GROSSW(B)ILD HÄUTE

GROSSW(B)ILD HÄUTE, TROPHAEEN 2017 ( Décalcomanien mit herausgearbeiteten Pareidolien) part of the first Joytrophies cycle: KIM OKURA ZEIGT: TROPHÄEN … The painting’s background becomes animal skin. Defleshed, salted, washed, yet unsmoothed, stretched on wooden frames and prepared for tanning. Like the processing of furs and skins, the object images also undergo a process during their creation which resembles that of leather and coat processing in its intensity, conciseness and attentiveness …” read more ” … Der Malgrund wird zur Tierhaut. Entfleischt, gesalzen, gewaschen, noch ungeglättet, teils aufgespannt auf Holzrahmen und vorbereitet für die Gerbung. Gleich der Bearbeitung von Fellen und Häuten durchlaufen auch die Objekt Bilder während ihrer Entstehung einen Prozess welcher in seiner Intensität, Prägnanz und Achtsamkeit, jenem der Leder- und Fellverarbeitung gleicht … weiterlesen

Zeigt alle 5 Ergebnisse