen, Stuhlwinkel, vermessingter Stahl 73.6 x 58.5 x 2 cm monogrammed and dated (2017) verso: workingtitle, signed, dated (2017), Mojo, ATV 112
ARTIST NOTE: Okuratypie, Hasenhaut mit Fell, erarbeitete Pareidolien, Werkzyklus Trophäen
EXHIBITED: ART FOR CHILDREN zugunsten von GEBEN FÜR LEBEN, 21. November 2017, Benefiz Kunstauktion, Wien
LITERATURE: Auktionskatalog „Art for Children“ Wien (60 Seiten) Zugunsten von Geben für Leben | page 14: ___HASE 01 | | we help you c/o Marcel-Michael Prager
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV112
ADDITIONAL: Die Arbeiten im Werkzyklus TROPHÄEN sind alle nur mit ihrem Arbeitstitel bezeichnet. Sie können, je nach Belieben, von ihren neuen Besitzern (Erstbesitzer) personalisiert bzw. mit einem individuellen Titel versehen werden. Gerne wird dieser auch im KIM OKURA Werkkatalog ergänzend eingetragen. [caption id="attachment_7837" align="alignleft" width="1024"]Kim Okura Objekt Bild HASE 01 HASE 01 Kim Okura 2017[/caption]
Kim Okura AusstellungBILD- UND ZYKLUSBESCHREIBUNG TROPHÄEN – Ein Werkzyklus über große und kleine Freuden, Erinnerungen und deren Quintessenz. Die Arbeit HASE 01 ist das erste fertiggestellte Objekt Bild aus dem Zyklus TROPHÄEN. Ein Werkzyklus über große und kleine Freuden, Erinnerungen und deren Quintessenz. Wir jagen oft den falschen Dingen hinterher. Oder anders gesagt, wir sammeln materielle Erfolge wie Jagttrophäen und stellen diese demonstrativ ins Schaufenster unseres Lebens. Dabei vergessen wir oft ganz auf die Dinge, die uns wirklich glücklich und vollständig fühlen lassen und uns inneren Frieden geben. Diesen erfüllenden Momenten wurde mit Okuras Werkzyklus TROPHÄEN Raum gegeben. Farbenfrohe, positive, energiegeladene Plattformen für Erinnerungen. Die Arbeiten verstehen sich als Anker, Kraftinseln und gedankliche Ruheräume. Impulsgeber für den Zyklus TROPHÄEN war zum einen die Lebensregel „Collect moments not things“ sowie die sozialphilosophische Auseinandersetzung mit dem Thema „Sammeln“. Einer seit Beginn der Menschheitsgeschichte essentiellen Beschäftigung. Visuelle Inspiration lieferten Jagdtrophäen, aufgespannte Tierhäute und Fellvorleger. Präparierte Zier- und Sammlerobjekt, die Bände sprechend den Versuch wagen einen einzigartigen und unvergesslichen Lebensmoment festzuhalten. Eine Leidenschaft die in gewisser Weise oft auch tatsächlich Leiden schafft. Nicht beim Jagenden selbst, sondern beim Objekt der Begierde oder im weiteren Verlauf, bei den stillen Beobachtern diverser Jagdfotografien. Man denke nur an die immer wieder im Netz auftauchenden Bilder von den auf Jagtsafaris in Afrika erlegten Tiere mit den daneben stolz posierenden Individuen. Nicht so in Okuras Zyklus TROPHÄEN. Da wird der Malgrund zur Tierhaut. Entfleischt, gesalzen, gewaschen, noch ungeglättet, aufgespannt auf Holzrahmen und vorbereitet für die Gerbung. Gleich der Bearbeitung von Fellen und Häuten durchlaufen auch die Objekt Bilder während ihrer Entstehung einen Prozess welcher in seiner Intensität, Prägnanz und Achtsamkeit, jenem der Leder- und Fellverarbeitung gleicht. Die so gehäutete und auf ihre Existenz reduzierte Erinnerungen streichelt spielerisch diverse Spiegelneuronen und öffnet in ihrer Symbiogenese subtile Kraftpakete und Energievorräte. Ganzheitlich bereit, alsbald als individuelle Erinnerung die Ewigkeit zu überdauern. Das Sammeln hier, wird zu einem ethischen Offert für eine zeitgenössische und lustvolle Resilienz- und Überlebensstrategie. Die schablonenhaften Umrisse der "Großb(W)ildhäute und Hasen Objekt Bilder“ erinnern bei bedachtsamer Betrachtung an, auf Spannrahmen zur Gerbung vorbereitete, Häute und Tierfelle. Die noch jungfräuliche Feinsilberstift Schraffur der Hasen Häute potenziert die angedachte Felloptik. Die farbbelebte und strukturintensive Okuratypie der Objekt Bilder, tritt in emotionale Interaktion mit ihrem Betrachter, bewegt durch spiegeln und zeigt herausgearbeitete Pareidolien.
RECOMMENDED: [caption id="attachment_8379" align="alignleft" width="130"]Showcase transparent Showcase transparent[/caption]
HASE 02 2017
HASE 02 2017 Image
title: ________ workingtitle: HASE 02 (OBJEKT BILD) 2017 Mischtechnik, Acryl, Feinsilberstift (99.99%), Oil Base Pen auf Simili Japon (Elfenbeinweiß) auf Hahnemühle Echt Bütte Aquarellkarton (creme, 300g), geöst, Baumwoll-Spezialcordonettgarn (dreifach gewachst), Spannrahmen: Nußbaum hell (Kiefer, lasiert), rückseitig Haupt-Aufhängung: Stahl, Hardwear (Ösen, Klappösen, Stuhlwinkel, vermessingter Stahl 73.6 x 58.5 x 2 cm monogrammed and dated (2017) verso: workingtitle, signed, dated (2017), Mojo, ATV 113
ARTIST NOTE: Okuratypie, Hasenhaut mit Fell, erarbeitete Pareidolien, Werkzyklus Trophäen
EXHIBITED: KIM OKURA ZEIGT: TROPHÄEN 6.–31. Oktober 2017, FEUERKULTUR WIEN, Börsegasse 13–15, 1010 Wien
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV113
ADDITIONAL: Die Arbeiten im Werkzyklus TROPHÄEN sind alle nur mit ihrem Arbeitstitel bezeichnet. Sie können, je nach Belieben, von ihren neuen Besitzern (Erstbesitzer) personalisiert bzw. mit einem individuellen Titel versehen werden. Gerne wird dieser auch im KIM OKURA Werkkatalog ergänzend eingetragen. [caption id="attachment_7837" align="alignleft" width="1024"]Kim Okura Objekt Bild HASE 01 HASE 01 Kim Okura 2017[/caption]
Kim Okura AusstellungBILD- UND ZYKLUSBESCHREIBUNG TROPHÄEN – Ein Werkzyklus über große und kleine Freuden, Erinnerungen und deren Quintessenz. Die Arbeit HASE 01 ist das erste fertiggestellte Objekt Bild aus dem Zyklus TROPHÄEN. Ein Werkzyklus über große und kleine Freuden, Erinnerungen und deren Quintessenz. Wir jagen oft den falschen Dingen hinterher. Oder anders gesagt, wir sammeln materielle Erfolge wie Jagttrophäen und stellen diese demonstrativ ins Schaufenster unseres Lebens. Dabei vergessen wir oft ganz auf die Dinge, die uns wirklich glücklich und vollständig fühlen lassen und uns inneren Frieden geben. Diesen erfüllenden Momenten wurde mit Okuras Werkzyklus TROPHÄEN Raum gegeben. Farbenfrohe, positive, energiegeladene Plattformen für Erinnerungen. Die Arbeiten verstehen sich als Anker, Kraftinseln und gedankliche Ruheräume. Impulsgeber für den Zyklus TROPHÄEN war zum einen die Lebensregel „Collect moments not things“ sowie die sozialphilosophische Auseinandersetzung mit dem Thema „Sammeln“. Einer seit Beginn der Menschheitsgeschichte essentiellen Beschäftigung. Visuelle Inspiration lieferten Jagdtrophäen, aufgespannte Tierhäute und Fellvorleger. Präparierte Zier- und Sammlerobjekt, die Bände sprechend den Versuch wagen einen einzigartigen und unvergesslichen Lebensmoment festzuhalten. Eine Leidenschaft die in gewisser Weise oft auch tatsächlich Leiden schafft. Nicht beim Jagenden selbst, sondern beim Objekt der Begierde oder im weiteren Verlauf, bei den stillen Beobachtern diverser Jagdfotografien. Man denke nur an die immer wieder im Netz auftauchenden Bilder von den auf Jagtsafaris in Afrika erlegten Tiere mit den daneben stolz posierenden Individuen. Nicht so in Okuras Zyklus TROPHÄEN. Da wird der Malgrund zur Tierhaut. Entfleischt, gesalzen, gewaschen, noch ungeglättet, aufgespannt auf Holzrahmen und vorbereitet für die Gerbung. Gleich der Bearbeitung von Fellen und Häuten durchlaufen auch die Objekt Bilder während ihrer Entstehung einen Prozess welcher in seiner Intensität, Prägnanz und Achtsamkeit, jenem der Leder- und Fellverarbeitung gleicht. Die so gehäutete und auf ihre Existenz reduzierte Erinnerungen streichelt spielerisch diverse Spiegelneuronen und öffnet in ihrer Symbiogenese subtile Kraftpakete und Energievorräte. Ganzheitlich bereit, alsbald als individuelle Erinnerung die Ewigkeit zu überdauern. Das Sammeln hier, wird zu einem ethischen Offert für eine zeitgenössische und lustvolle Resilienz- und Überlebensstrategie. Die schablonenhaften Umrisse der "Großb(W)ildhäute und Hasen Objekt Bilder“ erinnern bei bedachtsamer Betrachtung an, auf Spannrahmen zur Gerbung vorbereitete, Häute und Tierfelle. Die noch jungfräuliche Feinsilberstift Schraffur der Hasen Häute potenziert die angedachte Felloptik. Die farbbelebte und strukturintensive Okuratypie der Objekt Bilder, tritt in emotionale Interaktion mit ihrem Betrachter, bewegt durch spiegeln und zeigt herausgearbeitete Pareidolien.
HASE 03 2017
HASE 03 2017 Image
title: ________ workingtitle: HASE 03 (OBJEKT BILD) 2017 Mischtechnik, Acryl, Feinsilberstift (99.99%), Oil Base Pen auf Simili Japon (Elfenbeinweiß) auf Hahnemühle Echt Bütte Aquarellkarton (creme, 300g), geöst, Baumwoll-Spezialcordonettgarn (dreifach gewachst), Spannrahmen: Nußbaum hell (Kiefer, lasiert), rückseitig Haupt-Aufhängung: Stahl, Hardwear (Ösen, Klappösen, Stuhlwinkel, vermessingter Stahl 73.6 x 58.5 x 2 cm monogrammed and dated (2017) verso: workingtitle, signed, dated (2017), Mojo, ATV 114
ARTIST NOTE: Okuratypie, Hasenhaut mit Fell, erarbeitete Pareidolien, Werkzyklus Trophäen
EXHIBITED: KIM OKURA ZEIGT: TROPHÄEN 6.–31. Oktober 2017, FEUERKULTUR WIEN, Börsegasse 13–15, 1010 Wien
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV114
ADDITIONAL: Die Arbeiten im Werkzyklus TROPHÄEN sind alle nur mit ihrem Arbeitstitel bezeichnet. Sie können, je nach Belieben, von ihren neuen Besitzern (Erstbesitzer) personalisiert bzw. mit einem individuellen Titel versehen werden. Gerne wird dieser auch im KIM OKURA Werkkatalog ergänzend eingetragen. [caption id="attachment_7837" align="alignleft" width="1024"]Kim Okura Objekt Bild HASE 01 HASE 01 Kim Okura 2017[/caption]
Kim Okura AusstellungBILD- UND ZYKLUSBESCHREIBUNG TROPHÄEN – Ein Werkzyklus über große und kleine Freuden, Erinnerungen und deren Quintessenz. Die Arbeit HASE 01 ist das erste fertiggestellte Objekt Bild aus dem Zyklus TROPHÄEN. Ein Werkzyklus über große und kleine Freuden, Erinnerungen und deren Quintessenz. Wir jagen oft den falschen Dingen hinterher. Oder anders gesagt, wir sammeln materielle Erfolge wie Jagttrophäen und stellen diese demonstrativ ins Schaufenster unseres Lebens. Dabei vergessen wir oft ganz auf die Dinge, die uns wirklich glücklich und vollständig fühlen lassen und uns inneren Frieden geben. Diesen erfüllenden Momenten wurde mit Okuras Werkzyklus TROPHÄEN Raum gegeben. Farbenfrohe, positive, energiegeladene Plattformen für Erinnerungen. Die Arbeiten verstehen sich als Anker, Kraftinseln und gedankliche Ruheräume. Impulsgeber für den Zyklus TROPHÄEN war zum einen die Lebensregel „Collect moments not things“ sowie die sozialphilosophische Auseinandersetzung mit dem Thema „Sammeln“. Einer seit Beginn der Menschheitsgeschichte essentiellen Beschäftigung. Visuelle Inspiration lieferten Jagdtrophäen, aufgespannte Tierhäute und Fellvorleger. Präparierte Zier- und Sammlerobjekt, die Bände sprechend den Versuch wagen einen einzigartigen und unvergesslichen Lebensmoment festzuhalten. Eine Leidenschaft die in gewisser Weise oft auch tatsächlich Leiden schafft. Nicht beim Jagenden selbst, sondern beim Objekt der Begierde oder im weiteren Verlauf, bei den stillen Beobachtern diverser Jagdfotografien. Man denke nur an die immer wieder im Netz auftauchenden Bilder von den auf Jagtsafaris in Afrika erlegten Tiere mit den daneben stolz posierenden Individuen. Nicht so in Okuras Zyklus TROPHÄEN. Da wird der Malgrund zur Tierhaut. Entfleischt, gesalzen, gewaschen, noch ungeglättet, aufgespannt auf Holzrahmen und vorbereitet für die Gerbung. Gleich der Bearbeitung von Fellen und Häuten durchlaufen auch die Objekt Bilder während ihrer Entstehung einen Prozess welcher in seiner Intensität, Prägnanz und Achtsamkeit, jenem der Leder- und Fellverarbeitung gleicht. Die so gehäutete und auf ihre Existenz reduzierte Erinnerungen streichelt spielerisch diverse Spiegelneuronen und öffnet in ihrer Symbiogenese subtile Kraftpakete und Energievorräte. Ganzheitlich bereit, alsbald als individuelle Erinnerung die Ewigkeit zu überdauern. Das Sammeln hier, wird zu einem ethischen Offert für eine zeitgenössische und lustvolle Resilienz- und Überlebensstrategie. Die schablonenhaften Umrisse der "Großb(W)ildhäute und Hasen Objekt Bilder“ erinnern bei bedachtsamer Betrachtung an, auf Spannrahmen zur Gerbung vorbereitete, Häute und Tierfelle. Die noch jungfräuliche Feinsilberstift Schraffur der Hasen Häute potenziert die angedachte Felloptik. Die farbbelebte und strukturintensive Okuratypie der Objekt Bilder, tritt in emotionale Interaktion mit ihrem Betrachter, bewegt durch spiegeln und zeigt herausgearbeitete Pareidolien.
HASE 04 2017
HASE 04 2017 Image
title: ________ workingtitle: HASE 04 (OBJEKT BILD) 2017 Mischtechnik, Acryl, Feinsilberstift (99.99%), Oil Base Pen auf Simili Japon (Elfenbeinweiß) auf Hahnemühle Echt Bütte Aquarellkarton (creme, 300g), geöst, Baumwoll-Spezialcordonettgarn (dreifach gewachst), Spannrahmen: Nußbaum hell (Kiefer, lasiert), rückseitig Haupt-Aufhängung: Stahl, Hardwear (Ösen, Klappösen, Stuhlwinkel, vermessingter Stahl 73.6 x 58.5 x 2 cm monogrammed and dated (2017) verso: workingtitle, signed, dated (2017), Mojo, ATV 119
ARTIST NOTE: Okuratypie, Hasenhaut mit Fell, erarbeitete Pareidolien, Werkzyklus Trophäen
EXHIBITED: KIM OKURA ZEIGT: TROPHÄEN 6.–31. Oktober 2017, FEUERKULTUR WIEN, Börsegasse 13–15, 1010 Wien
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV119
ADDITIONAL: Die Arbeiten im Werkzyklus TROPHÄEN sind alle nur mit ihrem Arbeitstitel bezeichnet. Sie können, je nach Belieben, von ihren neuen Besitzern (Erstbesitzer) personalisiert bzw. mit einem individuellen Titel versehen werden. Gerne wird dieser auch im KIM OKURA Werkkatalog ergänzend eingetragen. [caption id="attachment_7837" align="alignleft" width="1024"]Kim Okura Objekt Bild HASE 01 HASE 01 Kim Okura 2017[/caption]
Kim Okura AusstellungBILD- UND ZYKLUSBESCHREIBUNG TROPHÄEN – Ein Werkzyklus über große und kleine Freuden, Erinnerungen und deren Quintessenz. Die Arbeit HASE 01 ist das erste fertiggestellte Objekt Bild aus dem Zyklus TROPHÄEN. Ein Werkzyklus über große und kleine Freuden, Erinnerungen und deren Quintessenz. Wir jagen oft den falschen Dingen hinterher. Oder anders gesagt, wir sammeln materielle Erfolge wie Jagttrophäen und stellen diese demonstrativ ins Schaufenster unseres Lebens. Dabei vergessen wir oft ganz auf die Dinge, die uns wirklich glücklich und vollständig fühlen lassen und uns inneren Frieden geben. Diesen erfüllenden Momenten wurde mit Okuras Werkzyklus TROPHÄEN Raum gegeben. Farbenfrohe, positive, energiegeladene Plattformen für Erinnerungen. Die Arbeiten verstehen sich als Anker, Kraftinseln und gedankliche Ruheräume. Impulsgeber für den Zyklus TROPHÄEN war zum einen die Lebensregel „Collect moments not things“ sowie die sozialphilosophische Auseinandersetzung mit dem Thema „Sammeln“. Einer seit Beginn der Menschheitsgeschichte essentiellen Beschäftigung. Visuelle Inspiration lieferten Jagdtrophäen, aufgespannte Tierhäute und Fellvorleger. Präparierte Zier- und Sammlerobjekt, die Bände sprechend den Versuch wagen einen einzigartigen und unvergesslichen Lebensmoment festzuhalten. Eine Leidenschaft die in gewisser Weise oft auch tatsächlich Leiden schafft. Nicht beim Jagenden selbst, sondern beim Objekt der Begierde oder im weiteren Verlauf, bei den stillen Beobachtern diverser Jagdfotografien. Man denke nur an die immer wieder im Netz auftauchenden Bilder von den auf Jagtsafaris in Afrika erlegten Tiere mit den daneben stolz posierenden Individuen. Nicht so in Okuras Zyklus TROPHÄEN. Da wird der Malgrund zur Tierhaut. Entfleischt, gesalzen, gewaschen, noch ungeglättet, aufgespannt auf Holzrahmen und vorbereitet für die Gerbung. Gleich der Bearbeitung von Fellen und Häuten durchlaufen auch die Objekt Bilder während ihrer Entstehung einen Prozess welcher in seiner Intensität, Prägnanz und Achtsamkeit, jenem der Leder- und Fellverarbeitung gleicht. Die so gehäutete und auf ihre Existenz reduzierte Erinnerungen streichelt spielerisch diverse Spiegelneuronen und öffnet in ihrer Symbiogenese subtile Kraftpakete und Energievorräte. Ganzheitlich bereit, alsbald als individuelle Erinnerung die Ewigkeit zu überdauern. Das Sammeln hier, wird zu einem ethischen Offert für eine zeitgenössische und lustvolle Resilienz- und Überlebensstrategie. Die schablonenhaften Umrisse der "Großb(W)ildhäute und Hasen Objekt Bilder“ erinnern bei bedachtsamer Betrachtung an, auf Spannrahmen zur Gerbung vorbereitete, Häute und Tierfelle. Die noch jungfräuliche Feinsilberstift Schraffur der Hasen Häute potenziert die angedachte Felloptik. Die farbbelebte und strukturintensive Okuratypie der Objekt Bilder, tritt in emotionale Interaktion mit ihrem Betrachter, bewegt durch spiegeln und zeigt herausgearbeitete Pareidolien.
HASE 05 2017
HASE 05 2017 Image
title: ________ workingtitle: HASE 05 (OBJEKT BILD) 2017 Mischtechnik, Acryl, Feinsilberstift (99.99%), Oil Base Pen auf Simili Japon (Elfenbeinweiß) auf Hahnemühle Echt Bütte Aquarellkarton (creme, 300g), geöst, Baumwoll-Spezialcordonettgarn (dreifach gewachst), Spannrahmen: Nußbaum hell (Kiefer, lasiert), rückseitig Haupt-Aufhängung: Stahl, Hardwear (Ösen, Klappösen, Stuhlwinkel, vermessingter Stahl 73.6 x 58.5 x 2 cm monogrammed and dated (2017) verso: workingtitle, signed, dated (2017), Mojo, ATV 120
ARTIST NOTE: Okuratypie, Hasenhaut mit Fell, erarbeitete Pareidolien, Werkzyklus Trophäen
EXHIBITED: KIM OKURA ZEIGT: TROPHÄEN 6.–31. Oktober 2017, FEUERKULTUR WIEN, Börsegasse 13–15, 1010 Wien
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV120
ADDITIONAL: Die Arbeiten im Werkzyklus TROPHÄEN sind alle nur mit ihrem Arbeitstitel bezeichnet. Sie können, je nach Belieben, von ihren neuen Besitzern (Erstbesitzer) personalisiert bzw. mit einem individuellen Titel versehen werden. Gerne wird dieser auch im KIM OKURA Werkkatalog ergänzend eingetragen. [caption id="attachment_7837" align="alignleft" width="1024"]Kim Okura Objekt Bild HASE 01 HASE 01 Kim Okura 2017[/caption]
Kim Okura AusstellungBILD- UND ZYKLUSBESCHREIBUNG TROPHÄEN – Ein Werkzyklus über große und kleine Freuden, Erinnerungen und deren Quintessenz. Die Arbeit HASE 01 ist das erste fertiggestellte Objekt Bild aus dem Zyklus TROPHÄEN. Ein Werkzyklus über große und kleine Freuden, Erinnerungen und deren Quintessenz. Wir jagen oft den falschen Dingen hinterher. Oder anders gesagt, wir sammeln materielle Erfolge wie Jagttrophäen und stellen diese demonstrativ ins Schaufenster unseres Lebens. Dabei vergessen wir oft ganz auf die Dinge, die uns wirklich glücklich und vollständig fühlen lassen und uns inneren Frieden geben. Diesen erfüllenden Momenten wurde mit Okuras Werkzyklus TROPHÄEN Raum gegeben. Farbenfrohe, positive, energiegeladene Plattformen für Erinnerungen. Die Arbeiten verstehen sich als Anker, Kraftinseln und gedankliche Ruheräume. Impulsgeber für den Zyklus TROPHÄEN war zum einen die Lebensregel „Collect moments not things“ sowie die sozialphilosophische Auseinandersetzung mit dem Thema „Sammeln“. Einer seit Beginn der Menschheitsgeschichte essentiellen Beschäftigung. Visuelle Inspiration lieferten Jagdtrophäen, aufgespannte Tierhäute und Fellvorleger. Präparierte Zier- und Sammlerobjekt, die Bände sprechend den Versuch wagen einen einzigartigen und unvergesslichen Lebensmoment festzuhalten. Eine Leidenschaft die in gewisser Weise oft auch tatsächlich Leiden schafft. Nicht beim Jagenden selbst, sondern beim Objekt der Begierde oder im weiteren Verlauf, bei den stillen Beobachtern diverser Jagdfotografien. Man denke nur an die immer wieder im Netz auftauchenden Bilder von den auf Jagtsafaris in Afrika erlegten Tiere mit den daneben stolz posierenden Individuen. Nicht so in Okuras Zyklus TROPHÄEN. Da wird der Malgrund zur Tierhaut. Entfleischt, gesalzen, gewaschen, noch ungeglättet, aufgespannt auf Holzrahmen und vorbereitet für die Gerbung. Gleich der Bearbeitung von Fellen und Häuten durchlaufen auch die Objekt Bilder während ihrer Entstehung einen Prozess welcher in seiner Intensität, Prägnanz und Achtsamkeit, jenem der Leder- und Fellverarbeitung gleicht. Die so gehäutete und auf ihre Existenz reduzierte Erinnerungen streichelt spielerisch diverse Spiegelneuronen und öffnet in ihrer Symbiogenese subtile Kraftpakete und Energievorräte. Ganzheitlich bereit, alsbald als individuelle Erinnerung die Ewigkeit zu überdauern. Das Sammeln hier, wird zu einem ethischen Offert für eine zeitgenössische und lustvolle Resilienz- und Überlebensstrategie. Die schablonenhaften Umrisse der "Großb(W)ildhäute und Hasen Objekt Bilder“ erinnern bei bedachtsamer Betrachtung an, auf Spannrahmen zur Gerbung vorbereitete, Häute und Tierfelle. Die noch jungfräuliche Feinsilberstift Schraffur der Hasen Häute potenziert die angedachte Felloptik. Die farbbelebte und strukturintensive Okuratypie der Objekt Bilder, tritt in emotionale Interaktion mit ihrem Betrachter, bewegt durch spiegeln und zeigt herausgearbeitete Pareidolien.
HASE 06 2017
HASE 06 2017 Image
title: ________ workingtitle: HASE 06 (OBJEKT BILD) 2017 Mischtechnik, Acryl, Feinsilberstift (99.99%), Oil Base Pen auf Simili Japon (Elfenbeinweiß) auf Hahnemühle Echt Bütte Aquarellkarton (creme, 300g), geöst, Baumwoll-Spezialcordonettgarn (dreifach gewachst), Spannrahmen: Nußbaum hell (Kiefer, lasiert), rückseitig Haupt-Aufhängung: Stahl, Hardwear (Ösen, Klappösen, Stuhlwinkel, vermessingter Stahl 73.6 x 58.5 x 2 cm monogrammed and dated (2017) verso: workingtitle, signed, dated (2017), Mojo, ATV 121
ARTIST NOTE: Okuratypie, Hasenhaut mit Fell, erarbeitete Pareidolien, Werkzyklus Trophäen
EXHIBITED: KIM OKURA ZEIGT: TROPHÄEN 6.–31. Oktober 2017, FEUERKULTUR WIEN, Börsegasse 13–15, 1010 Wien
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV121
ADDITIONAL: Die Arbeiten im Werkzyklus TROPHÄEN sind alle nur mit ihrem Arbeitstitel bezeichnet. Sie können, je nach Belieben, von ihren neuen Besitzern (Erstbesitzer) personalisiert bzw. mit einem individuellen Titel versehen werden. Gerne wird dieser auch im KIM OKURA Werkkatalog ergänzend eingetragen. [caption id="attachment_7837" align="alignleft" width="1024"]Kim Okura Objekt Bild HASE 01 HASE 01 Kim Okura 2017[/caption]
Kim Okura AusstellungBILD- UND ZYKLUSBESCHREIBUNG TROPHÄEN – Ein Werkzyklus über große und kleine Freuden, Erinnerungen und deren Quintessenz. Die Arbeit HASE 01 ist das erste fertiggestellte Objekt Bild aus dem Zyklus TROPHÄEN. Ein Werkzyklus über große und kleine Freuden, Erinnerungen und deren Quintessenz. Wir jagen oft den falschen Dingen hinterher. Oder anders gesagt, wir sammeln materielle Erfolge wie Jagttrophäen und stellen diese demonstrativ ins Schaufenster unseres Lebens. Dabei vergessen wir oft ganz auf die Dinge, die uns wirklich glücklich und vollständig fühlen lassen und uns inneren Frieden geben. Diesen erfüllenden Momenten wurde mit Okuras Werkzyklus TROPHÄEN Raum gegeben. Farbenfrohe, positive, energiegeladene Plattformen für Erinnerungen. Die Arbeiten verstehen sich als Anker, Kraftinseln und gedankliche Ruheräume. Impulsgeber für den Zyklus TROPHÄEN war zum einen die Lebensregel „Collect moments not things“ sowie die sozialphilosophische Auseinandersetzung mit dem Thema „Sammeln“. Einer seit Beginn der Menschheitsgeschichte essentiellen Beschäftigung. Visuelle Inspiration lieferten Jagdtrophäen, aufgespannte Tierhäute und Fellvorleger. Präparierte Zier- und Sammlerobjekt, die Bände sprechend den Versuch wagen einen einzigartigen und unvergesslichen Lebensmoment festzuhalten. Eine Leidenschaft die in gewisser Weise oft auch tatsächlich Leiden schafft. Nicht beim Jagenden selbst, sondern beim Objekt der Begierde oder im weiteren Verlauf, bei den stillen Beobachtern diverser Jagdfotografien. Man denke nur an die immer wieder im Netz auftauchenden Bilder von den auf Jagtsafaris in Afrika erlegten Tiere mit den daneben stolz posierenden Individuen. Nicht so in Okuras Zyklus TROPHÄEN. Da wird der Malgrund zur Tierhaut. Entfleischt, gesalzen, gewaschen, noch ungeglättet, aufgespannt auf Holzrahmen und vorbereitet für die Gerbung. Gleich der Bearbeitung von Fellen und Häuten durchlaufen auch die Objekt Bilder während ihrer Entstehung einen Prozess welcher in seiner Intensität, Prägnanz und Achtsamkeit, jenem der Leder- und Fellverarbeitung gleicht. Die so gehäutete und auf ihre Existenz reduzierte Erinnerungen streichelt spielerisch diverse Spiegelneuronen und öffnet in ihrer Symbiogenese subtile Kraftpakete und Energievorräte. Ganzheitlich bereit, alsbald als individuelle Erinnerung die Ewigkeit zu überdauern. Das Sammeln hier, wird zu einem ethischen Offert für eine zeitgenössische und lustvolle Resilienz- und Überlebensstrategie. Die schablonenhaften Umrisse der "Großb(W)ildhäute und Hasen Objekt Bilder“ erinnern bei bedachtsamer Betrachtung an, auf Spannrahmen zur Gerbung vorbereitete, Häute und Tierfelle. Die noch jungfräuliche Feinsilberstift Schraffur der Hasen Häute potenziert die angedachte Felloptik. Die farbbelebte und strukturintensive Okuratypie der Objekt Bilder, tritt in emotionale Interaktion mit ihrem Betrachter, bewegt durch spiegeln und zeigt herausgearbeitete Pareidolien.
JUNGE FRAU MIT TIEREN - DINA 2017
JUNGE FRAU MIT TIEREN - DINA 2017 Image
JUNGE FRAU MIT TIEREN - DINA (MEMORIAL) 2017 100 x 70 cm acrylic on canvas monogrammed (KOKVIE) lower right, verso: JUNGE FRAU MIT TIEREN - DINA, Kim Okura KOKIE Nov. 2017 Mojo Zyklus Memorial ATV 124
ARTIST NOTE: Zum Geburtstag all she loves, mit Chihuahua, Känguru, Ecke links unten: In Food we trust, angedeutete US Flagge, Guggenheim wood frame, Memorialportrait
EXHIBITED: ____
CATALOGUE RAISONNÉ: ATV124
[gallery columns="7" ids="8315,8321,8322,8323,8324,8319,8316"]
MEDUSA 2017 Image
MEDUSA 2017
MEDUSA 2017 Radierung Plattengröße 20 x 15 cm, Blattgröße 32 x 25,5 cm handsigniert, handdatiert (17), handnummeriert ARTIST NOTE: Kaltnadelradierung ... mehr erfahren
STORMY AUGUST I 2017 Image
STORMY AUGUST I 2017
STORMY AUGUST I 2017 ink on paper 38.8 × 29.5 cm monogrammed and dated 'KOKVIE 2017' verso: titled, signed, Mojo & 2017 ARTIST NOTE: ink on 120 hahnem... mehr erfahren
STORMY AUGUST II 2017 Image
STORMY AUGUST II 2017
STORMY AUGUST II 2017 ink on paper 38.8 × 29.5 cm monogrammed and dated 'KOKVIE 2017' verso: titled, signed, Mojo & 2017 ARTIST NOTE: ink on 120 hahnemüh... mehr erfahren
MEDIA NOCTE 2016 Image
MEDIA NOCTE 2016
MEDIA NOCTE 2016 acrylic, ink, oil pastel, charcoal on canvas 70 × 90 cm cycle: QUANTUM MONOCHROME monogrammed bottom right Mojo KOKVIE, verso: signed on canvas and i... mehr erfahren
MULTI PENETRATION 2017 Image
MULTI PENETRATION 2017
MULTI PENETRATION (OBJECT) 2017 30 × 21 x 6 cm acrylic, wire, cardboards (allows double-sided suspending) monogrammed, dated, signed: middle layer, bottom (visible) ... mehr erfahren
ELWMS 2017 Image
ELWMS 2017
EIERLEGENDE WOLLMILCHSAU EGG-LAYING, MILK-BEARING WOOLLY SOW (SCULPTURE) 2017 wire, K1, K2, wood, transformed information paper, acrylic 130 x 90 x 50 cm cycle: Okuras Wo... mehr erfahren
IN MEDIAS RES 2017 Image
IN MEDIAS RES 2017
IN MEDIAS RES VERBOGEN UND FIXIERT 2017 concrete, iron, steel, powder coating, polyester, acrylic, hemp 108 x 53 x 40 cm ARTIST NOTE: Workingtitle: Die graue Emine... mehr erfahren
MIETE STROM GAS ... 2017 Image
MIETE STROM GAS ... 2017
MIETE STROM GAS ESSEN PICKERL VISA REBORN OBJECT 2017 technopolymer, printed paper, lacquer, light chain 36,5 x 112,4 x 4 cm verso: ANOTHER REBORN KOKVIE 2017 and Mojo ... mehr erfahren
1O1 BABE 2016 Image
1O1 BABE 2016
1O1 BABE 2016 mixed media plastic on sculpture (torso), acrylic, wood maché, cellulose, japanese paper (Wa Shi), metal(wire), feathers, partly coated 106 x 70 x 48 cm cyc... mehr erfahren
UND WIE GEHT ES IHNEN SO? 2016 Image
UND WIE GEHT ES IHNEN SO? 2016
UND WIE GEHT ES IHNEN SO? INSTALLATION (STIMULUS) 2016 acrylic, sticks and electronic on wood 54 x 30 x 10 cm (main image) monogrammed and dated bottom left site: KOK 201... mehr erfahren
WABI-SABI 2017 Image
WABI-SABI 2017
WABI-SABI (REBORN OBJECT) 2017 acrylic on powder coated steel, matt lacquer 45 x 22 cm ARTIST NOTE: Sometimes you just need to... mehr erfahren
GLADIATOR 2010 – 2016 Image
GLADIATOR 2010 – 2016
GLADIATOR 2010–2016 mixed media sculpture, assemblage with torso and japanese paper (Wa Shi) under and overpainted with acrylic, coated 92 x 48 x 30 cm... mehr erfahren
GREEN 2010 Image
GREEN 2010
GREEN 2010 acrylic on masonite panel 25,2 × 34,8 cm ARTIST NOTE: Image of the work GREEN was given to Mr. Andreas Grabensberger for his ... mehr erfahren
Revolution In Their Own Four Walls 80
Revolution In Their Own Four Walls 80's
Revolution In Their Own Four Walls circa end of 80’s acrylic on wall approximately 2.5 × 0.9 m (photo displays only section of mural) ARTIST ... mehr erfahren
WE’RE ALL PINK ON THE INSIDE 2016 Image
WE’RE ALL PINK ON THE INSIDE 2016
WE’RE ALL PINK ON THE INSIDE 2016 3 objects each 31 x 16 x 14 cm wood, plaster, wire, acrylic monogrammed, Mojo, signed, dated, titled + workingtitle (Selbes Holz, Humans) ... mehr erfahren
ELWMS G 2017 Image
ELWMS G 2017
EIERLEGENDE WOLLMILCHSAU G EGG-LAYING, MILK-BEARING WOOLLY SOW 2017 oil, graphite, acrylic on canvas 100 x 80 x 4 cm cycle: Okuras Wolpertinger monogrammed and dated K... mehr erfahren
ELWMS B 2017 Image
ELWMS B 2017
EIERLEGENDE WOLLMILCHSAU B EGG-LAYING, MILK-BEARING WOOLLY SOW 2017 oil, graphite, acrylic on canvas 100 x 80 x 4 cm cycle: Okuras Wolpertinger monogrammed and dated K... mehr erfahren
DER REISENDE 2017 Image
DER REISENDE 2017
DER REISENDE 2017 41.7 × 29.5 cm acrylic and oil base pen on paper, mounted on paper monogrammed and dated (KOKVIE 2017) lower right, verso : KOKVIE Doppler Memorial Part... mehr erfahren
ELOGE AN DEN FORSCHERGEIST 2017 Image
ELOGE AN DEN FORSCHERGEIST 2017
ELOGE AN DEN FORSCHERGEIST 2017 41.7 × 29.5 cm acrylic and oil base pen on paper, mounted on paper monogrammed and dated (KOKVIE 2017) lower right, verso : KOKVIE Doppler... mehr erfahren
HELDENTUM 2017 Image
HELDENTUM 2017
HELDENTUM 2017 41.7 × 29.5 cm acrylic and oil base pen on paper, mounted on paper monogrammed and dated (KOKVIE 2017) lower right, verso : KOKVIE Doppler Memorial Part 3 ... mehr erfahren
DIE VERMÄHLUNG 2017 Image
DIE VERMÄHLUNG 2017
DIE VERMÄHLUNG 2017 41.7 × 29.5 cm acrylic and oil base pen on paper, mounted on paper monogrammed and dated (KOKVIE 2017) lower right, verso : KOKVIE Doppler Memorial P... mehr erfahren
VORTRAG FARBIGE LICHT ... 2017 Image
VORTRAG FARBIGE LICHT ... 2017
VORTRAG ÜBER DAS FARBIGE LICHT DER DOPPELSTERNE UND EINIGER ANDERER GESTIRNE 2017 41.7 × 29.5 cm acrylic and oil base pen on paper, mounted on paper monogrammed and da... mehr erfahren
REISE NACH VENEDIG 2017 Image
REISE NACH VENEDIG 2017
REISE NACH VENEDIG 2017 41.7 × 29.5 cm acrylic and oil base pen on paper, mounted on paper monogrammed and dated (KOKVIE 2017) lower right, verso : Reise nach Venedig KOK... mehr erfahren
DIE VORAHNUNG 2017 Image
DIE VORAHNUNG 2017
DIE VORAHNUNG 2017 41.7 × 29.5 cm acrylic and oil base pen on paper, mounted on paper monogrammed and dated (KOKVIE 2017) lower right, verso : KOKVIE Doppler Memorial Par... mehr erfahren
DER TOD IN VENEDIG 2017 Image
DER TOD IN VENEDIG 2017
DER TOD IN VENEDIG 2017 41.7 × 29.5 cm acrylic and oil base pen on paper, mounted on paper monogrammed and dated (KOKVIE 2017) lower right, verso : KOKVIE Doppler Memoria... mehr erfahren
NEPTUN 2017 Image
NEPTUN 2017
NEPTUN NEPTUNE 2017 acrylic and oil base pen on paper (acid free Hahnemühle) 21 × 14.8 cm cycle: I.G.I.P Serendipity monogrammed and dated 'KOKVIE 2017' lower right,... mehr erfahren
BLUE BEAUTY 2016 Image
BLUE BEAUTY 2016
BLUE BEAUTY 2016 acrylic and oil base pen on paper 29.7 × 21 cm cycle: I.G.I.P Serendipity monogrammed and dated (KOKVIE 16) verso: BLUE BEAUTY, Kim Okura KOKVIE Vienn... mehr erfahren
ELWMS ST 1 2017 Image
ELWMS ST 1 2017
ELWMS 1 (STUDY) 2017 permanent marker on grey brown paper mounted on cardboard with linen texture (Hahnemühle, Leinenprägung) 40 × 30 cm series: EGG-LAYING, MILK-BEARI... mehr erfahren
ELWMS ST 2 2017 Image
ELWMS ST 2 2017
ELWMS 2 (STUDY) 2017 permanent marker on grey brown paper mounted on cardboard with linen texture (Hahnemühle, Leinenprägung) 40 × 30 cm series: EGG-LAYING, MILK-BEARI... mehr erfahren
ELWMS ST 3 2017 Image
ELWMS ST 3 2017
ELWMS 3 (STUDY) 2017 permanent marker on grey brown paper mounted on cardboard with linen texture (Hahnemühle, Leinenprägung) 40 × 30 cm series: EGG-LAYING, MILK-BEARI... mehr erfahren
ELWMS ST 4 2017 Image
ELWMS ST 4 2017
ELWMS 4 (STUDY) 2017 permanent marker on grey brown paper mounted on cardboard with linen texture (Hahnemühle, Leinenprägung) 40 × 30 cm series: EGG-LAYING, MILK-BEARI... mehr erfahren
PLAY. THINK. LOVE. 2016 Image
PLAY. THINK. LOVE. 2016
PLAY. THINK. LOVE. INSTALLATION (STIMULUS) 2016 two sculptures (torsi) plastic, wood maché, modelling paste overpainted with acrylic | for exhibiti... mehr erfahren
WHITE RABBIT 2016 Image
WHITE RABBIT 2016
WHITE RABBIT 2016 acrylic, graphite, coated on canvas 90 x 70 cm monogrammed at lower right: Mojo KOKVIE, verso on canvas: WHITE RABBIT AT (working titl... mehr erfahren
BIRDS Lauter Vögel! 2016 Image
BIRDS Lauter Vögel! 2016
BIRDS Lauter Vögel! 2016 acrylic, graphite, coated on canvas 90 x 70 cm monogrammed at lower right: Mojo KOKVIE verso on canvas: WHITE RABBIT AT (worki... mehr erfahren
FAUNUS Faun 2016 Image
FAUNUS Faun 2016
FAUNUS Faun 2016 acrylic, graphite, coated on canvas 90 x 70 cm monogrammed at lower right: Mojo KOKVIE verso on canvas: FAUNUS AT (working title) FAUN ... mehr erfahren
ANIMALIS 2016 Image
ANIMALIS 2016
ANIMALIS 2016 mixed media on canvas 70 x 90 cm monogrammed and Mojo lower right, verso inscribed on the stretcher bars: ANIMALIS Kim Okura Vienna KOKVIE... mehr erfahren
VOLUPIA ST – I 2015 Image
VOLUPIA ST – I 2015
VOLUPIA ST – I 2015 acrylic and graphite on canvas 80 x 110 cm cycle: LEINWAND FRAUEN STUDIEN titled, dated, monogrammed at lower right, verso ... mehr erfahren
VOLUPIA ST – BLACK 2015 Image
VOLUPIA ST – BLACK 2015
VOLUPIA ST – BLACK 2015 acrylic and graphite on canvas 80 x 110 cm cycle: LEINWAND FRAUEN STUDIEN titled, dated, monogrammed at lower right, v... mehr erfahren
EXCESS OF SENSUALITY 2014 Image
EXCESS OF SENSUALITY 2014
EXCESS OF SENSUALITY EXZESS DER SINNLICHKEIT 2014 acrylic on canvas 80 x 80 cm cycle: OPUS KOITUS monogrammed lower right: KOK VIE verso i... mehr erfahren
UP 2014 Image
UP 2014
UP 2014 acrylic on canvas 80 x 80 cm cycle: OPUS KOITUS monogrammed lower right: KOK VIE verso inscribed on the stretcher bars: Up – Kim Okura... mehr erfahren
MAZE Irrgarten 2016 Image
MAZE Irrgarten 2016
MAZE Irrgarten 2016 acrylic on canvas 80 x 80 cm cycle: GARDEN monogrammed at lower right: Mojo KOK VIE, verso stretcher bars: Irrgarten mit gold... mehr erfahren
SIGN TWO 2015 Image
SIGN TWO 2015
SIGN TWO 2015 acrylic on canvas 80 x 110 cm cycle: ZEICHEN (signs) monogrammed and dated, front left: KOK VIE 2015. verso inscribed on the stretcher bars: Zeichen // S... mehr erfahren
HARBOUR, PAPILIO 2016 Image
HARBOUR, PAPILIO 2016
HAFEN IM SCHOẞ DES PAPILIO HARBOUR IN THE BOSOM OF THE PAPILIO 2016 acrylic and oil pastel on canvas 80 x 120 cm monogrammed lower right: Mojo ... mehr erfahren
RAT WITH HANDBAG 2016 Image
RAT WITH HANDBAG 2016
RAT WITH HANDBAG RATTE MIT HANDTASCHE 2016 acrylic, charcoal, oil pastel on canvas 70 x 90 cm cycle: SURREAL STORIES monogrammed at lower r... mehr erfahren
HALO Heiligenschein 2016 Image
HALO Heiligenschein 2016
HALO AUS DER NÄHE BETRACHTET SIEHT MAN DEN HEILIGENSCHEIN 2016 acrylic, charcoal, oil pastel on canvas 70 x 90 cm cycle: SURREAL STORIES m... mehr erfahren
EB SATELLIT 2016 Image
EB SATELLIT 2016
EB SATELLIT ERDBEOBACHTUNGSSATELLIT 2016 acrylic, charcoal, oil pastel, graphite, oil base pen on canvas 110 x 80 cm cycle: SURREAL STORIES ... mehr erfahren
HELL 2016 Image
HELL 2016
HELL 2016 acrylic, oil pastel, oil base pen on canvas 80 × 80 cm cycle: QUANTUM MONOCHROME monogrammed and Mojo bottom right, verso inscribed on... mehr erfahren
HEAVEN 2016 Image
HEAVEN 2016
HEAVEN 2016 acrylic, oil pastel, oil base pen on canvas 80 × 80 cm cycle: QUANTUM MONOCHROME monogrammed and Mojo bottom right, verso inscribed ... mehr erfahren
HELL BRIDGE 2016 Image
HELL BRIDGE 2016
HELL BRIDGE 2016 acrylic, oil pastel on canvas 70 × 90 cm cycle: QUANTUM MONOCHROME monogrammed and Mojo bottom right, verso inscribed on c... mehr erfahren
ERUPTION Ausbruch 2014 Image
ERUPTION Ausbruch 2014
ERUPTION AUSBRUCH 2014 acrylic on canvas 90 × 70 cm monogrammed and dated bottom right, verso inscribed on the stretcher bars: Ausbruch – Kim O... mehr erfahren
X UNKNOWN UNKNOWNS 2016 Image
X UNKNOWN UNKNOWNS 2016
X UNKNOWN UNKNOWNS 2016 mixed media collage on canvas. acrylic, oil pastel and paper (book pages of „Oscar Wilde Sämtliche Erzählungen“ Taschenbuch, Diogenes IS... mehr erfahren
WHAT IF, DOTS I (DIPTYCH) 2016 Image
WHAT IF, DOTS I (DIPTYCH) 2016
WHAT IF DOTS I (DIPTYCH) 2016 acrylic, oil pastel, oil base pen on canvas 70 x 90 cm cycle: SURREAL STORIES monogrammed at lower right: KOK... mehr erfahren
WHAT IF, DOTS II (DIPTYCH) 2016 Image
WHAT IF, DOTS II (DIPTYCH) 2016
WHAT IF DOTS II (DIPTYCH) 2016 acrylic, oil pastel, oil base pen on canvas 70 x 90 cm cycle: SURREAL STORIES Mojo at lower right, verso on ... mehr erfahren
SIGN ONE 2015 Image
SIGN ONE 2015
SIGN ONE 2015 acrylic on canvas 80 x 110 cm cycle: ZEICHEN (signs) monogrammed and dated, bottom right: KOK VIE verso inscribed on the stretcher... mehr erfahren
SATELLITEN PERSPEKTIVE 2015 Image
SATELLITEN PERSPEKTIVE 2015
SATELLITENPERSPEKTIVE 2015 acrylic and ink on canvas 90 x 70 cm monogrammed and dated, bottom right: KOK verso inscribed on the stretcher bars: from abo... mehr erfahren
AMMONIT 2013 Image
AMMONIT 2013
AMMONIT 2013 acrylic on canvas 70 x 90 cm monogrammed lower right: KOK 2013 verso inscribed on the stretcher bars: Fossiler Ammonit, ein Zeugnis, Kim Ok... mehr erfahren
HEIMFLUG 2013 Image
HEIMFLUG 2013
HEIMFLUG 2013 acrylic on canvas 70 x 90 cm monogrammed and dated bottom right: KOK 2013 verso inscribed on the stretcher bars: Die Libelle kehrt heim, H... mehr erfahren
UFER 2013 Image
UFER 2013
UFER 2013 acrylic on canvas 70 x 90 cm cycle: QUANTUM MONOCHROME monogrammed, dated bottom right: KOK 2013, verso stretcher bars: Lichtblick, Ufe... mehr erfahren
ATHENAS ATTENDANT 2016 Image
ATHENAS ATTENDANT 2016
ATHENAS ATTENDANT ATHENAS BEGLEITER 2016 mixed media collage on canvas, acrylic, oil pastel and paper (book pages of „Sokrates für Manager, Siegfried & I... mehr erfahren
ANIMALIUM Das Getier 2016 Image
ANIMALIUM Das Getier 2016
ANIMALIUM DAS GETIER 2016 acrylic, oil pastel on canvas 80 x 80 cm monogrammed bottom right: KOKVIE, verso stretcher bars: Das Getier – Ufer, Ge... mehr erfahren
MFBBFYB I 2016 Image
MFBBFYB I 2016
MFBBFYB I MOVE FORWARD. BE BRAVE. FOLLOW YOUR BLISS. 2016 acrylic and oil base pen on canvas 70 × 90 cm cycle: BLISS monogrammed bottom r... mehr erfahren
MFBBFYB III (Triptych) 2016 Image
MFBBFYB III (Triptych) 2016
MFBBFYB III (TRIPTYCH) MOVE FORWARD. BE BRAVE. FOLLOW YOUR BLISS. 2016 acrylic and oil base pen on canvas triptychon each painting 120 x 80 cm c... mehr erfahren
MFBBFYB II 2016 Image
MFBBFYB II 2016
MFBBFYB II MOVE FORWARD. BE BRAVE. FOLLOW YOUR BLISS. 2016 acrylic and oil base pen on canvas 70 × 90 cm cycle: BLISS monogrammed bottom ... mehr erfahren
VIOLET BUDDHA 2016 Image
VIOLET BUDDHA 2016
VIOLET BUDDHA 2016 acrylic on canvas 80 × 80 x 4.5 cm monogrammed bottom right: Mojo KOKVIE, verso inscribed on the stretcher bars: Buddha, violett, Augen geschlossen, Ki... mehr erfahren
RED BUDDHA 2016 Image
RED BUDDHA 2016
RED BUDDHA 2016 acrylic on canvas 80 × 80 x 4.5 cm monogrammed bottom right: Mojo KOKVIE, verso inscribed on the stretcher bars: Buddha, rot, Augen ges... mehr erfahren
IVORY BUDDHA 2016 Image
IVORY BUDDHA 2016
IVORY BUDDHA 2016 acrylic on canvas 80 × 80 x 4.5 cm monogrammed bottom right: Mojo KOKVIE, verso inscribed on the stretcher bars: Buddha, elfenbein, A... mehr erfahren
GREEN CITY 2016 Image
GREEN CITY 2016
GREEN CITY STADTGARTEN 2016 acrylic on canvas 80 x 80 x 4.5 cm cycle: GARDEN monogrammed at lower right: Mojo KOKVIE, verso stretcher bars:... mehr erfahren
ANIMALS LEAVE ZOO 2016 Image
ANIMALS LEAVE ZOO 2016
ANIMALS LEAVE ZOO 2016 acrylic and oil base pen on paper 29.7 × 21 cm cycle: I.G.I.P Serendipity monogrammed and dated (KOKVIE 16) verso: ANIMALS LEAVE ZOO, Kim Okura ... mehr erfahren
SMOKING DEVIL 2016 Image
SMOKING DEVIL 2016
SMOKING DEVIL 2016 acrylic and oil base pen, charcoal on paper 29.7 × 21 cm cycle: I.G.I.P Serendipity monogrammed and dated (KOKVIE 16) verso: SMOKING DEVIL GO!, Kim Okura KOKVIE Vien... mehr erfahren
DANCING RED CROSS 2016 Image
DANCING RED CROSS 2016
DANCING RED CROSS 2016 acrylic and oil base pen on paper ca 20.5 × 29 cm cycle: I.G.I.P Serendipity monogrammed and dated (KOKVIE 16) verso: DANCING RED CROSS, Kim Oku... mehr erfahren
HARVESTER 2016 Image
HARVESTER 2016
HARVESTER 2016 acrylic and oil base pen on paper ca 20.5 × 29 cm cycle: I.G.I.P Serendipity monogrammed and dated (KOKVIE 16) verso: HARVESTER, Kim Okura KOKVIE Vienna... mehr erfahren
HINT AND BEAR 2016 Image
HINT AND BEAR 2016
HINT AND BEAR 2016 acrylic and oil base pen on paper ca 21 × 29.6 cm cycle: I.G.I.P Serendipity monogrammed and dated (KOKVIE 16) verso: HINT AND BEAR, Kim Okura KOKVI... mehr erfahren
VOGELHOCHZEIT 2016 Image
VOGELHOCHZEIT 2016
VOGELHOCHZEIT 2016 acrylic and oil base pen on paper ca 20.5 × 29 cm cycle: I.G.I.P Serendipity monogrammed and dated (KOKVIE 16) verso: VOGELHOCHZEIT, Kim Okura KOKVI... mehr erfahren
ANIMAL VI 2017 Image
ANIMAL VI 2017
ANIMAL VI 2017 oil on techno polymer 19 x 31 cm monogrammed and Mojo front bottom, verso Animal, Kim Okura, KOKVIE 2017, Mojo ARTIST NOTE:... mehr erfahren
ITALY I 2017 Image
ITALY I 2017
ITALY I 2017 oil and oil base pen on canvas 47 x 36 cm cycle: at the seaside monogrammed lower left: KOKVIE FEB 2017... mehr erfahren
ITALY II 2017 Image
ITALY II 2017
ITALY II 2017 oil and oil base pen on canvas 47 x 36 cm cycle: at the seaside monogrammed lower left: KOKVIE 2017 ... mehr erfahren
ITALY III 2017 Image
ITALY III 2017
ITALY III 2017 oil and oil base pen on canvas 47 x 36 cm cycle: at the seaside monogrammed lower right: KOKVIE 2017 ... mehr erfahren
VINTAGE GLAMOUR 2017 Image
VINTAGE GLAMOUR 2017
VINTAGE GLAMOUR 2017 oil on 4C canvas collage 130 x 170 cm cycle: OVERLAY #NO_NOFILTER monogrammed at lower right: Mojo & KOKVIE verso o... mehr erfahren
PINK MELON 2017 Image
PINK MELON 2017
PINK MELON 2017 oil on 4C canvas collage 130 x 170 cm cycle: OVERLAY #NO_NOFILTER monogrammed at lower right: Mojo & KOKVIE verso on can... mehr erfahren
OCEAN BLUE 2017 Image
OCEAN BLUE 2017
OCEAN BLUE 2017 oil on 4C canvas collage 130 x 170 cm cycle: OVERLAY #NO_NOFILTER monogrammed at lower right: Mojo & KOKVIE verso on can... mehr erfahren
INDIAN SUMMER 2017 Image
INDIAN SUMMER 2017
INDIAN SUMMER 2017 oil on 4C canvas collage 130 x 170 cm cycle: OVERLAY #NO_NOFILTER monogrammed at lower right: Mojo & KOKVIE verso on ... mehr erfahren
GOOD NEWS, BAD NEWS ... I 2017 Image
GOOD NEWS, BAD NEWS ... I 2017
GOOD NEWS, BAD NEWS, WHO CAN SAY I (PIP red) 2017 oil, oil base pen, acrylic, graphite, canvas mounted on cardboard 70 x 50 cm cycle: Okuras Wolpertinger, PICTURE IN PICTU... mehr erfahren
GOOD NEWS, BAD NEWS ... II 2017 Image
GOOD NEWS, BAD NEWS ... II 2017
GOOD NEWS, BAD NEWS, WHO CAN SAY II (PIP blue) 2017 oil, oil base pen, acrylic, graphite, canvas mounted on cardboard 70 x 50 cm cycle: Okuras Wolpertinger, PICTURE IN PIC... mehr erfahren
GOOD NEWS, BAD NEWS ... III 2017 Image
GOOD NEWS, BAD NEWS ... III 2017
GOOD NEWS, BAD NEWS, WHO CAN SAY III (PIP green) 2017 oil, oil base pen, acrylic, graphite, canvas mounted on cardboard 70 x 50 cm cycle: Okuras Wolpertinger, PICTURE IN P... mehr erfahren
GOOD NEWS, BAD NEWS ... IV 2017 Image
GOOD NEWS, BAD NEWS ... IV 2017
GOOD NEWS, BAD NEWS, WHO CAN SAY IV (PIP black) 2017 oil, oil base pen, acrylic, graphite, canvas mounted on cardboard 70 x 50 cm cycle: Okuras Wolpertinger, PICTURE IN PI... mehr erfahren
PINOCCHIO ALS INDIANER 2017 Image
PINOCCHIO ALS INDIANER 2017
PINOCCHIO ALS INDIANER 2017 mixed media on transparent techno polymer mounted on paper 22 × 31 cm cycle: I.G.I.P Serendipity monogrammed and dated (KOKVIE 2017) at low... mehr erfahren
DANCING BULL 2016 Image
DANCING BULL 2016
DANCING BULL 2016 acrylic, oil base pen, charcoal on paper 21 × 14.8 cm cycle: I.G.I.P Serendipity monogrammed and dated, signed, titled, lower right mounted on cardbo... mehr erfahren
CAPTAIN GULLIVER 2016 Image
CAPTAIN GULLIVER 2016
A LETTER FROM CAPTAIN GULLIVER 2016 acrylic, oil pastel, graphite, oil base pen and collage (book pages: Gulliver’s Travels, Jonathan Swift, german edition) on canvas board (p... mehr erfahren
FARMERS DAUGHTER 2016 Image
FARMERS DAUGHTER 2016
FARMERS DAUGHTER Brobdingnag 2016 acrylic, oil pastel, graphite, oil base pen and collage (book pages: Gulliver’s Travels, Jonathan Swift, german edition) on canvas board (pa... mehr erfahren
GIANTS 2016 Image
GIANTS 2016
GIANTS Brobdingnag 2016 acrylic, oil pastel, graphite, oil base pen and collage (book pages: Gulliver’s Travels, Jonathan Swift, german edition) on canvas board (paper clad o... mehr erfahren
BIRD ABDUCTION 2016 Image
BIRD ABDUCTION 2016
BIRD ABDUCTION Brobdingnag 2016 acrylic, oil pastel, graphite, oil base pen and collage (book pages: Gulliver’s Travels, Jonathan Swift, german edition) on ca... mehr erfahren
PIRATE 2016 Image
PIRATE 2016
PIRATE Laputa 2016 acrylic, oil pastel, graphite, oil base pen and collage (book pages: Gulliver’s Travels, Jonathan Swift, german edition) on canvas board (p... mehr erfahren
RESIDENT LAPUTA 2016 Image
RESIDENT LAPUTA 2016
RESIDENT | LAPUTA[spacer height="20px"] 2016[spacer height="20px"] acrylic, oil pastel, graphite, oil base pen and collage (book pages: Gulliver’s Travels, Jonathan Swift, ger... mehr erfahren
LAPUTA & BALNIBARBI 2016 Image
LAPUTA & BALNIBARBI 2016
LAPUTA & BALNIBARBI [spacer height="20px"] 2016[spacer height="20px"] acrylic, oil pastel, graphite, oil base pen and collage (book pages: Gulliver’s Travels, Jonathan Swi... mehr erfahren
YAHOOS HOUYHNHNMS 2016 Image
YAHOOS HOUYHNHNMS 2016
YAHOOS | HOUYHNHNMS[spacer height="20px"] 2016[spacer height="20px"] acrylic, oil pastel, graphite, oil base pen and collage (book pages: Gulliver’s Travels, Jonathan Swift, g... mehr erfahren
IN LOVE HOUYHNHNMS 2016 Image
IN LOVE HOUYHNHNMS 2016
IN LOVE | HOUYHNHNMS[spacer height="20px"] 2016[spacer height="20px"] acrylic, oil pastel, graphite, oil base pen and collage (book pages: Gulliver’s Travels, Jonathan Swift, ... mehr erfahren
ARRIVED NEW HOME 2016 Image
ARRIVED NEW HOME 2016
ARRIVED | NEW HOME[spacer height="20px"] 2016[spacer height="20px"] acrylic, oil pastel, graphite, oil base pen and collage (book pages: Gulliver’s Travels, Jonathan Swift, ge... mehr erfahren
WERTSCHAETZUNG Tetralogie 2014 Image
WERTSCHAETZUNG Tetralogie 2014
WERTSCHAETZUNG VIERKLANG (TETRALOGIE) 2014 acrylic on canvas 30 x 30 cm no monogramm or date, verso inscribed on stretcher bars: „Vierklang“ T... mehr erfahren
HOFFNUNG Tetralogie 2014 Image
HOFFNUNG Tetralogie 2014
HOFFNUNG VIERKLANG (TETRALOGIE) 2014 acrylic on canvas 30 x 30 cm no monogramm or date, verso inscribed on stretcher bars: „Vierklang“ Tetralo... mehr erfahren
BEGEISTERUNG Tetralogie 2014 Image
BEGEISTERUNG Tetralogie 2014
BEGEISTERUNG VIERKLANG (TETRALOGIE) 2014 acrylic on canvas 30 x 30 cm no monogramm or date, verso inscribed on stretcher bars: „Vierklang“ Tet... mehr erfahren
FREUDE Tetralogie 2014 Image
FREUDE Tetralogie 2014
FREUDE VIERKLANG (TETRALOGIE) 2014 acrylic on canvas 30 x 30 cm monogrammed and dated, bottom right: KOK 2014, verso inscribed on stretcher bars: ... mehr erfahren
EYE OF THE DRAGON 2014 Image
EYE OF THE DRAGON 2014
EYE OF THE DRAGON DAS AUGE DES DRACHEN (TRIPTYCH) 2014 acrylic and ink on canvas, ink is covered 60 x 120 cm cycle: OPUS ... mehr erfahren
UNTITLED 2010 Image
UNTITLED 2010
UNTITLED 2010 acrylic on glass size unkonwn, see img, upper left ARTIST NOTE: destroyed by myself 2010 or 2011 (img is from 21 Oct 2010 F... mehr erfahren
UNTITLED 2017 Image
UNTITLED 2017
UNTITLED (FACES, LIPS) 2017 permanent marker on grey brown paper mounted on cardboard with linen texture (Hahnemühle, Leinenprägung) 40 × 30 cm cycle: diarydrawing ... mehr erfahren
IDEA SB 2017 Image
IDEA SB 2017
IDEA (SELF PORTRAIT) 2017 permanent marker and oil pastell on grey brown paper mounted on cardboard with linen texture (Hahnemühle, Leinenprägung) 40 × 30 cm cycle: di... mehr erfahren
PRESSEFOTO 2016 Image
PRESSEFOTO 2016
PRESSEFOTO (PERFORMANCE) Kim Okura 2016–2017 Fotograf: Helmut Tremmel Location: Concordia Schlössl Wien Erhältlich auf: C-Print, Fine Art, Inkjet-Pigment auf Alu-Dibond... mehr erfahren
FARBIGES LICHT 2017 Image
FARBIGES LICHT 2017
FARBIGES LICHT 2017 25 × 31 cm oil on coated board monogrammed and dated (KOKVIE 2017) lower right, verso : FARBIGES LICHT, signed, 2017, Doppler ATV91 ARTIS... mehr erfahren
DAS FARBIGE CHRISTIAN A. DOPPLER UNIVERSUM 2017 Image
DAS FARBIGE CHRISTIAN A. DOPPLER UNIVERSUM 2017
ÜBER DAS FARBIGE UNIVERSUM DES HERRN CHRISTIAN A. DOPPLER (MEMORIAL) 2017 120 x 160 cm oil, oil base pen, acrylic on canvas monogrammed and dated (KOKVIE 2017) lower rig... mehr erfahren
ATHENA 2016 Image
ATHENA 2016
ATHENA 2016 29.2 × 35.6 cm acrylic, oil base pen, charcoal, white waterpoof paintmarker, sealed on paper, mounted on paper signed, dated (2016) KOKVIE titled lower right,... mehr erfahren
BIG BLUE 2017 Image
BIG BLUE 2017
title: ________ workingtitle: BIG BLUE (OBJECT PAINTING) 2017 acrylic, oil base pen, crayon, ink on cardboard mounted on wood frame 2.30 x 1.55 meter mo... mehr erfahren
BIG RED 2017 Image
BIG RED 2017
title: ________ workingtitle: BIG RED (OBJECT PAINTING) 2017 acrylic, oil base pen, crayon, ink on cardboard mounted on wood frame 2.30 x 1.55 meter mon... mehr erfahren
FALLING IN 2017 Image
FALLING IN 2017
title: ________ workingtitle: FALLING IN (OBJECT PAINTING) 2017 acrylic, oil base pen mounted on wood frame 1.55 x 1.55 meter monogrammed and 'Mojo' ver... mehr erfahren
SEAWOORLD 2017 Image
SEAWOORLD 2017
title: ________ workingtitle: SEAWOORLD (OBJECT PAINTING) 2017 acrylic, oil base pen, ink mounted on wood frame 1.55 x 1.55 meter monogrammed and 'Mojo'... mehr erfahren
BIG GREY 2017 Image
BIG GREY 2017
title: ________ workingtitle: BIG GREY (OBJECT PAINTING) 2017 acrylic, oil base pen, white marker, ink on cardboard mounted on wood frame 1.55 x 2.30 meter... mehr erfahren
HASE 01 2017 Image
HASE 01 2017
title: ________ workingtitle: HASE 01 (OBJEKT BILD) 2017 Mischtechnik, Acryl, Feinsilberstift (99.99%), Oil Base Pen auf Simili Japon (Elfenbeinweiß) auf Hah... mehr erfahren
HASE 02 2017 Image
HASE 02 2017
title: ________ workingtitle: HASE 02 (OBJEKT BILD) 2017 Mischtechnik, Acryl, Feinsilberstift (99.99%), Oil Base Pen auf Simili Japon (Elfenbeinweiß) auf Hah... mehr erfahren
HASE 03 2017 Image
HASE 03 2017
title: ________ workingtitle: HASE 03 (OBJEKT BILD) 2017 Mischtechnik, Acryl, Feinsilberstift (99.99%), Oil Base Pen auf Simili Japon (Elfenbeinweiß) auf Hah... mehr erfahren
HASE 04 2017 Image
HASE 04 2017
title: ________ workingtitle: HASE 04 (OBJEKT BILD) 2017 Mischtechnik, Acryl, Feinsilberstift (99.99%), Oil Base Pen auf Simili Japon (Elfenbeinweiß) auf Hah... mehr erfahren
HASE 05 2017 Image
HASE 05 2017
title: ________ workingtitle: HASE 05 (OBJEKT BILD) 2017 Mischtechnik, Acryl, Feinsilberstift (99.99%), Oil Base Pen auf Simili Japon (Elfenbeinweiß) auf Hah... mehr erfahren
HASE 06 2017 Image
HASE 06 2017
title: ________ workingtitle: HASE 06 (OBJEKT BILD) 2017 Mischtechnik, Acryl, Feinsilberstift (99.99%), Oil Base Pen auf Simili Japon (Elfenbeinweiß) auf Hah... mehr erfahren
JUNGE FRAU MIT TIEREN - DINA 2017 Image
JUNGE FRAU MIT TIEREN - DINA 2017
JUNGE FRAU MIT TIEREN - DINA (MEMORIAL) 2017 100 x 70 cm acrylic on canvas monogrammed (KOKVIE) lower right, verso: JUNGE FRAU MIT TIEREN - DINA, Kim Okura KOKIE Nov. 201... mehr erfahren